Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: "Microsofts Geschäftspolitik…

Bei Amazon ist man ja besonders schlau

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Amazon ist man ja besonders schlau

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.13 - 12:14

    Ist aus sicht eines Händlers der beide Konsolen vertreibt an dummheit kaum zu überbieten.

    Oder könnte es einen Grund geben warum Amazon dem Shitestorm noch ein zwischen Ranking verpasst? Unterm Strich sehen die meisten nur das Microsoft dafür gesorgt hat das Amazon den Counter entfernt. Der Sympathibonus geht also nicht an Microsoft. Könnte Amazon da irgendwelche Absichen verfolgen? Jemand ne Idee? Ich finde die Idee eines solchen Counters absolut nicht logisch. Und dann is ja oft was faul^^

  2. Re: Bei Amazon ist man ja besonders schlau

    Autor: onkel hotte 18.06.13 - 12:20

    Wenn es seitens amazon heisst "Es hat sich leider ein Praktikant an der Webseite zu schaffen gemacht und ohne Rückfrage und Freigabe diese Umfrage implementiert, es tut uns leid, wird nicht wieder vorkommen"
    dann ist garantiert was faul im Staate Dänemark. Vielleicht wollte amazon mit exklusiv auf die XO (als game-shop oder so) aber MS wollte nicht, also gibts kleine Muskelspiele

  3. Re: Bei Amazon ist man ja besonders schlau

    Autor: John2k 18.06.13 - 12:20

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist aus sicht eines Händlers der beide Konsolen vertreibt an dummheit kaum
    > zu überbieten.
    >
    > Oder könnte es einen Grund geben warum Amazon dem Shitestorm noch ein
    > zwischen Ranking verpasst?

    Kann doch für Amazon egal sein welche Konsole der Kunde sich kauft. Hauptsache er kauft sich eine :-)

  4. Re: Bei Amazon ist man ja besonders schlau

    Autor: marvster 18.06.13 - 12:23

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist aus sicht eines Händlers der beide Konsolen vertreibt an dummheit kaum
    > zu überbieten.
    >
    > Oder könnte es einen Grund geben warum Amazon dem Shitestorm noch ein
    > zwischen Ranking verpasst? Unterm Strich sehen die meisten nur das
    > Microsoft dafür gesorgt hat das Amazon den Counter entfernt. Der
    > Sympathibonus geht also nicht an Microsoft. Könnte Amazon da irgendwelche
    > Absichen verfolgen? Jemand ne Idee? Ich finde die Idee eines solchen
    > Counters absolut nicht logisch. Und dann is ja oft was faul^^

    Gegebenfalls ist die Marge für den Händler bei der Playstation 4 höher als bei der Xbox One... nur eine mögliche, von vielen Optionen.

  5. Re: Sowas nennt man Marktforschung.

    Autor: motzerator 18.06.13 - 12:24

    Tzven schrieb:
    -----------------------
    > Ist aus sicht eines Händlers der beide Konsolen vertreibt an
    > dummheit kaum zu überbieten.

    Du hast von Marketing und Marktforschung wohl keine Ahnung.
    Da die Masse der Videospieler ihre Konsolen nicht vorbestellen
    wollte man wohl einfach brauchbare Zahlen haben, was für ein
    Interesse an beiden Kisten vorhanden ist.

    > Oder könnte es einen Grund geben warum Amazon dem
    > Shitestorm noch ein zwischen Ranking verpasst?

    Amazon ist Händler, die interessiert nur, was die Kunden wollen,
    die Liferanten sind denen total egal. Es geht hier nicht um Politik
    sondern um Marktforschung. Ich würde vor dem disponieren auch
    gerne wissen, was die Kunden wollen.

    > Unterm Strich sehen die meisten nur das Microsoft dafür gesorgt
    > hat das Amazon den Counter entfernt. Der Sympathibonus geht
    > also nicht an Microsoft.

    Naja entweder hat Microsoft dafür gesorgt, oder Amazon war es
    unangenehm, das die XBOX ONE so massiv im Nachteil war und
    man hat es selber rausgenommen weil man den Trend nun kannte.

    > Könnte Amazon da irgendwelche Absichen verfolgen? Jemand
    > ne Idee? Ich finde die Idee eines solchen Counters absolut nicht
    > logisch. Und dann is ja oft was faul

    Was ist an Marktforschung nicht logisch? Wenn die XBOX ONE
    so extrem in der Kundengunst hinterherhinkt ist man vielleicht
    gut beraten, die Bestellungen zu reduzieren, um hinterher nicht
    die teuer eingekaufte Ware reduzieren zu müssen.

    Ich denke die haben das runter genommen, weil ihnen das
    Ergebnis zu krass war, sie wollten nicht zwischen die beiden
    Fangruppierungen geraten. Weder wollten sie die Sony Helden
    sein noch wollen sie für die XBOX Fans die Bösen sein.

