1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox: "Niemand bittet uns um…

Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: Hotohori 27.11.19 - 19:18

    "(´-`).。oO(we oftentimes work hard to make things that no customers are asking for them)"

    [twitter.com]

    Und damit hat er eben absolut recht. Diese Aussage von Microsoft zeigt einfach nur wie rückständig dieser Laden ist. Entweder sie kommen mit innovativen Produkten an, versauen es dann aber mit dem Marketing und weiteren Investitionen darin (Kinect - XBox One Kinect Bundle) oder sie kommen zu spät und wollen sich ins gemachte Nest setzen und scheitern ebenfalls am Marketing und weiteren Investitionen (Windows Phone) oder sie werfen etwas auf den Markt und überlassen es sich selbst (Windows Mixed Reality). Und dann wundert man sich wieso es nichts wird und gibt allen Anderen die Schuld, nur nicht sich selbst.

    Selbst ich, der von der Materie jetzt nicht so viel Ahnung hat wie Leute, die etwas in die Richtung studiert haben, fällt da nichts anderes ein wie ein Mega Facepalm. Wenn man so Produkte auf den Markt wirft, bewirbt und supported wie Microsoft es tut, braucht man sich null über einen Misserfolg zu wundern.

    Und die Aussagen in dem Artikel sind wieder derart konservativ, dass es weh tut. Wer ernsthaft glaubt VR wäre sozial isolierend, der hat VR noch nie ernsthaft ausprobiert. Es gibt so viele Multiplayer VR Erfahrungen, bei denen man mit anderen VR Nutzern aus aller Welt interagiert... Das soziale Leben findet schon lange nicht mehr nur in der realen Welt statt, wer das nach über 20 Jahren Internet noch immer nicht verstanden hat, für den ist das Internet wohl immer noch Neuland.

    Wobei das hier schon amüsanter ist, weil die XBox mit die erste Konsole war, die die Spieler online derart miteinander zu einer Community verbunden hat. Aber das scheint bei VR wohl nicht mehr zu zählen. Außerdem ersetzt VR nicht die normalen Bildschirm Spiele, man kann also noch immer vor einer Konsole mit VR Brille auch am Bildschirm gemeinsam in einem Raum Spaß haben, sogar auch mit VR.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.19 19:19 durch Hotohori.

  2. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: Schrödinger's Katze 27.11.19 - 20:50

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "(´-`).。oO(we oftentimes work hard to make
    > things that no customers are asking for them)"
    >
    > twitter.com
    >
    > Und damit hat er eben absolut recht. Diese Aussage von Microsoft zeigt
    > einfach nur wie rückständig dieser Laden ist. Entweder sie kommen mit
    > innovativen Produkten an, versauen es dann aber mit dem Marketing und
    > weiteren Investitionen darin (Kinect - XBox One Kinect Bundle) oder sie
    > kommen zu spät und wollen sich ins gemachte Nest setzen und scheitern
    > ebenfalls am Marketing und weiteren Investitionen (Windows Phone) oder sie
    > werfen etwas auf den Markt und überlassen es sich selbst (Windows Mixed
    > Reality). Und dann wundert man sich wieso es nichts wird und gibt allen
    > Anderen die Schuld, nur nicht sich selbst.

    Für VR gibt es kaum Nachfrage, da investiert man nicht einfach so ein paar Milliarden.

    Außerdem ist laut den Experten hier im Forum ohnehin erstmal 3D Gaming dran. Das hat ja auch eine enorme Nachfrage, ausgereifte Technik und hunderte Spiele.

    >
    > Selbst ich, der von der Materie jetzt nicht so viel Ahnung hat wie Leute,
    > die etwas in die Richtung studiert haben, fällt da nichts anderes ein wie
    > ein Mega Facepalm. Wenn man so Produkte auf den Markt wirft, bewirbt und
    > supported wie Microsoft es tut, braucht man sich null über einen Misserfolg
    > zu wundern.

    Microsoft steht heute so gut da wie nie, keine Ahnung was da falsch laufen soll.

    >
    > Und die Aussagen in dem Artikel sind wieder derart konservativ, dass es weh
    > tut. Wer ernsthaft glaubt VR wäre sozial isolierend, der hat VR noch nie
    > ernsthaft ausprobiert. Es gibt so viele Multiplayer VR Erfahrungen, bei
    > denen man mit anderen VR Nutzern aus aller Welt interagiert... Das soziale
    > Leben findet schon lange nicht mehr nur in der realen Welt statt, wer das
    > nach über 20 Jahren Internet noch immer nicht verstanden hat, für den ist
    > das Internet wohl immer noch Neuland.

