1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: Fast sofort spielen

Gabs schon mal ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gabs schon mal ...

    Autor: YoungManKlaus 19.07.13 - 14:26

    nannte sich cartridges ... also ich bins jedenfalls gewohnt meine Konsolentitel ohne Ladezeit zu spielen, hab aber auch nach dem N64 mit so Kinderkram aufgehört und bin auf PC umgestiegen ;)

  2. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: SoniX 19.07.13 - 14:44

    So gehts mir auch.

    Ich empfinde es fast schon als Farce wenn man ankommt und meint man müsse nichtmehr alles installieren um spielen zu können sondern nur einen Teil.

    Wenn man wieder garnicht installieren müsste wäre das was.

    Aber naja... ne Konsole ist heute nichtmehr das was eine Konsole damals war. Einfach reinstecken und loszocken ist nichtmehr und für mich ist damit der Hauptgrund für eine Konsole gesorben. Installieren, Updates laden etc kann ich auch aufm PC.

  3. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: silentburn 19.07.13 - 14:57

    Ist ja auch fast der gleiche Umfang ein N64 Spiel und PS4 Spiel.
    Ich sage Nur Battlefield mit 32 Gb Speicherhunger

  4. Mit Games for Windows – LIVE

    Autor: Lördrjck 19.07.13 - 15:03

    ...war schon früher mal die rede davon, dass sich die Spiele "in Zukunf" schon spielen lassen während es noch installiert. War damals glaube ich schon bei der HALO 2 PC Installation schon möglich. Ist seit dem aber irgendwie still um das Thema geworden. Hat wohl doch nichts getaugt?

  5. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: SoniX 19.07.13 - 15:22

    Und was willst du damit nun aussagen?

    Dass zwar Spiele grösser geworden sind, aber wir nicht die Möglichkeit haben diese ohne optische Scheiben zu speichern?

    32GB kosten für den Endkunden ~15Euro.

    Da man für Spiele eh immer den gleichen immens hohen Preis bezahlt ists für uns Kunden auch schon egal. Blos der Hersteller hätte weniger Gewinn.

  6. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: shazbot 19.07.13 - 15:26

    Ich glaube eher er meinte, dass diese 32GB auch irgendwie in den RAM gelangen müssen. Nicht komplett, natürlich, aber dass moderne Spiele mehr RAM benötigen als alte N64 ist ja wohl klar.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  7. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: SoniX 19.07.13 - 15:46

    Achso...

    Naja, man muss ja nicht das ganze Spiel in den RAM laden. Die Playstation lädt ja auch nicht ganze Spiele in den RAM. Bei ner Cardridge fällt das noch weniger ins Gewicht; die hat eh schnelle Zugriffszeiten.

  8. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: irata 20.07.13 - 01:20

    silentburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja auch fast der gleiche Umfang ein N64 Spiel und PS4 Spiel.
    > Ich sage Nur Battlefield mit 32 Gb Speicherhunger

    Ich freu mich schon auf die nächsten Jahre.
    Dann wird es wohl eine Woche dauern, bis ein Spiel installiert ist - aber man kann bereits nach 2 Tagen spielen ;-)

  9. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: nille02 20.07.13 - 09:24

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass zwar Spiele grösser geworden sind, aber wir nicht die Möglichkeit
    > haben diese ohne optische Scheiben zu speichern?

    Die gibt es, aber das preis Leistungsverhältnis stimmt nicht.

    > 32GB kosten für den Endkunden ~15Euro.

    Und das Problem Fällt dir nicht auf? Für 15 Euro bekommst du aber nur den langsamen Class 10 Speicher. Ich habe lieber eine BD, die auch deutlich schneller ist, als einen langsamen Speicherchip.

    > Da man für Spiele eh immer den gleichen immens hohen Preis bezahlt ists für
    > uns Kunden auch schon egal. Blos der Hersteller hätte weniger Gewinn.

    Der würde den Preis einfach erhöhen.

  10. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: SoniX 20.07.13 - 10:20

    Wenn wir von der klassischen Cardridge sprechen, dann wird da eh nichts installiert. Da wird direkt von der Cardridge gezockt; was angenehm ist da die Zugriffszeiten im Gegensatz zur Bluray fantastisch sind. Da gibts garkeinen Grund die vollen 32 GB auf Platte zu kopieren.

    Die Datenübertragung ist nicht so schnell wie du vll dachtest:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Blu-ray_Disc_recordable#Speed
    Selbst bei 14facher (maximaler) Umdrehungsgeschwindigkeit kommt eine Bluray nur auf max 63 MB/s (irgendwo lächerlich wenig).

    http://de.wikipedia.org/wiki/SD_Memory_Card#Geschwindigkeitsklassen
    SD Karten schaffen im Vergleich über 300MB/s.

    Bleibt also wirklich nurmehr der Preis.....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.13 10:23 durch SoniX.

  11. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: Schalk81 20.07.13 - 10:27

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SoniX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass zwar Spiele grösser geworden sind, aber wir nicht die Möglichkeit
    > > haben diese ohne optische Scheiben zu speichern?
    >
    > Die gibt es, aber das preis Leistungsverhältnis stimmt nicht.
    >
    > > 32GB kosten für den Endkunden ~15Euro.
    >
    > Und das Problem Fällt dir nicht auf? Für 15 Euro bekommst du aber nur den
    > langsamen Class 10 Speicher. Ich habe lieber eine BD, die auch deutlich
    > schneller ist, als einen langsamen Speicherchip.
    >
    > > Da man für Spiele eh immer den gleichen immens hohen Preis bezahlt ists
    > für
    > > uns Kunden auch schon egal. Blos der Hersteller hätte weniger Gewinn.
    >
    > Der würde den Preis einfach erhöhen.

    Und das Problem fällt dir nicht auf? Warum muss der Gewinn so hoch sein? Warum basiert unsere Wirtschaft auf Wachstum? Aber das ist ein ganz anderes Fass, ich lass den Deckel lieber drauf.

    Wenn sich ein riesiger Absatzmarkt für schnellen Speicher auftäte, würden die Preise sehr schnell fallen. Ein Hersteller stellt um, der andere zieht nach... schön wär's.

    Warum braucht ein Spiel 32 GB Festspeicherplatz? Geht sicher auch mit weniger, mit einigen effektiven Tricks in der Grafikgenerierung... Warum verbrät eine Firma sehr viel mehr Geld für Werbung - die der Kunde natürlich bezahlt, wer sonst - als für das Spiel selbst (Meine Antwort: Das Spiel spricht nicht für sich, bessere Spiele verkauften sich auch mit weniger Werbung).

    Also: Geringere Preise für schnellen Speicher, weniger benötigter Speicher, weniger Geld für Werbung ergibt Profit für beide Seiten! Ich bin so genial, ich sollte Spiele produzieren...

  12. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: nille02 20.07.13 - 10:29

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Datenübertragung ist nicht so schnell wie du vll dachtest:
    >
    > en.wikipedia.org#Speed
    > Selbst bei 14facher (maximaler) Umdrehungsgeschwindigkeit kommt eine Bluray
    > nur auf max 63 MB/s (irgendwo lächerlich wenig).
    >
    > de.wikipedia.org#Geschwindigkeitsklassen
    > SD Karten schaffen im Vergleich über 300MB/s.
    >
    > Bleibt also wirklich nurmehr der Preis.....

    Die 300MB/s bekommst du aber nicht für deine genannten 15¤ pro 32GB. Da sind 10MB/s schon ein hoch der Gefühle.

    Und nun kommst du und hältst die BD mit ihren 63MB/s für lächerlich die nur einen Bruchteil kostet.

  13. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: nille02 20.07.13 - 10:34

    Schalk81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sich ein riesiger Absatzmarkt für schnellen Speicher auftäte, würden
    > die Preise sehr schnell fallen. Ein Hersteller stellt um, der andere zieht
    > nach... schön wär's.

    Den Markt haben wir schon. Der Preis ist aber noch immer zu hoch und in einigen Jahren können wir darüber noch mal reden.

    > Warum braucht ein Spiel 32 GB Festspeicherplatz? Geht sicher auch mit
    > weniger, mit einigen effektiven Tricks in der Grafikgenerierung...

    Texturen, Modells, Sound, Videos benötigen halt viel Platz.

    > Warum
    > verbrät eine Firma sehr viel mehr Geld für Werbung - die der Kunde
    > natürlich bezahlt, wer sonst - als für das Spiel selbst (Meine Antwort: Das
    > Spiel spricht nicht für sich, bessere Spiele verkauften sich auch mit
    > weniger Werbung).

