1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: Spielestreaming auf virtuellen…

Wow! Ein virtueller 19-Zoll-Monitor!

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow! Ein virtueller 19-Zoll-Monitor!

    Autor: Planet 02.12.15 - 11:29

    Alle Demo-Videos zu Hololens berücksichtigen einen Fakt nicht: der eigentliche Bildauschnitt, der mit virtuellen Elementen angereichert wird, ist sehr klein. Laut Nachfrage soll sich das übrigens bis zum finalen Release von Hololens nicht wesentlich ändern. Hier mal verdeutlicht:

    > http://abload.de/img/fieldofview.01olcx.jpg

    Die Technik ist beeindruckend, braucht aber wohl noch bis mindestens zur zweiten Generation, um wirklich sinnvoll zu werden. Vom Preis mal ganz zu schweigen, der wird auch weit über den bekannten VR-Brillen vermutet.

  2. Re: Wow! Ein virtueller 19-Zoll-Monitor!

    Autor: derKlaus 02.12.15 - 13:22

    Einfache Sache: Dennoch hoffen, dass das Ding erfolgreich genug wird um eine Weiterentwicklung und eine v2 und folgende zu legitimieren.
    Wie bei Ronny schon geschrieben. wenige Produkte, die einen Einfluss auf alles was kam hatte, waren in der ersten Version besonders toll, viele sogar nicht mal erfolgreich.

  3. Re: Wow! Ein virtueller 19-Zoll-Monitor!

    Autor: john4344 02.12.15 - 14:31

    Ihr seid völlig falsch informiert. Im Moment ist HoloLens v3 und v4 im Test, bei denen das Sichtfeld im Gegensatz zu der HoloLens v0 (auf der Build) schon stark vergrößert wurde.

  4. Re: Wow! Ein virtueller 19-Zoll-Monitor!

    Autor: derKlaus 02.12.15 - 14:38

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr seid völlig falsch informiert. Im Moment ist HoloLens v3 und v4 im
    > Test, bei denen das Sichtfeld im Gegensatz zu der HoloLens v0 (auf der
    > Build) schon stark vergrößert wurde.
    Auslegungssache: Also wendet MS ja genau das Verfahren an, was bei vielen Technologieprodukten angewandt wird. Versionsnummern sind ja auch immer was subjektives: Ist Google bei Chrome mittlerweile dreistellig bei den internen Versionsummern? ;)

  5. Re: Wow! Ein virtueller 19-Zoll-Monitor!

    Autor: RonnyStiftel 02.12.15 - 15:20

    Gibt es dafür eine Quelle? Ich hörte nur das der Build -1? Also vor der Build größeres FOV hatte und sich jetzt nicht mehr viel ändern wird. Auch: welche Auflösung kann man darstellen? Ich las mehrfach <720p aber finde nichts gesichertes. Wie sind die Kontrastwerte? Welche Displaytechnik wird eingesetzt und wie schafft es MS schwarze Flächen darzustellen oder ist alles wie vermutet transparent und für Spiele/Filme quasi nutzlos? Welche Leistung hat die GPU/CPU? Handelt es sich um x86?

  6. Re: Wow! Ein virtueller 19-Zoll-Monitor!

    Autor: deus-ex 02.12.15 - 16:20

    Deswegen sollte man eine Produkt auch erst herausbringen wenn es allen Anforderungen entspricht und nicht nur so halb. Dann lieber noch 2 Jahre weiterentwickeln bis es richtig funktioniert und erschwinglich ist. Die Welt kann warten.

  7. Re: Wow! Ein virtueller 19-Zoll-Monitor!

    Autor: TheUnichi 02.12.15 - 17:32

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen sollte man eine Produkt auch erst herausbringen wenn es allen
    > Anforderungen entspricht und nicht nur so halb. Dann lieber noch 2 Jahre
    > weiterentwickeln bis es richtig funktioniert und erschwinglich ist. Die
    > Welt kann warten.

    Das Problem ist, dass man erst im Realtest mit Millionen von Nutzern wirklich sehen kann, was genau fehlt.

    Auch ein Team von 500 Testern kann einiges übersehen.

  8. Re: Wow! Ein virtueller 19-Zoll-Monitor!

    Autor: cuthbert34 03.12.15 - 10:21

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen sollte man eine Produkt auch erst herausbringen wenn es allen
    > Anforderungen entspricht und nicht nur so halb. Dann lieber noch 2 Jahre
    > weiterentwickeln bis es richtig funktioniert und erschwinglich ist. Die
    > Welt kann warten.

    Das kann sich aber heute kaum ein Unternehmen leisten. Man schafft es nicht 100% der „möglichen“ Anforderungen, die sich auch erst nach dem Start im Verkauf herausbilden, schon vor dem Release einzufangen und umzusetzen. Hätte man Handys erst auf den Markt gebracht, als sie klein genug für die Hosentasche waren, hätte man in den 80ern und frühen 90ern noch nicht davon profitieren können. Wenn BMW heute eine neue 3er Limousine rausbringt, dann ist das ein anderes Auto, als wenn du das Modell 3 Jahre später kaufst, weil einfach viele Verbesserungen ständig einfließen. Ab einem bestimmten Punkt, braucht man die „technikgeilen“ und gut verdienenden Kunden, die mit dem Unternehmen das Produkt weiter bringen. Schau dir die iWatch an. Auch ein schönes Beispiel. Der Massenmarkt versteht das Produkt noch nicht. Aber Apple musste irgendwann das Dinge rausbringen und jetzt kommt mit Sicherheit eine v2 raus, wo schon deutlich mehr sagen werden „Ui, gefällt mir“. Und so macht es eben auch MS. Ich finde das völlig legitim und sehe keine realistische Alternative.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Moers
  4. Hays AG, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 67,89€
  2. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Assassin's Creed Origins für 11€, Far Cry: New...
  3. 5,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt
Coronavirus
Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt

5G erzeugt weder Corona noch ist es Teil einer Verschwörung. Doch Bedenken zu neuen Frequenzbereichen einfach zu ignorieren, ist zu einfach.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Telekom, Vodafone Wenn LTE schneller als 5G ist
  2. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  3. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor

HTTPS/TLS: Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft
HTTPS/TLS
Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft

Viele Webseiten müssen ihre Zertifikate tauschen, da sie von Zwischenzertifikaten ausgestellt wurden, die ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Von Hanno Böck

  1. Nach Safari Chrome und Firefox wollen nur noch einjährige Zertifikate
  2. Sicherheitslücke GnuTLS setzt Session-Keys auf null
  3. Sectigo Abgelaufenes Root-Zertifikat entfacht Ärger

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren