Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: Microsoft lockt in die "neue…

3 Fragen:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3 Fragen:

    Autor: Garius 21.08.13 - 13:06

    1. Hat MS schon irgend etwas zur Umsetzung der Features der XBO in anderen Regionen gesagt? Benötige ich einen extra Receiver oder sowas, damit die Box mit meinem TV kommunizieren kann?

    2. Momentan betreffen viele der Features leider primär den amerikanischen Markt. Zumindest stelle ich einfach mal die Behauptung auf, dass es in DE nicht wirklich viele aktive Fantasy Football Fans gibt. Gibt es schon Ideen für ähnliche regional angepasste Features?

    3. (Wie) Wird sichergestellt, dass ich die zukünftigen XBO Games darauf prüfen kann, ob sie Kinect erfordern oder nicht? Kinect hat im Gaming Bereich schon einmal enttäuscht und unerwarteten Fuchtel QTE's mitten im Spiel will ich mich nicht aussetzen. Selbst in dem Falle, dass Kinect 2.0 hält was MS verspricht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.13 13:08 durch Garius.

  2. Re: 3 Fragen:

    Autor: h3ld27 21.08.13 - 13:12

    1. Nein

    2. Nein. Aber dafür bekommen "wir" Fifa

    3. Wird wohl auf der Packung stehen.

  3. Re: 3 Fragen:

    Autor: Garius 21.08.13 - 17:41

    h3ld27 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Nein
    Nein, ich brauche keinen Receiver oder nein, man hat sich noch nicht geäußert?

    > 2. Nein. Aber dafür bekommen "wir" Fifa
    . . . wie befriedigend . . .

    > 3. Wird wohl auf der Packung stehen.
    Genau das ist ja entscheidend meiner Meinung nach. Nach den ganzen versuchten Gängelungen seitens MS trau ich denen zu, dass sie es eben nicht deklarieren, damit Kinect auch schön angeschlossen bleiben muss.

  4. Re: 3 Fragen:

    Autor: h3ld27 21.08.13 - 18:15

    1. Nein es wurde noch nichts dazu gesagt.

    2. Ja ist eben eine US Firma und der US Markt ist der größte Abnehmer. Das wir Europäer da dann Nachteile haben war ja leider schon immer so.

    3. Microsoft hat keine Gängelungen versucht, sondern ein neues Betriebsmodell angekündigt das nicht gut ankam und es dann wieder geändert.
    Ich glaube nicht dass hier anders vorgegangen wird als bei der Xbox 360. Es wird Kinect spiele geben und "normale" Spiele für die eben Kinect nicht erforderlich ist. Wenn es dann Spiele gibt die nebenbei trotzdem Kinect bestandteile enthalten ist dass ja nicht MS schuld sondern die der Entwickler.... aber ich gehe davon aus das so etwas mitgeteilt wird, bzw. wie sollen sie es denn verstecken? In Testberichten wird man schon davon erfahren.

  5. Re: 3 Fragen:

    Autor: Hotohori 21.08.13 - 18:27

    Allein auf der Hüllenrückseite der Spiele steht doch immer alles drauf was unterstützt wird oder gar vorausgesetzt wird.

    Ich hoffe jedenfalls generell auf mehr Spiele die Controller und Kinect nutzen. Ich will eine anständige Kinect Unterstützung sehen und nicht bloß wieder rein optionale Features, die man nicht benutzen muss, auf diese 08/15 Unterstützung hab ich kein Bock, so wird das Potenzial von Kinect absolut niemals richtig ausgenutzt und die Spieler haben wirklich einen Grund über Kinect zu lästern.

    Und vergesst Kinect für 360, das war nicht das was Project Natal werden sollte, weil einfach die 360 nicht richtig für das Project geeignet war und zu viele Abstriche gemacht werden mussten oder derart viel in Kinect selbst eingebaut werden musste um die 360 zu entlasten, dass sie min. doppelt so teuer gewesen wäre, teurer als die Konsole selbst. Das sieht bei der XBox One ganz anders aus.

  6. Re: 3 Fragen:

    Autor: Cohaagen 21.08.13 - 19:07

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will eine anständige Kinect Unterstützung sehen und nicht bloß
    > wieder rein optionale Features, die man nicht benutzen muss, auf diese
    > 08/15 Unterstützung hab ich kein Bock

    Damit fällt dann jeder Multiplattformtitel flach.

  7. Re: 3 Fragen:

    Autor: Garius 21.08.13 - 19:19

    Sag das mal nicht. Hat auf der Wii ja auch geklappt. Wo andere dann halt Knöpchen drücken müssen, muss man bei der XBO Version halt mit den Händen fuchteln.

