Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: Windows 10 für Spieler und ein…

Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: chriz.koch 04.08.15 - 22:15

    Rein technisch gesehen könnte MS die XBone auch einfach komplett öffnen und Windows 10 normal installieren (also genau das gleiche System wie auf PCs). Dann würde jedes XBone spiel auch direkt ein PC spiel sein.

    Aber nö, irgendjemand will ja unbedingt, dass eine künstliche Limitierung bleibt und jetzt ist es wirklich 100% marketing. Zumindest früher hatten Hersteller ja noch die Rechtfertigung, dass Konsolen technisch zu unterschiedlich von PCs waren, oder dass Konsolen schlicht kein "richtiges" OS brauchten weil sie einfach nur zum zocken genutzt wurde (die Zeiten vor dem Internet...) .

    Der schnellste Weg von der Konkurrenz abgehängt zu werden scheint ja die Hardware künstlich einzuschränken. Sollte MS schon vor einem Jahr gelernt haben (Onlinezwang, Gebrauchtspiele, etc). Eigentlich haben die Jungs in letzter Zeit echt gute Entscheidungen getroffen, finde es schade das sie jetzt bei der Spielekonsole auf den alten Wegen bleiben.

    Und derweil sieht es so aus als ob sich die PS4 doppelt so gut verkauft. Hoffentlich bleibt Microsoft ne starke Konkurrenz.

  2. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: Dk1986 04.08.15 - 22:55

    Das Marketing dahinter ist doch aber klar und auch mehr als plausibel.. MS ist darauf aus die "Spielerfahrung" vom PC auf die Konsole zu verlegen.

    So benötigt der Großteil der Nutzer nur noch ein Notebook bzw. Tablet, auf denen die XBox spiele zur Not auch noch gestreamt werden können, wenn der Rest der Familie Fern sieht.

    Dementsprechend ist die Konsole dafür da, Spiele zu konsumieren. Diese sind derzeit ja dort auch weitaus teurer als für PC Plattformen.

    Also klingeln die Kassen, denn an Hardware für PCs verdient Microsoft keinen Cent. Dementsprechend werden in dem Bereich auch mit zunehmender Zeit auch nur noch Hardcore Gamer bedient.. (IMHO)

  3. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: Gokux 04.08.15 - 23:12

    So ganz baugleich ist die Xbox jetzt auch nicht mit einem PC.

  4. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: redmord 04.08.15 - 23:17

    Xbox ist doch volle Pulle Richtung Multimedia-Entainment-System oder nicht? Da istr sie anscheinend dem Wettberwerb auch extrem weit voraus.

    Und ja, warum nicht öffnen? Warum nicht als Windows-Modul vertreiben? Wäre prima! Xbox-GUI auf 'nem x86-Compute-Stick mit passender Fernbedienung! Würd über Nacht "Smart-TVs" absurd erscheinen lassen. Und warum nicht Windows in eine Xbox-GUI booten und auf der "Steam-Machine" laufen lassen?

  5. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: TheBigLou13 04.08.15 - 23:55

    Ich habe an meinem PC 3 Monitore und einen großen 42 zoller oben drüber - wenn ich Filme gucken will, pack ich mir den VLC Player auf den großen Monitor und das wars - wenn ich "konsolenmäßig" Zocken will, pack ich mir das Spiel dort hin und nehme einen Controller. Wo ist jetzt der Vorteil einer Konsole, außer dass ich eine zusätzliche Box mit extra teuren Spielen in der Bude habe, welche sich nicht auch am PC mit Maus und Tastature steuern lassen? Warum soll man sich die Hardware redundant holen?
    Ich sehe Konsolen nur als Sinnvoll an, wenn man einen weniger technikversierten Haushalt hat, wo eben nur ein "Knopf - an - spielen - Knopf - aus"-System herrscht mit einem Tablet und einer Konsole - sowas können selbst 6 Jährige bedienen und man kann es jedem in die Hand drücken. Aber für mich wäre zu anspruchslos.

  6. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: zu Gast 05.08.15 - 00:36

    Soll Menschen geben, deren Mittelpunkt im Leben nicht aus einem PC mit 3 Monitoren im Wohnzimmer besteht.....

    Die XBox ist ja auch ein Entertainment-System und nicht nur unbedingt für Spiele. Von daher auch eine gute Ergänzung im Wohnzimmer.
    ::::::::::::..
    >Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Sowas gab es im Grunde schon mal. XP-Mediencenter Edition auf Barebone Formfaktor, die explizit fürs Wohnzimmer und voranging zum Konsum vom Medien gedacht waren.
    Die XBox enterscheidet sich halt jetzt dahingehend das sie jetzt zusätzlich auf Spiele getrimmt ist.

    Die erwähnt Wohnzimmervariante von Damals war im übrigen für damalige Verhältnisse nicht sehr erfolgreich.
    Heute würde es vermutlich anders aussehen - nennt sich jetzt halt Xbox.

  7. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: Anonymer Nutzer 05.08.15 - 05:27

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe an meinem PC 3 Monitore und einen großen 42 zoller oben drüber -
    > wenn ich Filme gucken will, pack ich mir den VLC Player auf den großen
    > Monitor und das wars - wenn ich "konsolenmäßig" Zocken will, pack ich mir
    > das Spiel dort hin und nehme einen Controller. Wo ist jetzt der Vorteil
    > einer Konsole, außer dass ich eine zusätzliche Box mit extra teuren Spielen
    > in der Bude habe, welche sich nicht auch am PC mit Maus und Tastature
    > steuern lassen?

    Preis,Spiele-Auswahl und natürlich die Tatsache das Konsolen Besitzer idR trotzdem auch einen PC besitzen. Im Prinzip ist aktuell eigentlich das Hauptproblem,dass Konsolen sich schon viel zu sehr in Richtung PC-Cloud-Multimedia-Gelöt entwickelt haben.


    >Warum soll man sich die Hardware redundant holen?
    > Ich sehe Konsolen nur als Sinnvoll an, wenn man einen weniger
    > technikversierten Haushalt hat, wo eben nur ein "Knopf - an - spielen -
    > Knopf - aus"-System herrscht mit einem Tablet und einer Konsole - sowas
    > können selbst 6 Jährige bedienen und man kann es jedem in die Hand drücken.
    > Aber für mich wäre zu anspruchslos.

    Einfachheit und Anspruchslosigkeit sind zwei vollkommen unterschiedliche Dinge. Du wolltest eigentlich sagen das es dir zuwenig Komplexität bietet. Deine vier Monitore werden mir da höchstwahrscheinlich recht geben.

  8. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: Fantasy Hero 05.08.15 - 06:25

    Wer seine Spiele nun auf den PC spielen wil, kauft sich die PC Version.

    PC Version ist billiger
    Grafik viel besser
    Performance besser
    Auflösung höher

    Es würden sich nur für exklusive Titel wie Forza oder Halo lohnen. Schwachsinn sich eine Konsole anzuschaffen um nun über seinen PC zu spielen. Für das Geld kann ich mir auch gleich eine bessere Grafikkarte kaufen.

    http://ogdb.eu/index.php?section=userdetails&userid=7516

  9. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: Dwalinn 05.08.15 - 07:35

    Fantasy Hero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer seine Spiele nun auf den PC spielen wil, kauft sich die PC Version.
    >
    > PC Version ist billiger
    Aber meistens mit DRM Zwang aber die böse Exbox wollte uns ja den Gebrauchtmarkt kaputtmachen)
    > Grafik viel besser
    Bei einen entsprechend teuren PC, ein 500¤ Modell hats da schon schwer und sieht nächstes Jahr schwarz
    >Performance besser
    Mag sein, aber auch hier gilt wieder das der PC auch entsprechende CPU und GPU benötigt
    > Auflösung höher
    Aus 60cm Entfernung ne nette Sache, aber bei Konsolen fällt es nur den wenigsten auf.

  10. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: chriz.koch 05.08.15 - 07:43

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll Menschen geben, deren Mittelpunkt im Leben nicht aus einem PC mit 3
    > Monitoren im Wohnzimmer besteht.....
    >
    > Die XBox ist ja auch ein Entertainment-System und nicht nur unbedingt für
    > Spiele. Von daher auch eine gute Ergänzung im Wohnzimmer.

    Und warum kann das dann kein richtiger computer sein? Wenn die Konsole sich auf mehr fokussiert, dann ist nur ein volles OS konsequent.

    > ::::::::::::..
    > >Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs
    >
    > Sowas gab es im Grunde schon mal. XP-Mediencenter Edition auf Barebone
    > Formfaktor, die explizit fürs Wohnzimmer und voranging zum Konsum vom
    > Medien gedacht waren.
    > Die XBox enterscheidet sich halt jetzt dahingehend das sie jetzt zusätzlich
    > auf Spiele getrimmt ist.

    Nur kannst du das nicht wirklich vergleichen: Die XP Mediacenter edition gabs vor etwa 10 Jahren. Damit hat noch jeder mit DVDs rumhantiert und alles zu vernetzen war teuer und aufwendig.

    > Die erwähnt Wohnzimmervariante von Damals war im übrigen für damalige
    > Verhältnisse nicht sehr erfolgreich.
    > Heute würde es vermutlich anders aussehen - nennt sich jetzt halt Xbox.

    Naja, erfolgreich ist jetzt schwer zu definieren. Die Konsole macht afaik profit wird aber nur halb so oft verkauft wie die PS4.

  11. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: Fantasy Hero 05.08.15 - 07:59

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fantasy Hero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer seine Spiele nun auf den PC spielen wil, kauft sich die PC Version.
    > >
    > > PC Version ist billiger
    > Aber meistens mit DRM Zwang aber die böse Exbox wollte uns ja den
    > Gebrauchtmarkt kaputtmachen)
    The Crew, Titanfall, Plants vs. Zombie, The Elder Scrolls Online, Crackdown 3 (ohne Cloud geht nichts) sind schon always on!
    > > Grafik viel besser
    > Bei einen entsprechend teuren PC, ein 500¤ Modell hats da schon schwer und
    > sieht nächstes Jahr schwarz
    Quelle?
    > >Performance besser
    > Mag sein, aber auch hier gilt wieder das der PC auch entsprechende CPU und
    > GPU benötigt
    Unsinn! Wer WIN 10 benutzen will brauch schoneine recht hohe Hardware.
    > > Auflösung höher
    > Aus 60cm Entfernung ne nette Sache, aber bei Konsolen fällt es nur den
    > wenigsten auf.
    Wieder Unsinn! Du hast noch nie auf einem 4k TV gespielt. Der Unterschied ist spürbar besser.

    http://ogdb.eu/index.php?section=userdetails&userid=7516

  12. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: Anonymer Nutzer 05.08.15 - 08:17

    Fantasy Hero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsinn! Wer WIN 10 benutzen will brauch schoneine recht hohe Hardware.

    Quark, Windows 10 läuft sogar noch besser als 7 auf meiner fünf Jahre alten 500-Euro-Möhre (Athlon II/X3, Radeon 5800). Auf noch schwächeren, älteren Rechnern habe ich es auch schon Laufen sehen.

  13. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: Dwalinn 05.08.15 - 08:26

    Fantasy Hero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fantasy Hero schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wer seine Spiele nun auf den PC spielen wil, kauft sich die PC
    > Version.
    > > >
    > > > PC Version ist billiger
    > > Aber meistens mit DRM Zwang aber die böse Exbox wollte uns ja den
    > > Gebrauchtmarkt kaputtmachen)
    > The Crew, Titanfall, Plants vs. Zombie, The Elder Scrolls Online, Crackdown
    > 3 (ohne Cloud geht nichts) sind schon always on!
    Ich rede vom Gebrauchtmarkt nicht von always on (was bei reinen Multiplayer games auch normal ist)
    > > > Grafik viel besser
    > > Bei einen entsprechend teuren PC, ein 500¤ Modell hats da schon schwer
    > und
    > > sieht nächstes Jahr schwarz
    > Quelle?
    Wozu eine Quelle? das Konsolengrafik mit der Zeit eher besser wird und die Performance von alten Grafikkarten abnimmt da auf sie weniger stark optimiert wird ist doch klar. Die 500¤ und das es nächstes Jahr schwarz aussieht war nur Ausgedacht... zum Start der Konsolen wurden sie aber mit 500-600¤ PC verglichen wohlgemerkt hat man da aber gerne auch mal den 50¤ Controller oder das OS unterschlagen.
    > > >Performance besser
    > > Mag sein, aber auch hier gilt wieder das der PC auch entsprechende CPU
    > und
    > > GPU benötigt
    > Unsinn! Wer WIN 10 benutzen will brauch schoneine recht hohe Hardware.
    Win10 läuft auch auf billigen PCs gut, ich glaube wir reden hier aber aneinander vorbei, ich meinte damit das man für eine bessere Performance (ich dachte damit meinst du FPS) recht gute Hardware braucht
    > > > Auflösung höher
    > > Aus 60cm Entfernung ne nette Sache, aber bei Konsolen fällt es nur den
    > > wenigsten auf.
    > Wieder Unsinn! Du hast noch nie auf einem 4k TV gespielt. Der Unterschied
    > ist spürbar besser.
    Wie (ausgedachte Zahl) 90% der Gamer habe ich wirklich noch nicht auf einen 4k TV gespielt, der sollte aber auch nicht gerade als Vergleich herangezogen werden.
    4k ist ein Sonderling den kaum einer hat. Vergleichen kann man hier eher "720p" vs "1080p"

  14. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: metal1ty 05.08.15 - 08:36

    Fantasy Hero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer seine Spiele nun auf den PC spielen wil, kauft sich die PC Version.
    >
    > PC Version ist billiger
    > Grafik viel besser
    > Performance besser
    > Auflösung höher
    >
    > Es würden sich nur für exklusive Titel wie Forza oder Halo lohnen.
    > Schwachsinn sich eine Konsole anzuschaffen um nun über seinen PC zu
    > spielen. Für das Geld kann ich mir auch gleich eine bessere Grafikkarte
    > kaufen.

    PC Version ist billiger? Also wenn ich BFH auf dem PC mit gescheiten Grafikeinstellungen zocken will, kostet alleine die Graka schon mindestens 300 Euro. Dann habe ich die restliche Hardware noch nicht. Warum ist dann ein PC billiger!? Eine Konsole ist für mehrere Jahre ausgelegt und stellt die Spiele zur Verfügung. Beim PC wirst du, wenn du alles auf hohen oder extremen Einstellungen spielen willst, den PC in der Zeit zumindest Graka mäßig aufrüsten müssen. Daher nochmal die Frage: Warum ist ein PC billiger?

  15. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: haiko 05.08.15 - 08:38

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe an meinem PC 3 Monitore und einen großen 42 zoller oben drüber -
    > wenn ich Filme gucken will, pack ich mir den VLC Player auf den großen
    > Monitor und das wars - wenn ich "konsolenmäßig" Zocken will, pack ich mir
    > das Spiel dort hin und nehme einen Controller. Wo ist jetzt der Vorteil
    > einer Konsole, außer dass ich eine zusätzliche Box mit extra teuren Spielen
    > in der Bude habe, welche sich nicht auch am PC mit Maus und Tastature
    > steuern lassen? Warum soll man sich die Hardware redundant holen?
    > Ich sehe Konsolen nur als Sinnvoll an, wenn man einen weniger
    > technikversierten Haushalt hat, wo eben nur ein "Knopf - an - spielen -
    > Knopf - aus"-System herrscht mit einem Tablet und einer Konsole - sowas
    > können selbst 6 Jährige bedienen und man kann es jedem in die Hand drücken.
    > Aber für mich wäre zu anspruchslos.