    Ich bin von dem Ergebnis selber überrascht, ich hätte mit einem
    Verhältnis von 4:1 gerechnet, aber nicht mit deutlich über 10:1 !!!

    Vielleicht hat Amazon es auch runter genommen, weil sie dabei
    Manipulationen befürchtet haben.

  6. Re: Bei Amazon ist man ja besonders schlau

    Autor: Amduscias 18.06.13 - 12:26

    Für einen Logistiker wie Amazon ist die Lagerhaltung ein starker Kostenfaktor, man will sich keine Artikel in riesigen Mengen auf Lager legen, die nicht verkauft werden.

    Ich kann die Nachfrage bei den Kunden vollkommen nachvollziehen, und das Ergebnis ist halt, das Amazon XBone zu PS4 im Verhältnis 1:19 auf Lager halten sollte (naja theoretisch zumindest) :)

  7. Re: Sowas nennt man Marktforschung.

    Autor: onkel hotte 18.06.13 - 12:31

    > Du hast von Marketing und Marktforschung wohl keine Ahnung.
    > Da die Masse der Videospieler ihre Konsolen nicht vorbestellen
    > wollte man wohl einfach brauchbare Zahlen haben, was für ein
    > Interesse an beiden Kisten vorhanden ist.

    Du anscheinend auch nicht, oder glaubst du amazons Bestellungen basieren auf einer billigen facebook-Umfrage ?!?!

  8. Re: Bei Amazon ist man ja besonders schlau

    Autor: Endwickler 18.06.13 - 12:37

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist aus sicht eines Händlers der beide Konsolen vertreibt an dummheit kaum
    > zu überbieten.
    >
    > Oder könnte es einen Grund geben warum Amazon dem Shitestorm noch ein
    > zwischen Ranking verpasst? Unterm Strich sehen die meisten nur das
    > Microsoft dafür gesorgt hat das Amazon den Counter entfernt. Der
    > Sympathibonus geht also nicht an Microsoft. Könnte Amazon da irgendwelche
    > Absichen verfolgen? Jemand ne Idee? Ich finde die Idee eines solchen
    > Counters absolut nicht logisch. Und dann is ja oft was faul^^

    Für Amazon kann es durchaus Vorteile haben:
    1. Sie sehen, wie viele Leute da abstimmen und somit Amazon und ihre Zielkonsolen zusammen auf dem Monitor sieht.
    2. Ich kenne die Umfrage nicht und finde sich auch nicht auf der Facebookseite, aber so lange es keinen Punkt "keine der beiden" gab, kann Amazon doch egal sein, was sie kaufen wollen, so lange sie kaufen wollen.
    3. Amazon landet auf Newsseiten wie Golem.de. .,-.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.13 12:38 durch Endwickler.

  9. Re: Sowas nennt man Marktforschung.

    Autor: OmegaForce 18.06.13 - 12:55

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Du hast von Marketing und Marktforschung wohl keine Ahnung.
    > > Da die Masse der Videospieler ihre Konsolen nicht vorbestellen
    > > wollte man wohl einfach brauchbare Zahlen haben, was für ein
    > > Interesse an beiden Kisten vorhanden ist.
    >
    > Du anscheinend auch nicht, oder glaubst du amazons Bestellungen basieren
    > auf einer billigen facebook-Umfrage ?!?!

    Genau so ist es aber, zum einen sagst du einen Grund selber "billig", ein anderer wäre wohl die Tatsache das ca. 95% der Zielgruppe sich in Facebook befindet.

  10. Re: Sowas nennt man Marktforschung.

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.13 - 13:17

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > -----------------------
    > > Ist aus sicht eines Händlers der beide Konsolen vertreibt an
    > > dummheit kaum zu überbieten.
    >
    > Du hast von Marketing und Marktforschung wohl keine Ahnung.
    > Da die Masse der Videospieler ihre Konsolen nicht vorbestellen
    > wollte man wohl einfach brauchbare Zahlen haben, was für ein
    > Interesse an beiden Kisten vorhanden ist.

    Also entschuldige mal, aber wenn eine Konsole nicht Vorbestellt wird sind die Zahlen das Gegenteil von brauchbar. Amazon stellt in der neuen Werbung zum Kindle Fire auch direkte Vergleich mit dem Ipad her. Das ist keine Marktforschung sondern agressives Marketing. Und das ist sehr auffällig.



    > > Oder könnte es einen Grund geben warum Amazon dem
    > > Shitestorm noch ein zwischen Ranking verpasst?
    >
    > Amazon ist Händler, die interessiert nur, was die Kunden wollen,
    > die Liferanten sind denen total egal. Es geht hier nicht um Politik
    > sondern um Marktforschung. Ich würde vor dem disponieren auch
    > gerne wissen, was die Kunden wollen.

