Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One und PS 4: "Dieser…

Das Rennen sei vollkommen offen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Rennen sei vollkommen offen

    Autor: Natchil 19.08.13 - 22:17

    > Das Rennen sei vollkommen offen

    Ps4 wird am meisten gespielt, Xbox am zweitmeisten und Wii U kommt auf den letzten Platz.
    Markiert meine Worte.
    Wie es eigentlich sein sollte:
    Ps4 und Xbox wird gar nicht verkauft, sondern Leute kaufen sich einen vernünftigen Pc, und für alles andere dann eine Wii U, oder eben gar nichts.
    Ps4 und Xbox sind für mich irgendwie nur ein Pc Ersatz in schlecht, während die Wii U wenigstens gar nicht erst versucht wie der Pc zu sein, sondern mir gute Spiele gibt die ich auf dem Pc nicht habe.

  2. Re: Das Rennen sei vollkommen offen

    Autor: Clouds 19.08.13 - 23:58

    Yeah, da gibts endlich mal jemanden der exakt meine Meinung vertritt. Alle sind im "Konsolenrausch" und offenbar haben sich ja schon einige eine Ps4 oder xb1 vorbestellt. Kann das absolut nicht nachvollziehen.
    Xb1/Ps4 sind nun viel näher am PC als konsolen jemals waren. In allen belangen versuchen sie den PC zu kopieren. x86 system, viel RAM, MMO gameplay, voice chat mit headset etc. Wozu dann überhaupt Konsolen? Der PC ist einfach 10x flexibler, z.b. was Controller anbelangt. Maus und Tastatur, Joystick, diverse Steuerräder, Gamepads, VR Brillen... Und spätestens seit Steam ist der PC alles andere als kompliziert bei der Gameinstallation.
    Die WiiU hingegen wagt etwas neues. Da ist spezielles Gameplay im Vordergrund, das so einfach nicht möglich ist auf anderen Geräten und ich bin total fasziniert von dem Gerät und freue mich auf die kommenden Spiele. Was hat die PS4 und Xbox1 im Gegenzug dazu zu bieten? Das Spieleangebot ist extrem mager, da es nicht einmal Abwärtskompatibilität gibt (wer nie eine Wii hatte, für den lohnt sich die WiiU doppelt! Allein schon wegen Metroid Prime :) ), ausser besserer Grafik gibts nix neues im Vergleich zu xbox360/ps3 und für Multiplayer zahlt man nun im Abomodell auf beiden Systemen. Für mich ein no-go.
    PC+WiiU ftw.

  3. Re: Das Rennen sei vollkommen offen

    Autor: Natchil 20.08.13 - 00:47

    Die Leute wollen es ja aber so einfach wie möglich. HDMI Kabel vom PC zum Bildschirm zu ziehen ist für die schon zu schwer, so was machen eben nur richtige IT Profis scheint es mir.
    Und am ende dann für Spiele mehr als für die Konsole ausgegeben haben. Da ist mir Steam mit den Sales lieber. Leider wird es nicht passieren das der PC wieder am meisten für Spiele genutzt wird, heißt die Grafik wird weiter runter gezogen werden durch Konsolen.

  4. Re: Das Rennen sei vollkommen offen

    Autor: Anonymer Nutzer 20.08.13 - 05:01

    Clouds schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Die WiiU hingegen wagt etwas neues. Da ist spezielles Gameplay im
    > Vordergrund, das so einfach nicht möglich ist auf anderen Geräten und ich
    > bin total fasziniert von dem Gerät und freue mich auf die kommenden Spiele.

    Ich denke das die Vita/PS4 entweder dasselbe, eher aber deutlich mehr bieten kann. Das Gameplay der WIIU ist auf gute Entwickler angewiesen und da ist aktuell schon echt Grund zur sorge.

    > Was hat die PS4 und Xbox1 im Gegenzug dazu zu bieten? Das Spieleangebot ist
    > extrem mager, da es nicht einmal Abwärtskompatibilität gibt (wer nie eine
    > Wii hatte, für den lohnt sich die WiiU doppelt! Allein schon wegen Metroid
    > Prime :) ), ausser besserer Grafik gibts nix neues im Vergleich zu
    > xbox360/ps3 und für Multiplayer zahlt man nun im Abomodell auf beiden
    > Systemen. Für mich ein no-go.
    > PC+WiiU ftw.

    Erstmal ist die PS4 abwärtskompatibel und das Metroid Prime einfach nur ein 3DHD- Aufguss von Metroid-Fusion ist auch möglich. Wenn es tatsächlich nur ein Remake vom original Metroid Prime werden sollte, würde das zum absoluten Tiefpunkt der Serie. Allerdings bin ich auch eher zuversichtlich, eigentlich ist das Gameplay von Metroid quasi wie für die U gemacht.

  5. Re: Das Rennen sei vollkommen offen

    Autor: Anonymer Nutzer 20.08.13 - 09:02

    Natchil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leute wollen es ja aber so einfach wie möglich. HDMI Kabel vom PC zum
    > Bildschirm zu ziehen ist für die schon zu schwer, so was machen eben nur
    > richtige IT Profis scheint es mir.
    > Und am ende dann für Spiele mehr als für die Konsole ausgegeben haben. Da
    > ist mir Steam mit den Sales lieber. Leider wird es nicht passieren das der
    > PC wieder am meisten für Spiele genutzt wird, heißt die Grafik wird weiter
    > runter gezogen werden durch Konsolen.

    Ich denke es ist einfach eine psychologische Geschichte. Leute die den ganzen Tag am PC verbringen wollen in ihrer Freizeit kein Windows-Logo sehen.
    Da heißt es aufstellen, anschließen und los in den Feierabend.

  6. Re: Das Rennen sei vollkommen offen

    Autor: medium_quelle 20.08.13 - 10:07

    Natchil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das Rennen sei vollkommen offen
    >
    > Ps4 wird am meisten gespielt, Xbox am zweitmeisten und Wii U kommt auf den
    > letzten Platz.
    > Markiert meine Worte.
    > Wie es eigentlich sein sollte:
    > Ps4 und Xbox wird gar nicht verkauft, sondern Leute kaufen sich einen
    > vernünftigen Pc, und für alles andere dann eine Wii U, oder eben gar
    > nichts.
    > Ps4 und Xbox sind für mich irgendwie nur ein Pc Ersatz in schlecht, während
    > die Wii U wenigstens gar nicht erst versucht wie der Pc zu sein, sondern
    > mir gute Spiele gibt die ich auf dem Pc nicht habe.

    Ein Computer ist teurer um vernünftig spielen zu können.

  7. Re: Das Rennen sei vollkommen offen

    Autor: Clouds 20.08.13 - 10:18

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke das die Vita/PS4 entweder dasselbe, eher aber deutlich mehr
    > bieten kann. Das Gameplay der WIIU ist auf gute Entwickler angewiesen und
    > da ist aktuell schon echt Grund zur sorge.
    > Erstmal ist die PS4 abwärtskompatibel und das Metroid Prime einfach nur ein
    > 3DHD- Aufguss von Metroid-Fusion ist auch möglich.

    1. Vita/PS4 ist extrem teuer. Weiter ist das nur optional! Es werden vielleicht 10-20% der Ps4 besitzer auch eine Vita haben. Ist für mich fraglich ob die Devs extra spezialfeatures einbauen für etwas das nur wenige Konsolenbesitzer haben (siehe Kinect oder PS Move...) Das ist eine komplett andere Situation wie die WiiU wo 100% der Leute ein Tabletcontroller haben.

    2. Wäre mich neu das die PS4 Abwärtskompatibel ist. Ich meine damit nicht, dass es vielleicht irgendwann mal ausgewählte Titel per Streaming gibt, für die ich dann wieder extra zahlen muss. Ich meine das ich meine PS3 disc einlegen kann und direkt losspielen kann.
    Keine Ahnung was du da von Metroid Prime redest, die Prime Trilogie ist einfach nur genial auf der Wii.

  8. Re: Das Rennen sei vollkommen offen

    Autor: Eimsbush 20.08.13 - 10:29

    Für den nicht Core-Gamer ist das allerdings von vollkommener Irrelevanz. Um ein ähnliches Spielerlebnis auf dem Rechner zu bekommen, muss ein wesentlich höherer Aufwand betrieben werden. Um mich meinem Vorredner anzuschließen:
    Es wird den meisten zu viel Aufwand sein einen laufenden Gaming PC zu betreiben. Ich für meinen Teil zocke ca. 2-3 mal die Woche. Nachdem ich aber mit der Arbeit stark ausgelastet bin, habe ich ehrlich gesagt auch keine Lust mehr mich vor meinen Rechner zu setzen und am Schreibtischstuhl eine Runde zu daddeln. Viel eher läuft das so:
    Couch - Fernsehr und Konsole an - los. Natürlich kann ich genauso mit einem PC das gleiche machen, das müsste ich mir allerdings vorne weg einrichten. Zudem denke ich wird vergessen, dass der Anteil von Notebooks nach wie vor stark zunimmt und ein Desktop Rechner einfach nicht mehr dem Standard Haushalt entspricht. Sprich: Man benötigt einen Leistungsstarken Gaming Laptop mit ansehnlicher Bildschirmdiagonale und ordentlichen Gaming Peripheriegeräten. Oder eben dann einen extra Bildschirm. Und das sprengt den Anschaffungspreis dann oft deutlich. Ich denke auch dass der PC in vielerlei Hinsicht klar überlegen ist, gerade was Ego-Shooter, sowie Strategie und Rollenspiele angeht. Aber als eben nicht Core-Gamer der sich im Jahr maximal auf 5-6 Releases freut, finde ich einen Ego-Shooter an der Box oder PS immer noch wunderbar. Und der Anschaffungspreis hält sich eben auch in Grenzen, mit einem garantierten Spielerlebnis, das einfach funktioniert. Darüber hinaus sollte ich vllt. noch erwähnen, dass ich größtenteils am Mac arbeite von daher ein extra Gaming PC sowieso völlig übertrieben wäre. Aber das nur als persönlichen Blickwinkel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.

  2. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  3. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.


  1. 11:35

  2. 18:18

  3. 18:00

  4. 17:26

  5. 17:07

  6. 16:42

  7. 16:17

  8. 15:56