    Und wenn niemand das Produkt kennt steigert das natürlich den Absatz. Die Entwicklung der Spiele ist alles andere als Günstig.

  14. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: SoniX 20.07.13 - 12:28

    Diese 15 Euro kostet es mich als Endkunden mit mehrfachem Aufschlag, Transport, Steuer etc bei Abnahme von einem Stück. Das wäre vieeel günstiger für einen Cardridgehersteller der sich tausende Stück direkt aus der Fabrik kauft. Ich würde einen Besen fressen wenn der mehr als einen Euro bezahlt.

    Eine Blueray hat miese Zugriffszeiten; die muss man installieren, da man sonst ständig Ladezeiten hätte. Speicherkarten/Cardridges haben sehr schnelle Zugriffszeiten; da muss man garnicht erst installieren.

    PS: Die PS3 hat ein 2-fach Laufwerk. Also schafft die blos ein sechstel der angegebenen maximalen Transferleistung von 63MB/sec..... und schon sind wir wieder bei den 10MB/sec.....

    PPS: Nein 10MB/sec sind bei SD Karten kein Hoch der Gefühle sondern eine Mindestübertragungsrate. Eine Bluray hat dagegen eine maximale Transferrate die auch gerne darunter liegen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.13 12:29 durch SoniX.

  15. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: SoniX 20.07.13 - 12:35

    Schalk81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das Problem fällt dir nicht auf? Warum muss der Gewinn so hoch sein?
    > Warum basiert unsere Wirtschaft auf Wachstum? Aber das ist ein ganz anderes
    > Fass, ich lass den Deckel lieber drauf.

    hehe ja lassen wir den Deckel drauf ^^

    > Wenn sich ein riesiger Absatzmarkt für schnellen Speicher auftäte, würden
    > die Preise sehr schnell fallen. Ein Hersteller stellt um, der andere zieht
    > nach... schön wär's.
    >
    > Warum braucht ein Spiel 32 GB Festspeicherplatz? Geht sicher auch mit
    > weniger, mit einigen effektiven Tricks in der Grafikgenerierung... Warum
    > verbrät eine Firma sehr viel mehr Geld für Werbung - die der Kunde
    > natürlich bezahlt, wer sonst - als für das Spiel selbst (Meine Antwort: Das
    > Spiel spricht nicht für sich, bessere Spiele verkauften sich auch mit
    > weniger Werbung).

    Ja, heute versteht leider keiner mehr was von effizienter Programmierung.

    Habe mir erst ein nues Spiel zugelegt. Faster than light. Mir gefällt das Spiel total, aber wenn ich mir angucke wie einfach das gestrickt ist wundere ich mich wie sie es schaffen, dass die CPU durchwegs am Anschlag läuft.

    Ist nur ein Beispiel, aber ein allgemein gültiges. Damals liefen solche Spiele mit 100MHz ohne Probleme; heute werden mehrere GHz und Cores benötigt um das gleiche darzustellen...

    > Also: Geringere Preise für schnellen Speicher, weniger benötigter Speicher,
    > weniger Geld für Werbung ergibt Profit für beide Seiten! Ich bin so genial,
    > ich sollte Spiele produzieren...

    hehe :-)

  16. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: nille02 20.07.13 - 12:44

    Programmcode ist aber heute nur ein kleiner Teil der Datenmenge die schon fast zu vernachlässigen ist.

    Als Beispiel: Assassin's Creed Brotherhood ( Ich habe gerade kein aktuelleres Spiel installiert ) benötigt etwa 10GB Festplattenspeicher, davon sind etwa 100MB Binarys.

  17. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: SoniX 20.07.13 - 13:20

    Stimmt. :-)

  18. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: Schalk81 20.07.13 - 15:46

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schalk81 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn sich ein riesiger Absatzmarkt für schnellen Speicher auftäte,
    > würden
    > > die Preise sehr schnell fallen. Ein Hersteller stellt um, der andere
    > zieht
    > > nach... schön wär's.
    >
    > Den Markt haben wir schon. Der Preis ist aber noch immer zu hoch und in
    > einigen Jahren können wir darüber noch mal reden.

    Wenn ein großer Hersteller bei einer großen Chipfabrik ein großes Kontingent eines immer gleichen Speicherchips bestellt, sollte er einen sehr guten Preis aushandeln können. Wenn dann andere große Hersteller bei zufällig der gleichen großen Chipfabrik die gleichen immer gleichen Speicherchips bestellen, sollte der Preis weiter fallen. Dank Spionage, Insidern etc. Wissen die Einen auch im Vorraus, was die Anderen bestellen.

    > > Warum braucht ein Spiel 32 GB Festspeicherplatz? Geht sicher auch mit
    > > weniger, mit einigen effektiven Tricks in der Grafikgenerierung...
    >
    > Texturen, Modells, Sound, Videos benötigen halt viel Platz.

    Braucht ein Spiel so 'n Zeugs? Und immer in der höchsten Auflösung/Bitrate? Wie gesagt, mit effizienter Programmierung ginge das mit weniger Ressourcen, ohne dass es jemand merkt. (Mir persönlich geht auch der Trend zu Spielfilmen, die mich hin und wieder auffordern, ein paar Knöpfe zu drücken, auf den Keks. Videolastige Spiele, in denen man die Zwischensequenzen nicht mal genießen kann, weil dabei dauernd Minispielchen, Reaktionstetsts und so auftauchen. Aber das ist Geschmackssache.)

    > > Warum
    > > verbrät eine Firma sehr viel mehr Geld für Werbung - die der Kunde
    > > natürlich bezahlt, wer sonst - als für das Spiel selbst (Meine Antwort:
    > Das
    > > Spiel spricht nicht für sich, bessere Spiele verkauften sich auch mit
    > > weniger Werbung).
    >
    > Und wenn niemand das Produkt kennt steigert das natürlich den Absatz.

    Ich hab nicht von völligem Verzicht auf Werbung geschrieben. Ich schrieb von weniger Werbung. Kosten für Produktion und Verbreitung von Werbung haben m.E.n. ein völlig überzogenes Außmaß angenommen. Gute Features sprechen für sich, unbd diese Aufzulisten bekanntzumachen, ist nicht teuer. Mundpropaganda kostet auch sehr wenig Geld, das klappt aber nur bei guten Spielen.

    > Die Entwicklung der Spiele ist alles andere als Günstig.
    Hab nie etwas anderes behauptet.

  19. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: YoungManKlaus 22.07.13 - 14:07

    > Wenn ein großer Hersteller bei einer großen Chipfabrik ein großes
    > Kontingent eines immer gleichen Speicherchips bestellt, sollte er einen
    > sehr guten Preis aushandeln können. Wenn dann andere große Hersteller bei
    > zufällig der gleichen großen Chipfabrik die gleichen immer gleichen
    > Speicherchips bestellen, sollte der Preis weiter fallen.
    Ich würd da sowieso als konsolen-hersteller die cartridges fertigen (lassen) und die dann an die game-studios verkaufen, nicht jeden händler elber cartridges fertigen lassen.
    > Braucht ein Spiel so 'n Zeugs? Und immer in der höchsten Auflösung/Bitrate?
    > Wie gesagt, mit effizienter Programmierung ginge das mit weniger
    > Ressourcen, ohne dass es jemand merkt. (Mir persönlich geht auch der Trend
    > zu Spielfilmen, die mich hin und wieder auffordern, ein paar Knöpfe zu
    > drücken, auf den Keks. Videolastige Spiele, in denen man die
    > Zwischensequenzen nicht mal genießen kann, weil dabei dauernd
    > Minispielchen, Reaktionstetsts und so auftauchen. Aber das ist
    > Geschmackssache.)
    Agreed, die games in die ich am meisten zeit gesteckt haben waren keine grafisch aufwendigen dinge, sondern WoW (haha, oldschool) und Minecraft. Geile Grafik ist für 15 Minuten toll, aber dann sieht mans eh nicht mehr und merkt dass das Gameplay entweder gut oder ein Dreck ist.

  20. Re: Gabs schon mal ...

    Autor: YoungManKlaus 22.07.13 - 14:08

    100mb binaries sind pervers.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stellvertretender Teamleiter (m/w/d) Fertigungsplanung / Supply Chain und Projekte
    SKF GmbH, Mühlheim an der Donau
  2. SAP-Produktmanagerin/SAP-Pro- duktmanager (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Chief Information Officer - CIO (m/w/d)
    CONITAS GmbH, Karlsruhe
  4. Referent für Projektmanagement mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de