    Die Lieferanten könnten aber auch garnicht liefern. Jemand der am Boden liegt öffentlich auzuzählen hat nichts mit Marktforschung zu tun. Amazon ist wie du selber sagst nur Händler, und ein Händler kann nur mit den Ressourcen Handeln die im angeliefert werden. Hersteller machen Marktforschung,Händler betreiben Kundenpflege.

    > > Unterm Strich sehen die meisten nur das Microsoft dafür gesorgt
    > > hat das Amazon den Counter entfernt. Der Sympathibonus geht
    > > also nicht an Microsoft.
    >
    > Naja entweder hat Microsoft dafür gesorgt, oder Amazon war es
    > unangenehm, das die XBOX ONE so massiv im Nachteil war und
    > man hat es selber rausgenommen weil man den Trend nun kannte.

    exakt, es kann eigentlich nur auf Wunsch von Microsoft gewesen sein.

    > > Könnte Amazon da irgendwelche Absichen verfolgen? Jemand
    > > ne Idee? Ich finde die Idee eines solchen Counters absolut nicht
    > > logisch. Und dann is ja oft was faul
    >
    > Was ist an Marktforschung nicht logisch? Wenn die XBOX ONE
    > so extrem in der Kundengunst hinterherhinkt ist man vielleicht
    > gut beraten, die Bestellungen zu reduzieren, um hinterher nicht
    > die teuer eingekaufte Ware reduzieren zu müssen.

    Ja was denn nu? Entweder du hast keine Ahnung von Markforschung oder du hast eine sehr sprunghafte Meinung. Microsoft brauch nur Vorbestellte Konsolen ausliefern und die sind durch diesen Counter nicht ersichtlich. Ich denke es geht darum wie viele man noch fertigen muss.

    > Ich denke die haben das runter genommen, weil ihnen das
    > Ergebnis zu krass war, sie wollten nicht zwischen die beiden
    > Fangruppierungen geraten. Weder wollten sie die Sony Helden
    > sein noch wollen sie für die XBOX Fans die Bösen sein.
    >
    > Ich bin von dem Ergebnis selber überrascht, ich hätte mit einem
    > Verhältnis von 4:1 gerechnet, aber nicht mit deutlich über 10:1 !!!
    >
    > Vielleicht hat Amazon es auch runter genommen, weil sie dabei
    > Manipulationen befürchtet haben.

  11. Re: Bei Amazon ist man ja besonders schlau

    Autor: redwolf 18.06.13 - 13:58

    Vielleicht hat Amazon ein Problem damit, dass M$ versucht die Zwischenhändler auszuschalten.

  12. Re: Bei Amazon ist man ja besonders schlau

    Autor: F4yt 18.06.13 - 13:58

    Ich finde die Umfrage auch unter dem Gesichtspunkt interessant, dass die XBO ja angeblich die Vorbestell-Charts von Amazon anführt und eine Amerikanische Ladenkette(?) Vorbestellrekorde meldet (aber keine Zahlen nennt).

    Die Umfrage auf gamefaqs spricht ja auch eine eindeutige Sprache.

    Auf der anderen Seite finde ich die Aktion von amazon jetzt nicht wirklich schlimm. Sie sind ja nicht einem Hersteller verpflichtet. Und diese Umfrage gibt nur das aktuelle Meinungsbild wieder...

  13. Re: Bei Amazon ist man ja besonders schlau

    Autor: Elgareth 18.06.13 - 14:13

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf der anderen Seite finde ich die Aktion von amazon jetzt nicht wirklich
    > schlimm. Sie sind ja nicht einem Hersteller verpflichtet. Und diese Umfrage
    > gibt nur das aktuelle Meinungsbild wieder...

    Sehe ich ähnlich... ne Facebook-Umfrage ist doch nur die moderne Variante des "Ich geh durch die Stadt und frag Leute "Was findste besser?""...
    Dass die XBone da so desolate Ergebnisse erzielt ist doch nicht Amazons Schuld, sondern die von Microsofts völligem PR-Versagen (und anders kann man das ja wirklich nicht mehr nennen).

    Wobei ich zugeben muss, als PS3-Besitzer bin ich doch irgendwie immer ein wenig schadenfroh, wenn die nächste Meldung über die "Fail-Box One" kommt :D auch wenn ich mich bemühe, die Pros- und Contras möglichst neutral zu beurteilen.

  14. Re: Sowas nennt man Marktforschung.

    Autor: motzerator 18.06.13 - 14:19

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------
    > Du anscheinend auch nicht, oder glaubst du amazons
    > Bestellungen basieren auf einer billigen facebook-
    > Umfrage ?!?!

    Nein, aber sie ist ein Mosaikstein in der Analyse. Bei dem
    Ergebniss stellt sich nämlich die Frage, ob man von beiden
    Konsolen kauft soviel man bekommen kann oder ob man
    bei der XBOX ONE zurückhaltender ist.

    Normalerweise sind Konsolen nach der Veröffentlichung
    erst mal sehr knapp. Normal währe eine "nimm soviel du
    kriegen kannst" Einkaufspolitik. Vielleicht ist bei der XBOX
    ONE aber etwas mehr zurückhaltung angesagt, gut möglich
    das bei so krassen Zahlen die Kunden lieber auf die PS4
    warten wenn diese ausverkauft ist als zu MS zu gehen.

  15. Re: Bei Amazon ist man ja besonders schlau

    Autor: motzerator 18.06.13 - 14:33

    Elgareth schrieb:
    -----------------------------
    > Wobei ich zugeben muss, als PS3-Besitzer bin ich doch irgendwie
    > immer ein wenig schadenfroh, wenn die nächste Meldung über
    > die "Fail-Box One" kommt :D auch wenn ich mich bemühe, die
    > Pros- und Contras möglichst neutral zu beurteilen.

    Ich finde es schade, hätte meinen Gamerscore und Gamertag
    gerne weiter benutzt, werde auf der PS4 jetzt wie ein Noob
    aussehen, weil ich halt nur die Exklusivtitel auf der PS3 zocke.

    Aber ganz erhlich, in der nächsten Generation haben wir beide
    eine Sony Konsole. Das ist auch der grund warum die XBOX ONE
    so meis abschneidet: Sie vergrault die meisten eigentlich treuen
    Microsoft Kunden!

  16. Re: Bei Amazon ist man ja besonders schlau

    Autor: Paykz0r 18.06.13 - 15:25

    Ganz einfach:
    wissen wie viel zubehör man vorbestellt.

  17. Sonderangebot: Scheuklappen zu verkaufen!

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.13 - 15:37

    Heute im Angebot! Scheuklappen aus echtem Leder.
    Garantiert nie wieder Dinge sehen die nicht ins eigene Weltbild passen!

    Kostet nur die Hälfte der "Joo-Janta Gefahr-O-Sensitiv" aber erspart auch ihnen die Realität!

  18. Re: Sowas nennt man Marktforschung.

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.13 - 15:50

    > (..) Jemand der am Boden
    > liegt öffentlich auzuzählen hat nichts mit Marktforschung zu tun.

    Von einem Produkt die Lager voll zu stellen wenn schon vorher bekannt ist das man es nicht verkaufen kann ist DUMM!

    Natürlich benötigt ein Händler wie Amazon eine grobe Voraussage wie gut sich ein Produkt verkaufen wird! Würden sie das nicht machen wären sie längst pleite!

  19. Re: Sowas nennt man Marktforschung.

    Autor: Pusuliki 18.06.13 - 15:54

    He he, dann kommt in den Medien die Meldung:

    "XBOXone überall komplett ausverkauft!" und man denkt: wow, verkauft sich doch gut!

    Dass im Lager aber nur 100 Stück lagen, ist dann aber wohl der wahre Grund... :-)

  20. Re: Bei Amazon ist man ja besonders schlau

    Autor: PeterVogel 18.06.13 - 16:09

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht hat Amazon ein Problem damit, dass M$ versucht die
    > Zwischenhändler auszuschalten.


    Du meinst die stört es, dass ein Teil ihre Marktplatzes wegbricht?
    Bzw sie Mehraufwand haben, weil sie die Deregistrierung für ihre Marktplatzhändler übernehmen würden/müssten/sollten?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin-Karlshorst
  3. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
  4. Broetje-Automation, Rastede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 5,99€
  2. 6,99€
  3. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Verbraucherzentrale: O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen
    Verbraucherzentrale
    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

    Ob die Datenautomatik von O2 auch vor dem Bundesgerichtshof besteht, könnte bald entschieden werden. Das Oberlandesgericht München soll die Revision ausdrücklich zugelassen haben.

  2. TLS-Zertifikate: Symantec verpeilt es schon wieder
    TLS-Zertifikate
    Symantec verpeilt es schon wieder

    Symantec hat offenbar eine ganze Reihe von Test-Zertifikaten ausgestellt, teilweise für ungültige Domains, teilweise für Domainnamen, für die es keine Berechtigung hatte. Wegen eines früheren Vorfalls steht Symantec zur Zeit unter verschärfter Beobachtung.

  3. Werbung: Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern
    Werbung
    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

    In einem Schreiben fordert Vodafone Kabel die Bevölkerung wegen der DVB-T-Abschaltung auf, einen TV-Kabelzugang zu buchen. Das Schreiben wirkt amtlich und ist grenzwertig.


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06