Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: Unbrauchbare Konsole statt 360…

Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: AllDayPiano 09.12.13 - 11:08

    Bei allem was lieb und recht ist, aber wer das Teil kauft, ist einfach nur selbst schuld. Und wer dann auch noch meint, irgendwelche Funktionen freischalten zu müssen, weil man einsieht, dass man Schrott gekauft hat, dem gehört es fast gar nicht besser.

    Darüber hinaus scheint mir die ganze Geschichte von Microsoft selbst initiiert worden zu sein, damit die Nutzer lernen, dass gesperrte Menüs nicht umsonst gesperrt sind.

  2. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: silentburn 09.12.13 - 11:13

    Also ich hab ja keine Xbox bion mehr der PS Spieler aber ein paar sachen weiss ich sogar

    Onlinepflicht gibt es nicht
    Cloud ist nur ein Buzzword für Onlinerechen/speicherkapazitäten was daran schlecht ist weiss ich nicht.
    mangelnde Abwärtskompatibilität war von Anfang an klar durch die verschiedenen Architekturen.

  3. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: EvilSheep 09.12.13 - 11:24

    Online aktivieren (aka zwangsupdate) musst du sie aber.
    Warum das plötzlich nicht mehr übern USB Stick offline geht konnte bisher keiner wirklich begründen.
    Bestimmt wird es genügend Spiele geben die nur Online gehen, aber ok, daran ist MS nur indirekt mit Schuld.

    Aber bei den langen LAdezeiten etc würde ich das Teil trotzdem nie kaufen

  4. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: Huetti 09.12.13 - 11:33

    EvilSheep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Online aktivieren (aka zwangsupdate) musst du sie aber.

    So wie die PS4 auch...

    > Warum das plötzlich nicht mehr übern USB Stick offline geht konnte bisher
    > keiner wirklich begründen.

    Weil es Leute gibt, die das wohl tatsächlich nicht fertig bringen. Das sind wohl auch die Anwender, die freiwillig "freezone.reeboot" als DevID eintragen...

    > Bestimmt wird es genügend Spiele geben die nur Online gehen, aber ok, daran
    > ist MS nur indirekt mit Schuld.
    >
    > Aber bei den langen LAdezeiten etc würde ich das Teil trotzdem nie kaufen

    Wobei es ja mittlerweile eindeutige Vergleiche gibt, die belegen, dass die Ladezeiten der Spiele bei Multiplattform-Titeln fast identisch lange sind.
    Die eigentliche Oberfläche steht natürlich auf einem anderen Blatt, aber mal ehrlich... wie viel Zeit verbringt mal bei einer Spielkonsole auf dem Dashboard?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.13 11:35 durch Huetti.

  5. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: zenker_bln 09.12.13 - 11:36

    silentburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mangelnde Abwärtskompatibilität war von Anfang an klar durch die
    > verschiedenen Architekturen.

    Das ist ja nun Ulk im Quadrat!
    Da läuft ein Windows drauf, das sind letztlich Standardbauteile die da verbastelt wurden, die Konsole hat genug Rechenleistung....

    Meine Vermutung:
    Die fehlende Abwärtskompatibilität zu den X360 spielen besteht nur deswegen, weil man sie nicht einbauen wollte, da das ein wenig mehr Arbeit bedeutet hätte, die den Gewinn geschmälert hätte. Hätte ja Geld gekostet das mit rein zu frickeln.
    Außerdem hat man so die Möglichkeit "alte Klassiker" per Stream zu verhökern (vielleicht zum spielen mit Bezahlung pro Stunde!)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.13 11:39 durch zenker_bln.

  6. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: AllDayPiano 09.12.13 - 11:40

    silentburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Onlinepflicht gibt es nicht

    Zur Aktivierung schon. Immerhin muss ja verhindert werden, dass jemand ne billige Xbox Kopie verwendet... nicht wahr?!

    > Cloud ist nur ein Buzzword für Onlinerechen/speicherkapazitäten was daran
    > schlecht ist weiss ich nicht.

    Dass deine ganzen Spielstände dann in der Cloud liegen. Das ist dann zum Kotzen, wenn man einen Multiuser-Account hat (z.B. unter Brüdern). Spätestens dann, wenn die ganzen Spielstände entweder überschrieben werden, weil man ja dann "neue" Spielstände hat, oder gar gelöscht werden (wie z.B. bei Tropico) bekomme ich das kalte grauen.

    Tropico hab ich nebenbei seit der Löschung von meinem Profil nicht wieder angefasst.

    > mangelnde Abwärtskompatibilität war von Anfang an klar durch die
    > verschiedenen Architekturen.

    Die haben doch das Rad nicht neu erfunden. Lediglich die alten Treiber sind nicht mit drinnen. Auf der XBOX läuft doch auch nichts anderes, als ein modifiziertes Windows.

  7. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: non_sense 09.12.13 - 11:43

    "mangelnde Abwärtskompatibilität" ... Ach komm, das ist doch nicht dein Ernst?
    Nenne mir mal eine Konsole, außer der Playstation 2, die jemals vollständig und bis zum Schluss abwärtskompatibel war? Selbst der hochgelobte SNES war nicht mit dem NES abwärtskompatibel, und bei der Wii hat man die GameCube-Abwärtskompatibilität entfernt, und keiner hat sich beschwert. Was soll denn immer der Scheiß wegen "mangelnder Abwärtskompatibilität"?

  8. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: deutscher_michel 09.12.13 - 11:45

    N64, Wii, Wii-U..

  9. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: zenker_bln 09.12.13 - 11:49

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dass deine ganzen Spielstände dann in der Cloud liegen. Das ist dann zum
    > Kotzen, wenn man einen Multiuser-Account hat (z.B. unter Brüdern).
    > Spätestens dann, wenn die ganzen Spielstände entweder überschrieben werden,
    > weil man ja dann "neue" Spielstände hat,...

    "Multi-User" bedeutet aber auch, das _jeder_ User schon sein eigenen Cloud-Account haben muss und sich an der Konsole mit _seinem_ "Nutzer" anmeldet. Dann ist das kein Problem mit den Spielständen in der Cloud. Wenn dir deine Brüder eins auswischen wollen, dann wird schon gerne mal auf dem anderen Nutzeraccount gezockt und gelöscht! ;-)

  10. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: debattierer 09.12.13 - 11:49

    naja..die PS4 bietet auch keine Abwärtskompatibilität...
    Dort sagt man, dass Sony ähnlich wie MS eventuell mal Streaming anbieten wird.

    Ich glaube im Grunde nehmen sich PS4 und Xbox One nicht viel. Welches Gerät man kauft hängt eher vom persönlichen Geschmack und den Bedürfnissen ab.

  11. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: CineKie 09.12.13 - 11:50

    > Dass deine ganzen Spielstände dann in der Cloud liegen. Das ist dann zum
    > Kotzen, wenn man einen Multiuser-Account hat (z.B. unter Brüdern).

    Wo liegt der Sinn in einem "Multiuser-Account"? Wieso hat nicht jeder der Brüder einen eigenen Gamertag?

  12. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: non_sense 09.12.13 - 11:53

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > N64, Wii, Wii-U..

    Ein deinen Träumen vielleicht ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.13 11:53 durch non_sense.

  13. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: AllDayPiano 09.12.13 - 11:54

    CineKie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dass deine ganzen Spielstände dann in der Cloud liegen. Das ist dann zum
    > > Kotzen, wenn man einen Multiuser-Account hat (z.B. unter Brüdern).
    >
    > Wo liegt der Sinn in einem "Multiuser-Account"? Wieso hat nicht jeder der
    > Brüder einen eigenen Gamertag?

    Weil das die tolle Onlineaktivierung verbietet? "Das Spiel ist bereits auf einen Benutzer registriert." Also nutzt man eben die Funktion, Profile anzulegen, die dann in die Cloud synchronisiert werden.

  14. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: cry88 09.12.13 - 11:55

    zenker_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da läuft ein Windows drauf, das sind letztlich Standardbauteile die da
    > verbastelt wurden, die Konsole hat genug Rechenleistung....

    Und genau das ist das Problem? Denn die alte 360 hatte nun einmal keine Standardkomponenten drinnen. Da werkelt eine PowerPC-CPU von IBM. Sie könnten die alte Hardware höchstens emulieren, aber dafür fehlt der Xbox One und der PS4 einfach die nötige Leistung.

