Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: Unbrauchbare Konsole statt 360…

Hä?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hä?

    Autor: Endwickler 09.12.13 - 12:53

    Eine Nachricht, dass ein Gerät sich unbrauchbar verhält, wenn man es so benutzt, wie es nicht vorgesehen ist? Was an dieser Nachricht habe ich denn nun falsch verstanden?

  2. Re: Hä?

    Autor: nudel 09.12.13 - 13:07

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Nachricht, dass ein Gerät sich unbrauchbar verhält, wenn man es so
    > benutzt, wie es nicht vorgesehen ist? Was an dieser Nachricht habe ich denn
    > nun falsch verstanden?

    schockierend, ich dachte immer man muss etwas nur stark genug wollen dann wird es auch funktionieren.

    Bin dann mal essen, der Pfannkuchenteig ist gleich fertig getoastet und das Badewannenwasser wurde durch den Fön sehr schnell erhitzt. Danach direkt mit dem Heißluftgebläse die Haare trocknen, geht viel schneller und anschließend muss man die Haare nie wieder Fönen.

    (nicht nachmachen, ich hafte nicht für Schäden. Man muss BOSS wie ich sein damit es funktioniert).

  3. Re: Hä?

    Autor: non_sense 09.12.13 - 13:08

    Es geht lediglich nur darum, den Leuten klarzumachen, dass die Anleitung die Konsole unbrauchbar macht und auch nicht von Microsoft stammt. Mehr nicht.

  4. Re: Hä?

    Autor: Elgareth 09.12.13 - 14:27

    nudel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (nicht nachmachen, ich hafte nicht für Schäden. Man muss BOSS wie ich sein
    > damit es funktioniert).

    Das heisst heutzutage babo. ...

  5. Re: Hä?

    Autor: nudel 09.12.13 - 14:31

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nudel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > (nicht nachmachen, ich hafte nicht für Schäden. Man muss BOSS wie ich
    > sein
    > > damit es funktioniert).
    >
    > Das heisst heutzutage babo. ...

    Ich wollte mich von den Chabos abgrenzen, die das Wort "Babo" verwenden.

  6. Re: Hä?

    Autor: Endwickler 09.12.13 - 14:39

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht lediglich nur darum, den Leuten klarzumachen, dass die Anleitung
    > die Konsole unbrauchbar macht und auch nicht von Microsoft stammt. Mehr
    > nicht.

    Also das hätte der Schreiber ja mal deutlicher ausdrücken können. :-)

  7. Re: Hä?

    Autor: GodsBoss 09.12.13 - 22:20

    > Eine Nachricht, dass ein Gerät sich unbrauchbar verhält, wenn man es so
    > benutzt, wie es nicht vorgesehen ist? Was an dieser Nachricht habe ich denn
    > nun falsch verstanden?

    Aber die Frage, warum Microsoft eine Funktion eingebaut hat, die offensichtlich recht leicht zu erreichen ist und die Konsole komplett unbrauchbar macht, stellst du dir nicht? Wenn das Entwicklermenü nutzlos ist, wenn man kein Teil des XBox Developer Programms ist, warum kann man dort irgendwelche Einstellungen ändern?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  8. Re: Hä?

    Autor: GodsBoss 09.12.13 - 22:22

    > Bin dann mal essen, der Pfannkuchenteig ist gleich fertig getoastet und das
    > Badewannenwasser wurde durch den Fön sehr schnell erhitzt. Danach direkt
    > mit dem Heißluftgebläse die Haare trocknen, geht viel schneller und
    > anschließend muss man die Haare nie wieder Fönen.
    >
    > (nicht nachmachen, ich hafte nicht für Schäden. Man muss BOSS wie ich sein
    > damit es funktioniert).

    Witzige, unpassende Beispiele. Weder mein Toaster noch mein Fön haben Knöpfe oder Einstellungen, die sie durch bloßes Betätigen derart unbrauchbar machen, dass ich sie einschicken müsste.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  9. Re: Hä?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.12.13 - 22:48

    Es haben sich in der Vergangenheit viele Entwickler eine Option gewünscht, bei der die Arbeitsumgebung auf Tastendruck unbrauchbar wird. ;-)

  10. Re: Hä?

    Autor: Endwickler 10.12.13 - 21:45

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Eine Nachricht, dass ein Gerät sich unbrauchbar verhält, wenn man es so
    > > benutzt, wie es nicht vorgesehen ist? Was an dieser Nachricht habe ich
    > denn
    > > nun falsch verstanden?
    >
    > Aber die Frage, warum Microsoft eine Funktion eingebaut hat, die
    > offensichtlich recht leicht zu erreichen ist und die Konsole komplett
    > unbrauchbar macht, stellst du dir nicht? Wenn das Entwicklermenü nutzlos
    > ist, wenn man kein Teil des XBox Developer Programms ist, warum kann man
    > dort irgendwelche Einstellungen ändern?

    Wieso sollte ich mir diese Frage stellen? Es ging um die Nachricht auf golem und nicht um Microsoft Gründe für irgend etwas. Außerdem hatte ich dazu schon wo anders etwas geschrieben und muss das nicht wiederholen wie so manche, die ihren Text in jeden Thread setzen, der nicht von selber flüchtet..

  11. Re: Hä?

    Autor: non_sense 11.12.13 - 08:33

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber die Frage, warum Microsoft eine Funktion eingebaut hat, die
    > offensichtlich recht leicht zu erreichen ist und die Konsole komplett
    > unbrauchbar macht, stellst du dir nicht? Wenn das Entwicklermenü nutzlos
    > ist, wenn man kein Teil des XBox Developer Programms ist, warum kann man
    > dort irgendwelche Einstellungen ändern?

    Es war mal angedacht, dass jede Xbox One als DevKit benutzt werden kann. Deswegen gibt es auch wohl dieses Menü, wo man halt die ID eintragen kann, wenn das jeweilige Gerät registriert wurde. In wie weit Microsoft dieses Ziel noch verfolgt, weiß ich allerdings nicht. Derzeit bekommt man zwei DevKits, wenn man sich beim ID@Xbox-Programm registriert.

    Aus meiner Recherche müsste es sogar egal sein, was man da als Sandbox-ID reinschreibt. Das Gerät wird sich wohl immer im Loop befinden, sobald die Sandbox-ID keine korrekte ID ist. Ich kann mir vorstellen, dass eine invalide ID ein Fehler beim Hochfahren erzeugt und das Gerät dann den Befehl gibt, neuzustarten. So zumindest meine Vermutung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.13 08:33 durch non_sense.

  12. Re: Hä?

    Autor: Morpf 12.12.13 - 01:39

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus meiner Recherche müsste es sogar egal sein, was man da als Sandbox-ID
    > reinschreibt. Das Gerät wird sich wohl immer im Loop befinden, sobald die
    > Sandbox-ID keine korrekte ID ist. Ich kann mir vorstellen, dass eine
    > invalide ID ein Fehler beim Hochfahren erzeugt und das Gerät dann den
    > Befehl gibt, neuzustarten. So zumindest meine Vermutung.

    Wenn dem so wäre, wäre das aber ein grobes Versagen seitens Microsoft. Einmal vertippt und die Konsole ist unbrauchbar. Kann ich mir kaum vorstellen, dass die Ingenieure da so gepennt haben, aber für unmöglich halte ich es auch nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr
  3. PKS Software GmbH, München
  4. RUAG Defence Deutschland GmbH, Wedel bei Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. (-78%) 4,39€
  3. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
    How to von Randall Munroe
    Alltagshilfen für die Nerd-Seele

    "Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
    Eine Rezension von Sebastian Grüner


      Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
      Garmin Fenix 6 im Test
      Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

      Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
      Ein Test von Peter Steinlechner

      1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
      2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

      1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
        Elektromobilität
        Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

        Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

      2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
        Saudi-Arabien
        Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

        Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

      3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
        Biografie erscheint
        Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

        US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


      1. 14:21

      2. 12:41

      3. 11:39

      4. 15:47

      5. 15:11

      6. 14:49

      7. 13:52

      8. 13:25