1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: 15,50 US-Dollar im Jahr…

Lebensdauer der Kondensatoren

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lebensdauer der Kondensatoren

    Autor: thewayne 13.04.15 - 12:53

    Frage an die Elektronikexperten hier: mir wurde mal erzählt das die Lebensdauer der Kondensatoren rapide sinkt wenn die jedes mal beim Einschalten einen "Kaltstart" machen im Vergleich zum "warmstart" aus dem Standby.

    Ist da was dran?

  2. Re: Lebensdauer der Kondensatoren

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 13.04.15 - 13:26

    thewayne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage an die Elektronikexperten hier: mir wurde mal
    > erzählt das die Lebensdauer der Kondensatoren rapide
    > sinkt wenn die jedes mal beim Einschalten einen
    > "Kaltstart" machen im Vergleich zum "warmstart" aus
    > dem Standby.
    > Ist da was dran?

    Wir bewegen uns hier in Bereichen, bei denen man sich im Gegenzug auch fragen müsste, wie zuträglich das permante Halten einer elektrischen Kapazität ist, die hinter einer Leistungsaufnahme von 15 Watt im Instant-On-Standby steht.

    Beides ist zu vernachlässigen. Will man den Elkos in Heimelektronik unbedingt etwas Gutes tun, sorgt man am besten für eine möglichst gleichmäßige Raumtemperatur und moderate Luftfeuchtigkeit. Bei Verwendung hochwertiger Elkos kann man aber davon ausgehen, das deren durchschnittliche physische Lebenserwartung auch bei "schlechter Behandlung" die psychologische Lebenserwartung einer Spielekonsole deutlich überschreitet.

  3. Re: Lebensdauer der Kondensatoren

    Autor: Volvoracing 13.04.15 - 14:57

    Will man den Elkos in Heimelektronik
    > unbedingt etwas Gutes tun, sorgt man am besten für eine möglichst
    > gleichmäßige Raumtemperatur und moderate Luftfeuchtigkeit. Bei Verwendung
    > hochwertiger Elkos kann man aber davon ausgehen, das deren
    > durchschnittliche physische Lebenserwartung auch bei "schlechter
    > Behandlung" die psychologische Lebenserwartung einer Spielekonsole deutlich
    > überschreitet.

    Besser man sorgt für eine (gleichmässige) Betriebstemperatur von +-25°C. Bei zu kalten Temperaturen steigt deren ESR, damit die Verluste, damit die in Wärme umgesetzte Verlustleistung.

    Ausgehend von der Herstellerangabe bei maximaler Betriebstemperatur, verdoppelt sich die Lebensdauer pro -10°C maximaler Betriebstemperatur. Wobei Lebensdauer hier als maximal zulässige Veränderung der initalen Parameter anzusehen ist. (Zusätzlich dazu muss noch die von Designer einkalkulierte Reserve berücksichtigt werden)

  4. Re: Lebensdauer der Kondensatoren

    Autor: ldlx 13.04.15 - 19:49

    Volvoracing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Will man den Elkos in Heimelektronik
    > > unbedingt etwas Gutes tun, sorgt man am besten für eine möglichst
    > > gleichmäßige Raumtemperatur und moderate Luftfeuchtigkeit. Bei
    > Verwendung
    > > hochwertiger Elkos kann man aber davon ausgehen, das deren
    > > durchschnittliche physische Lebenserwartung auch bei "schlechter
    > > Behandlung" die psychologische Lebenserwartung einer Spielekonsole
    > deutlich
    > > überschreitet.
    >
    > Besser man sorgt für eine (gleichmässige) Betriebstemperatur von +-25°C.
    > Bei zu kalten Temperaturen steigt deren ESR, damit die Verluste, damit die
    > in Wärme umgesetzte Verlustleistung.
    >
    > Ausgehend von der Herstellerangabe bei maximaler Betriebstemperatur,
    > verdoppelt sich die Lebensdauer pro -10°C maximaler Betriebstemperatur.
    > Wobei Lebensdauer hier als maximal zulässige Veränderung der initalen
    > Parameter anzusehen ist. (Zusätzlich dazu muss noch die von Designer
    > einkalkulierte Reserve berücksichtigt werden)

    Gleichmäßige Betriebstemperatur zwischen -25°C und +25°C oder hab ich das grad falsch verstanden? Oder doch eine Betriebs- (und Lager?)-Temperatur bei ca. 25°C?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Security Spezialist Kommunikation (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. Global IT Project Manager (m/w/d)
    Maag Germany GmbH, Großostheim
  3. IT-Softwareentwickler / Fachinformatiker (w/m/d)
    Seele GmbH, Gersthofen
  4. Senior Software Developer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de