  15. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: Huetti 09.12.13 - 11:59

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zenker_bln schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da läuft ein Windows drauf, das sind letztlich Standardbauteile die da
    > > verbastelt wurden, die Konsole hat genug Rechenleistung....
    >
    > Und genau das ist das Problem? Denn die alte 360 hatte nun einmal keine
    > Standardkomponenten drinnen. Da werkelt eine PowerPC-CPU von IBM. Sie
    > könnten die alte Hardware höchstens emulieren, aber dafür fehlt der Xbox
    > One und der PS4 einfach die nötige Leistung.

    Ganz genau!
    Aus eben diesem Grund gibt es ja auch für den PC noch keinen wirklich guten, funktionierend Emulator für die aktuelle Konsolen-Generation! Weder für die PS3, noch für die XBOX 360.

  16. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: CineKie 09.12.13 - 11:59

    > Weil das die tolle Onlineaktivierung verbietet? "Das Spiel ist bereits auf
    > einen Benutzer registriert."

    Was wird von welcher Online-Aktivierung verboten?

    Auf meiner Xbox tummeln sich auch mehrere Gamertags (Freundin, Bekannte, etc), aber weder hat das jemals Probleme bereitet noch kam jemals die von dir genannte Fehlermeldung.

    Von welchem Verbot und welcher Online-Aktivierung sprichst du?

  17. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: zenker_bln 09.12.13 - 12:05

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn die alte 360 hatte nun einmal keine
    > Standardkomponenten drinnen. Da werkelt eine PowerPC-CPU von IBM.

    Oh! :-)
    Bin davon ausgegangen, das es eine "normale CPU" gewesen wäre.
    Okay, dann wirds schwierig. ;-)

  18. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: Tinarus 09.12.13 - 12:05

    Dieses ewige schlechtreden der nextgen Konsolen ist echt nervig. Es wird gejammert bis sich der Preis eingependelt hat und dann gekauft. Wer holt sich denn eine nextgen mit vielen tollen Vorzügen, um darauf alte Kamellen zu zocken?! Wenn einem die alten Spiele so lieb sind, kann man auch ruhig die alte Konsole im Schrank stehen lassen. Bekommen tut man dafür eh nichts mehr. Ich freue mich über ein BluRay Laufwerk, enorme Grafikverbesserungen und ein Multimedia-Zentrum das auch noch gut aussieht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.13 12:20 durch Tinarus.

  19. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: Nephtys 09.12.13 - 12:07

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei allem was lieb und recht ist, aber wer das Teil kauft, ist einfach nur
    > selbst schuld. Und wer dann auch noch meint, irgendwelche Funktionen
    > freischalten zu müssen, weil man einsieht, dass man Schrott gekauft hat,
    > dem gehört es fast gar nicht besser.
    >
    > Darüber hinaus scheint mir die ganze Geschichte von Microsoft selbst
    > initiiert worden zu sein, damit die Nutzer lernen, dass gesperrte Menüs
    > nicht umsonst gesperrt sind.

    Nebenbei verursacht die XBox auch noch Krebs, und wird von Kinderhänden zusammengebaut.
    Achja, und vergessen wir nicht dass die XBox One für 90% der Autounfälle der letzten 4 Jahre verantwortlich ist!

  20. Re: Cloud, Onlinepflicht, mangelnde Abwärtskompatibilität

    Autor: nmSteven 09.12.13 - 12:10

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei allem was lieb und recht ist, aber wer das Teil kauft, ist einfach nur
    > selbst schuld. Und wer dann auch noch meint, irgendwelche Funktionen
    > freischalten zu müssen, weil man einsieht, dass man Schrott gekauft hat,
    > dem gehört es fast gar nicht besser.
    >
    > Darüber hinaus scheint mir die ganze Geschichte von Microsoft selbst
    > initiiert worden zu sein, damit die Nutzer lernen, dass gesperrte Menüs
    > nicht umsonst gesperrt sind.

    Oder von Playstation Fanboys die der Meinung sind so der X1 schaden zu müssen. Natürlich sind Menüs nicht ohne Grund gesperrt, wie man nun ja auch sieht und wer keine Ahnung hat und entsprechend gut gestaltete Anleitungen findet macht das sicher auch.

    Fakt ist weder PS4 noch XBOX One können eine Abwährtskompatiblität herstellen weil es schlicht nicht möglich ist den recht starken PowerPC auf der vergleichsweise zwar stärken aber nicht ultra, mega starken X86 Hardware zu emulieren.

    Das Streaming zeugs von Sony wird mehr Probleme mitbringen als es lösen kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  3. neubau kompass AG, München
  4. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55