1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox, Playstation & Co. 2012: Das Jahr…

eine Nation verschwendet Zeit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eine Nation verschwendet Zeit?

    Autor: jack-jack-jack 02.01.12 - 08:56

    mit Spielen

    Konsolen und Browsergames scheinen so das Spannenste zu sein

    Blogs, Twitter, Social Media interessiert schon keinen mehr irgendwie

    Nintendo hat eine Ausnahme geleistet

    Sport und Gruppen vor die Konsole geschafft,
    aber den Erfolg der WiiU glaube ich auch nicht so recht
    So ein Tablet ist viel zu teuer und der Mehrwert eher zu klein

    Erfolgserlebnisse in der realen Welt scheinen bzw sind nicht da,
    also holt man sie sich in der virtuellen.
    Zumal die Herausforderungen und Entdeckungs-Möglichkeiten in der realen Welt eher begrenzt scheinen.


    Was meint Ihr ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.12 09:00 durch jack-jack-jack.

  2. Re: eine Nation verschwendet Zeit?

    Autor: volkskamera 02.01.12 - 09:18

    Du solltest mal die sozialpsychologischen Untersuchungen zum Thema "Spielen" näher betrachten, dann würdest Du merken, dass Dein Beitrag überflüssig ist.

    Der Mensch muss spielen.
    Was das mit der "Nation" zu tun hat, erschließt sich mir grade nicht.

    Welche Erfolgserlebnisse meinst Du?
    Die "reale" Welt bietet genügend Betätigungsfelder. Man "spielt" Fußball, Tennis, Hockey.....

    Alles eine Frage der Sichtweise.

  3. Re: eine Nation verschwendet Zeit?

    Autor: Dante-ZukaZero 02.01.12 - 09:56

    volkskamera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mensch muss spielen.


    Ich find das sollte man so formulieren das der mensch Spaß haben muss nicht spielen
    denn nicht jeder hat beim zocken oder so spaß ^^

    und zum thread ersteller ...
    du schreibst recht unsinnigen schwachsinn
    keiner interresiert sich mehr für social media ??? ehm ja klar ..
    ich mags de kram nicht so richt gern aber .. verwenden tuts echt jeder mitlerweile.
    und anscheinend fällt es mittlerweile nur garnicht mehr auf weil shcon normal ist .

    und wie volkskamera schon sagte ...
    WTF hat das mit "NATION" und verschwendeter zeit zu tun ???
    social media wäre auch verschwendete zeit ...
    essen/trinken ist auch verschwendete zeit ..
    schlafen vollkommen verschwendete zeit ...

    Ich weiß bissl überzogen aber hey ..
    der mensch tut was er tun muss und dann noch was ihm gefällt ...
    sogesehn ist keine zeit verschwendete zeit ..
    man muss nur den nutzen erkennen ..
    ok bei manschen erschlißt sich mir auch net was fürn nutzen Faulenzen und nichts tuzn haben soll ... aber der einzelnen persohn schient ja dann wohl zu gefallen

  4. Re: eine Nation verschwendet Zeit?

    Autor: ggggggggggg 02.01.12 - 10:08

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was meint Ihr ?

    ich meine niemand sollte sich anmaßen zu entscheiden wie jemand anderes seine Zeit nutzen sollte.
    Auch die weitverbreitete Meinung, dass man während seiner Lebenszeit immer produktiv sein muss ist doch eher eine Folge der (scheinbar erfolgreichen) Erziehung der Wachstumsgesellschaft.
    Industrie und Staat scheinen ganze Arbeit geleistet zu haben, damit die Menschen sich freiwillig in die Sklaverei begeben.

    Das ist natürlich überspitzt ausgedrückt...

  5. twitter zum Beispiel

    Autor: jack-jack-jack 02.01.12 - 10:30

    also was Du was Facebook treibst, weiss ich nicht, denn das sehen ja nur Deine Freunde

    auf twitter tut sich jedenfalls in Deutschland aus meiner Sicht viel zu wenig

    ich rede nicht von der Webelite, die ständig twitter, dass sie aufs Klo geht

    sondern von normale Menschen in normalen Orten

    0 Such-Treffer


    dafür seh ich im TV nur noch Werbung für Browsergames

    well, daher meine Einschätzung

    und ja, emotionale Betroffenheit ist ein Indiz für .... da muss was Wahres dran sein

  6. Re: eine Nation verschwendet Zeit?

    Autor: Endwickler 02.01.12 - 10:32

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > aber den Erfolg der WiiU glaube ich auch nicht so recht
    > So ein Tablet ist viel zu teuer und der Mehrwert eher zu klein
    > ...
    > Was meint Ihr ?

    Naja, das Tablett als Steuerung könnte etwas ermöglichen, was der Konsole eine weitere Erschließung eines bisher (auf der Konsole) vernachlässigten Spielegenres bedeutet: Die intiutive Nutzung dieser Buttonsteuerungen in vielen Onlinespielchen. Da hat man ja oft diese Schnellzugriffsleisten, die Tasten zugeordnet sind und mit denen man Aktionen auslösen kann. Hier hätte man die Möglichkeit, diese Steuerungselemente auf dem Konbsolenschirm darzustellen und zu bedienen.
    Nintendo erwähnte das in keiner mir bekannten Präsentation, na gut, ich kenne da kaum eine, weil mir Nintendo recht egal ist. Aber sie erwähnen andere Vorzüge und wenn es sich wirklich gut macht, was immer sie selber sagen, dann: Wieso nicht?