    Warte mal ab bis du erwachsen bist, dann ändern sich die Anforderrungen, wenn der PC eben im Arbeitszimmer steht und der Fernseher im Wohnzimmer. Dann hat eine Console durchaus seine Vorteile wenn man einfach nur mal eben ne Runde spielen möchte. Für diesen Zweck werde ich mir auch eine Console zulegen (Steam Machine).
    p.s. Ich hatte damals vor 15 Jahren einen 19" CRT Monitor im Kinderzimmer, das hat mir damals auch genügt ;)

  16. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: flasherle 05.08.15 - 08:45

    er meinte das spiel ansich ist billiger.
    und den rechner hat man ja so oder so, ob man jetzt noch ne konsole hat oder nicht...

  17. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: Dwalinn 05.08.15 - 08:55

    Wie man es nimmt, statt eines guten rechners kann man auch ein Tablet oder einen Laptop haben (wobei der Laptop nur gut genug für Spiele wie Dota und LoL sein muss).

    Aufrüsten zieht auch nicht wirklich, das trauen sich nur die wenigsten zu (und man sollte schon von der Allgemeinheit ausgehen und nicht von einen Forum voller IT Begeisterte).

  18. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: D43 05.08.15 - 09:02

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > er meinte das spiel ansich ist billiger.
    > und den rechner hat man ja so oder so, ob man jetzt noch ne konsole hat
    > oder nicht...


    Naja einen Rechner oder Notebook hat man vll so oder so aber das heißt ja noch lange nicht das da eine dedizierte Grafikkarte verbaut ist.
    Ich war von c64 Bis ca 2004 PC Spieler aber steam, origin und ubisoft haben mich mit allways on ect pp zu den Konsolen gebracht, ich würde mir nie mehr einen spiele PC bauen.

    Leiser passiv gekühlten Notebook für surfen, Text ect plus Konsole sind eine ideale Kombination für mich.

  19. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: metal1ty 05.08.15 - 09:04

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > er meinte das spiel ansich ist billiger.
    > und den rechner hat man ja so oder so, ob man jetzt noch ne konsole hat
    > oder nicht...


    Selbst trotz billigere Spiele, ist die PC Version teurer. Du musst die Anschaffung und Wartung des PC einberechnen. Sonst stimmt die Rechnung nicht. Und einen PC zu haben reicht nicht. Es muss ein guter PC sein. Ein PC von 1998 ist auch ein PC. Reicht trotzdem nicht. Ich habe einen I7 2800, 16 GB RAM und Geforce 570. Trotzdem kann ich nicht alle Spiele mit extremen oder hohen Einstellungen spielen. Eine neue Graka würde bei mir auch 350 Euro kosten. Darum habe ich mir eine PS4 geholt. Reicht vollkommen.

  20. Re: Damit sind Konsolen dann wirklich nur noch künstlich limitierte PCs

    Autor: Vollstrecker 05.08.15 - 09:49

    Wahrscheinlich reicht dein PC, wenn du die Grafikeinstellung der Spiele auf das Niveau der PS4 stellst. Also Pseudo FullHD (upscaling auf 1080p von 720p oder schlechter), Sichtweite auf unter 10%, sämtliche Filter aus. Dann passt der Vergleich auch, dann wird die Grafikkarte aber wahrscheinlich unterfordert sein.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. Europa-Universität Flensburg, Flensburg
  3. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  4. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29