  8. Re: 3 Fragen:

    Autor: Garius 21.08.13 - 19:25

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein auf der Hüllenrückseite der Spiele steht doch immer alles drauf was
    > unterstützt wird oder gar vorausgesetzt wird.
    >
    > Ich hoffe jedenfalls generell auf mehr Spiele die Controller und Kinect
    > nutzen. Ich will eine anständige Kinect Unterstützung sehen und nicht bloß
    > wieder rein optionale Features, die man nicht benutzen muss, auf diese
    > 08/15 Unterstützung hab ich kein Bock, so wird das Potenzial von Kinect
    > absolut niemals richtig ausgenutzt und die Spieler haben wirklich einen
    > Grund über Kinect zu lästern.
    Ist ja alles gut und richtig. Nur haben halt nicht alle Spieler Lust auf sowas. Erst recht nicht, wenn die Funktion bei Multiplattform Titeln wie aufgesetzt wirkt und nur bei ist, weil man eben irgendwie Kinect reinhauen musste.

    > Und vergesst Kinect für 360, das war nicht das was Project Natal werden
    > sollte, weil einfach die 360 nicht richtig für das Project geeignet war und
    > zu viele Abstriche gemacht werden mussten oder derart viel in Kinect selbst
    > eingebaut werden musste um die 360 zu entlasten, dass sie min. doppelt so
    > teuer gewesen wäre, teurer als die Konsole selbst. Das sieht bei der XBox
    > One ganz anders aus.
    Und warum wird uns nichts bahnbrechendes gezeigt? Jetzt ist doch der Moment schlechthin um sich gegen die Konkurrenz zu behaupten.
    Trotzdem bleibt es dabei. Wenn jemand ein gutes Konzept für ein Spiel mit Kinect Unterstützung hat, kann man es sich ja angucken. Wenn das Konzept eines Spiels aber ändert, nur weil Kinect mit bei sein muss, kommt wieder nur Grütze raus.

  9. Re: 3 Fragen:

    Autor: Hotohori 21.08.13 - 20:05

    Die Multititel können auch ohne Kinect oder optionalem Kinect daher kommen, es geht um Exklusivtitel.

  10. Re: 3 Fragen:

    Autor: Hotohori 21.08.13 - 20:06

    Wii hat ja auch keinen richtigen Controller gehabt und damit nicht genug Knöpfe, da musste man ja mit so etwas aushelfen.

  11. Re: 3 Fragen:

    Autor: Cohaagen 21.08.13 - 23:34

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo andere dann halt
    > Knöpchen drücken müssen, muss man bei der XBO Version halt mit den Händen
    > fuchteln.

    Genau das wäre dann aber eine 08/15 Unterstützung... ein rein optionale Feature, das man nicht benutzen muss.

    Bei Multiplattform-Spielen kann der Entwickler kein Kinect voraussetzen, für die anderen Plattformen muss er eh eine Alternative implementieren.

    Bleiben also nur die XBO-Exklusiven, von denen pro Jahr vielleicht eine Handvoll dazukommen.

  12. Re: 3 Fragen:

    Autor: Anonymer Nutzer 22.08.13 - 09:05

    Die Xbox One beinhaltet keinen DVB-S/T/C-Tuner und auch kein Smartcard-Schacht. Wenn du einen dieser besagten Tuner in deinem TV haben solltest, brauchst du keinen zusätzlichen receiver kaufen. Wenn doch, muss dieser an den dafür vorgesehenen HDMI-Port der One gesteckert werden.
    Die Gerüchte, dass es in Deutschland ggf nicht wie in den USA funktionieren könnte, würde ich einfach ignorieren. Das Fernsehen in Amerika ist fast Baugleich mit unserem.^^

  13. Re: 3 Fragen:

    Autor: Garius 22.08.13 - 11:12

    Das ist doch mal ne Antwort. Danke dir. Ich werd dann wohl vorerst warten und sehen, wohin sich das ganze PS4 vs. XBO Debakel noch bewegt. Bin zwar auch gern Early Adopter, aber in diesen Fall mach ich eine Ausnahme. Ja hab immerhin schon die Wii U (haha...).

  14. Re: 3 Fragen:

    Autor: h3ld27 22.08.13 - 18:39

    Also ich hab da bedenken, dass da wirklich so leicht funktioniert. Kann mir nicht vorstellen, dass jeder Receiver dafür kompatibel ist. Bestimmt funktioniert das dann nur mit "xbox kompatiblen" Receivern die man noch extra kaufen muss ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. init SE, Karlsruhe
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  3. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40