    Online geht auch ohne VR, Multiplayer erst recht.

    >
    > Wobei das hier schon amüsanter ist, weil die XBox mit die erste Konsole
    > war, die die Spieler online derart miteinander zu einer Community verbunden
    > hat.

    Nein das war die Dreamcast.

  3. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: Bouncy 27.11.19 - 21:03

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "(´-`).。oO(we oftentimes work hard to make
    > things that no customers are asking for them)"
    >
    > twitter.com
    >
    > Und damit hat er eben absolut recht.
    Oh bitte, mal der Aufschrei, dass [fieser Konzern XYZ] am Markt vorbeientwickelt und ihn zu steuern versucht und deswegen so doof ist und scheitern wird, dann wieder der Aufschrei, dass [fieser Konzern XYZ] auf den Markt hört statt ihn zu steuern und deswegen so doof ist und scheitern wird.

    Und klar, der Chef der Spielesparte von Microsoft hat in seinem Leben sicherlich noch niemals VR ernsthaft ausprobiert und hat keine Ahnung von diesem unsagbar schwer verständlichen Thema, das nur wenige Experten verstehen...

  4. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: Lekanzev 27.11.19 - 21:07

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "(´-`).。oO(we oftentimes work hard to
    > make
    > > things that no customers are asking for them)"
    > >
    > > twitter.com
    > >
    > > Und damit hat er eben absolut recht.
    > Oh bitte, mal der Aufschrei, dass am Markt vorbeientwickelt und ihn zu
    > steuern versucht und deswegen so doof ist und scheitern wird, dann wieder
    > der Aufschrei, dass auf den Markt hört statt ihn zu steuern und deswegen
    > so doof ist und scheitern wird.
    >
    > Und klar, der Chef der Spielesparte von Microsoft hat in seinem Leben
    > sicherlich noch niemals VR ernsthaft ausprobiert und hat keine Ahnung von
    > diesem unsagbar schwer verständlichen Thema, das nur wenige Experten
    > verstehen...


    Sehe ich genauso. Zudem bekleckert sich Yoshida mit seiner Aussage nicht gerade mit Ruhm. Psvr, psvita, ps tvbox, Sony Smartphones. Das sind Ladenhüter die seine Aussage bestätigen. Es gibt fast keine Nachfrage dafür.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.19 21:09 durch Lekanzev.

  5. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: notnagel 27.11.19 - 21:15

    Naja, FB hat gerade das Studio hinter Beat Saber gekauft, also VR scheint schon irgendwo Sinn zu
    machen ;) Das ist jetzt sicher nicht der Untergang von MS, aber wenn man bei einer
    Zukunftstechnologie schon einen Fuss gut in der Tür hat und dann die Tür
    ganz unmovitiert zuschlägt, wird das irgendwann sicher wehtun.
    Aber das ist ja keine neue Erfahrung für MS, siehe das Telefongeschäft, wo man
    Investitionen im entscheidenden Bereich gescheut hat :P
    Man könnte es auch als eine peinliche Kurzsichtigkeit der MS-Führung bezeichnen.

  6. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: nf1n1ty 27.11.19 - 22:35

    notnagel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, FB hat gerade das Studio hinter Beat Saber gekauft, also VR scheint
    > schon irgendwo Sinn zu
    > machen ;)

    Du weißt schon, wer die Oculus-Brillen herstellt?
    Man hat eine große Anfangsinvestition geleistet und anscheinend möchte man die noch nicht aufgeben. Profitabel ist das wahrscheinlich noch lange nicht. Kann FB aber auch noch lange querfinanzieren.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  7. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: motzerator 28.11.19 - 04:37

    Hotohori schrieb:
    -----------------------------
    > Diese Aussage von Microsoft zeigt einfach nur wie rückständig
    > dieser Laden ist.

    So würde ich das nicht sehen. SONY hat viel in VR investiert und
    damit einen ziemlich bescheidenen Erfolg erzielt.

    Vermutlich stellen sie es nur aus 2 Gründen nicht einfach ein:

    1. Die Hardware ist vermutlich günstig genug herzustellen und
    man kann so weiter an der Kostendeckung der Investitionen in
    R&D arbeiten.
    2. Die wenigen Fans, die man hat, sind sehr enthusiastisch und
    halten die Marktnische am Leben.

    Microsoft hat Konsolenseitig bisher kaum etwas in VR investiert
    und sieht daher bisher keinen Grund, sich in diesem Markt zu
    engagieren.

    Warum auch? Ich denke das ist für alle am besten, auch für die
    Fans von PSVR, weil es so nur eine Konsolenversion von VR gibt
    und somit auch keine Aufspaltung des Konolen VR Marktes.

    Ich denke einfach, das da für 2 Anbieter zu wenig Kuchen zu
    haben ist.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.19 04:38 durch motzerator.

  8. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: No name089 28.11.19 - 06:43

    VR st und bleibt 2020 enfach nichts was maßen tauglich ist, deswegen ist die aussage von ms schon ganz treffend und verständlich

  9. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: FreiGeistler 28.11.19 - 07:41

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft steht heute so gut da wie nie, keine Ahnung was da falsch laufen soll.
    Mit der Klaut und illegaler Telemetrie, ja. Aber sonst?

  10. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: Hotohori 28.11.19 - 08:19

    Lekanzev schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hotohori schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > "(´-`).。oO(we oftentimes work hard to
    > > make
    > > > things that no customers are asking for them)"
    > > >
    > > > twitter.com
    > > >
    > > > Und damit hat er eben absolut recht.
    > > Oh bitte, mal der Aufschrei, dass am Markt vorbeientwickelt und ihn zu
    > > steuern versucht und deswegen so doof ist und scheitern wird, dann
    > wieder
    > > der Aufschrei, dass auf den Markt hört statt ihn zu steuern und
    > deswegen
    > > so doof ist und scheitern wird.
    > >
    > > Und klar, der Chef der Spielesparte von Microsoft hat in seinem Leben
    > > sicherlich noch niemals VR ernsthaft ausprobiert und hat keine Ahnung
    > von
    > > diesem unsagbar schwer verständlichen Thema, das nur wenige Experten
    > > verstehen...
    >
    > Sehe ich genauso. Zudem bekleckert sich Yoshida mit seiner Aussage nicht
    > gerade mit Ruhm. Psvr, psvita, ps tvbox, Sony Smartphones. Das sind
    > Ladenhüter die seine Aussage bestätigen. Es gibt fast keine Nachfrage
    > dafür.

    Aber sie bieten VR an und PS VR gilt als die meistverkaufte VR Headset mit über 4 Millionen verkauften Einheiten wobei dieses Jahr sicherlich noch einige dazu kamen. Das mag nach nicht viel klingen, ist aber auch kein Flop. Sony ist soweit zufrieden wie es mit PS VR läuft, wenn es auch nicht ganz die Erwartung erfüllt hat.

    Klar hat sich Sony bei der PS Vita auch nicht mit Ruhm bekleckert und dennoch lief der Handheld nicht ganz so schlecht, vor allem in Japan.

    Bei Microsoft ist aber ein viel deutlicheres Muster ihres Scheiterns zu sehen.

  11. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: Hotohori 28.11.19 - 08:23

    Es ist verständlich, aber die Argumentation ist einfach dumm. Unternehmen bringen immer wieder Innovationen auf den Markt und MS tut so als würden sie nur das Entwickeln nach dem die Kunden fragen. Hat Jemand nach Kinect gefragt? Hat Jemand nach Windows as a Service (= Dauerbaustelle) gefragt?

    Man kann es auch sinnvoller betiteln. Soll Microsoft halt einfach sagen was Sache ist und nicht derart mit dummen Argumenten um den heißen Brei reden: VR ist für sie noch zu uninteressant, Punkt. Was wäre so schlimm daran es genau so zu sagen?

  12. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: Lekanzev 28.11.19 - 08:30

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lekanzev schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bouncy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hotohori schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > "(´-`).。oO(we oftentimes work hard
    > to
    > > > make
    > > > > things that no customers are asking for them)"
    > > > >
    > > > > twitter.com
    > > > >
    > > > > Und damit hat er eben absolut recht.
    > > > Oh bitte, mal der Aufschrei, dass am Markt vorbeientwickelt und ihn
    > zu
    > > > steuern versucht und deswegen so doof ist und scheitern wird, dann
    > > wieder
    > > > der Aufschrei, dass auf den Markt hört statt ihn zu steuern und
    > > deswegen
    > > > so doof ist und scheitern wird.
    > > >
    > > > Und klar, der Chef der Spielesparte von Microsoft hat in seinem Leben
    > > > sicherlich noch niemals VR ernsthaft ausprobiert und hat keine Ahnung
    > > von
    > > > diesem unsagbar schwer verständlichen Thema, das nur wenige Experten
    > > > verstehen...
    > >
    > >
    > > Sehe ich genauso. Zudem bekleckert sich Yoshida mit seiner Aussage nicht
    > > gerade mit Ruhm. Psvr, psvita, ps tvbox, Sony Smartphones. Das sind
    > > Ladenhüter die seine Aussage bestätigen. Es gibt fast keine Nachfrage
    > > dafür.
    >
    > Aber sie bieten VR an und PS VR gilt als die meistverkaufte VR Headset mit
    > über 4 Millionen verkauften Einheiten wobei dieses Jahr sicherlich noch
    > einige dazu kamen. Das mag nach nicht viel klingen, ist aber auch kein
    > Flop. Sony ist soweit zufrieden wie es mit PS VR läuft, wenn es auch nicht
    > ganz die Erwartung erfüllt hat.
    >
    > Klar hat sich Sony bei der PS Vita auch nicht mit Ruhm bekleckert und
    > dennoch lief der Handheld nicht ganz so schlecht, vor allem in Japan.
    >
    > Bei Microsoft ist aber ein viel deutlicheres Muster ihres Scheiterns zu
    > sehen.


    Ich sehe da kein Muster des scheiterns bei MS, im Gegenteil, sie sind gemeinsam mit Apple das wertvollste Unternehmen der Welt, mehr Erfolg geht ja garnicht. Liegt natürlich auch an den von dir in Missgunst gezogenen Service Produkten wie Windows, Office und der Cloud. Das schätzt du irgendwie etwas abwegig ein.

    Sony ist mit psvr der Marktführer in einem Flohmarkt. Wenn man mit nur 4 Mio Einheiten die bereits die meisten Geräte abgesetzt hat sagt das viel über einen Markt aus, zumal am PC insgesamt glaube ich immer noch deutlich mehr VR Headsets verkauft wurden, nur eben von unterschiedlichen Herstellern.

    Die Aussage von Yoshida sehe ich eher als Eingeständnis.... Eye Toy, playstation move, usw. sind weitere Produkte für die es am Markt keine Nachfrage gab. Das ist eigentlich nichts womit man sich noch brüstet. Scheint mir eher Yoshida ist eingeschnappt über Spencer's Aussage, weil er weiß das er mit psvr auf das falsche Pferd gesetzt hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.19 08:34 durch Lekanzev.

  13. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: Doedelf 28.11.19 - 10:49

    ja ja - vr ist lame, vr verkauft sich nicht... gähn. Kinners einfach mal die Augen aufmachen und mal etwas abseits seines Universums umschauen. Geht einfach mal in die entsprechenden reddit foren von vive, oculus, quest und co und schaut mal was da abgeht. Nebenbei ist die Community unter den VR leuten noch absolut großartig. Woche für Woche erscheinen da geile Spiele und dinge die ich in meinen über 40 Zockerjahren noch nicht erlebt habe.

    Ich bin froh das ich von anfang an dabei bin, hier ist eine neue Plattform entstanden die in keinen Fall klassiches 2d Gaming ersetzen soll aber schon längst seine Berechtigung wie das mobil gaming hat.

    Zu den schleppenden Verkaufszahlen. Naja - nachdem HL: Alyx angekündigt wurde ist im Verkaufranking bei Steam

    https://store.steampowered.com/search/?filter=topsellers

    die valve index ganz oben - kann also nicht unbedingt so schlecht laufen.

    Ich wills nicht mehr missen und bin quasi nur noch in VR unterwegs. 2d ödet mich an.

  14. Re: Shuhei Yoshidas (Sony) Antwort darauf

    Autor: Hotohori 28.11.19 - 19:12

    So sehr ich dir sonst auch zustimme, aber ich spiele aktuell immer noch lieber in 2D, aber ich hab auch einen recht breiten Spiele Geschmack und bin noch nicht so ganz mit VR zufrieden, das könnte sich in Zukunft vielleicht noch ändern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Professional Consulting (m/w/d) Qualitätsmanagement
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Senior Software-Entwickler C# / .NET (m/w/d)
    ERWEKA GmbH, Langen
  3. Fachinformatikerin / Fachinformatiker (m/w/d) der Fachrichtung Systemintegration mit Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Kreis Paderborn, Paderborn
  4. Solution Architect Shopfloor Management (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rainbow Six Extraction im Test: Elitesoldaten gegen Ekelmonster
Rainbow Six Extraction im Test
Elitesoldaten gegen Ekelmonster

Bis zu drei Soldaten im Kampf gegen Außerirdische: Rainbow Six Extraction bietet taktisch anspruchsvolle Einsätze statt wilder Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Extraction Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz


    Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
    Corona-Warn-App
    Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

    Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Corona-Warn-App Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
    2. 2G oder 3G plus Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Gesamtstatus an
    3. Gesundheitsministerium Unzureichende CovPassCheck-App wird nicht überarbeitet