  7. WiiU ?

    Autor: jack-jack-jack 02.01.12 - 10:58

    ich sehe nicht wie die WiiU den Aspekt Gruppe oder Sport verstärkt

    und das sind die besonderen Merkmale der klassischen Wii Nutzer

    ausserdem sind solche Controller rel. teuer

    ich nehme die WiiU mit auf den Crosstrainer oder aufs Fitnessbike ?

    da taugt doch mein iphone, ipad, Smartphone viel besser

  8. Zeitverschwendung

    Autor: Raistlin 02.01.12 - 11:56

    Die einzige wirkliche Zeitverschwendung war es das ganze hier zu lesen -.-

    sorry, stimmt aber.

  9. Re: twitter zum Beispiel

    Autor: volkskamera 02.01.12 - 13:34

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also was Du was Facebook treibst, weiss ich nicht, denn das sehen ja nur
    > Deine Freunde
    >
    > auf twitter tut sich jedenfalls in Deutschland aus meiner Sicht viel zu
    > wenig
    >
    > ich rede nicht von der Webelite, die ständig twitter, dass sie aufs Klo
    > geht
    >
    > sondern von normale Menschen in normalen Orten
    >
    > 0 Such-Treffer
    >
    > dafür seh ich im TV nur noch Werbung für Browsergames
    >
    > well, daher meine Einschätzung
    >
    > und ja, emotionale Betroffenheit ist ein Indiz für .... da muss was Wahres
    > dran sein
    Du hast wohl auf Twitter zu wenige Follower oder? *zwinker*

    Ich halte von Twitter noch weniger als von Browsergames. Was bitte soll an Twitter Spaß machen? Wen interessiert es, welche geistigen Ergüsse ich so den ganzen Tag der Meinung bin mitteilen zu müssen?

    Was sind für Dich normale Menschen an normalen Orten, die bei Twitter etwas zum Besten geben müssen?

    Und wenn Du nur Browsergame-Werbung siehst, solltest Du mal über einen Wechsel des Senders nachdenken.


    > Ich find das sollte man so formulieren das der mensch Spaß haben muss nicht
    > spielen denn nicht jeder hat beim zocken oder so spaß ^^

    Höh?

    Warum wird dann "gezockt" (was für ein bescheuertes Wort) wenn man keinen Spaß dabei hat?
    Wie Du es formulierst ist deine Sache, aber aus psychologischer Sicht ist der Mensch ein "Spieler". Jeder definiert "Spiel" für sich aber anders. Der eine spielt gerne im Casino, der andere "spielt" mit seiner neuen Digitalkamera, um möglichst eindrucksvolle Bilder zu machen, und der Rest spielt eben mit einer Konsole.

    Ja, es soll sogar noch Eltern geben, die gemeinsam mit den Kindern "spielen" und diese nicht an der Konsole "allein" lassen.

  10. scheiss auf twitter...

    Autor: fratze123 02.01.12 - 23:59

    http://27.media.tumblr.com/tumblr_kz7ghyXMSX1qaki91o1_500.jpg

  11. Re: eine Nation verschwendet Zeit?

    Autor: benji83 04.01.12 - 04:20

    Eine Nation verschwendet Zeit..
    ... mit Fussball. 20 Menschen die hinter einem Ball herlaufen. 2 Menschen die im Stahlgestell auf den Ball warten, diesen aber wieder wegwerfen/-treten sobald sie ihn haben. Das ist doch hirnwichse - so teuer ist so ein Ball nun auch nicht.
    ... mit Fernsehen. Unterbrochen vom Werbebombardement und gut ausgewählten, meist parteiisch & manipulativ gebrachten Nachrichten aus aller Welt schauen sich Myriaden von Menschen die Erlebnisse nicht existenter Menschen, Dokumentation über Kreaturen & Länder die sie niemals mit eigenen Augen sehen werden und 'Shows' in denen es meist darum geht wer sich für die Verlockung eines Preisgeldes am meisten Demütigen lässt an.
    ... Arbeit. Immer in der Hoffnung das man dem, dem man in die Taschen werkelt auch in den nächsten Jahren günstiger kommt als ein Roboter oder ein dressierter Affe und das niemals eine Software entwickelt wird die die Arbeit soweit trivialisiert das sie von einem ungelernten H-4ler verrichtet werden kann.
    ... Angeln. Dynamit wäre effektiver.
    ... Sex. Meist nicht einmal zur reproduktion. Was wohl der Glaubensführer dazu sagt?
    ... 'Genuss' von Rauschmitteln. Egal ob Pilze, Gras oder Alkohol. Die Realität scheint wohl nicht gut genug zu sein, mhh? Klar das man dann lieber davor flieht als sie besser zu machen...
    ... CDU/SPD. Entweder man interessiert sich nicht für Politik und wählt sie weil sie Hipp sind (und verwandelt damit Europa in einen Vorhof der Hölle) oder man regt sich Jahrelang über sie und ihre Wähler auf (negativer/nicht lösbarer Streß).

    Wir sollten alle unsere Zeit nutzen - sie ist stark begrenzt. Also lasst uns mehr im Golem-Forum herum trollen. Whoop-Whoop!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  4. T e b i s Technische Informationssysteme AG, Martinsried bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Autohersteller Maserati will Elektroautos mit besonderem Sound ausstatten
  2. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  3. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen