1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtuber: Medienschelte von Pewdiepie

Ambivalentes Verhalten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ambivalentes Verhalten

    Autor: Lemo 14.07.16 - 13:28

    Golem.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun fühlt er sich offensichtlich zu Unrecht an den Pranger gestellt. "Ich
    > brauche euch nicht, verdammt noch mal, ich habe meine Zuschauer", so der
    > aufgebrachte Videoblogger an die Adresse der Medien. "Ihr seid einfach nur
    > irrelevant, und genau deswegen zieht ihr diesen Mist ab".

    Ja was nun, braucht er die Medien oder braucht er sie nicht? Anscheinend belastet ihn die Sache ja doch sehr, vielleicht braucht er die Medien ja wirklich nicht, aber er befasst sich am Ende trotzdem damit. Zudem ist so eine Ausdrucksweise nicht wirklich die feine Art.

    Ich denke er ist sich sehr wohl bewusst, dass es für seine Videos besser ist, die Anmerkungen bzgl. bezahltem Content minimal zu halten, ansonsten hätte er nicht so gereizt reagiert. Ich weiß nicht wieso die YouTuber damit so scheinheilig umgehen und nicht einfach klaren Tisch machen. Sind wirklich alle so geldgeil?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.16 13:38 durch Lemo.

  2. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: Nudelarm 14.07.16 - 13:36

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja was nun, braucht er die Medien oder braucht er sie nicht? Anscheinend
    > belastet ihn die Sache ja doch sehr, vielleicht braucht er die Medien ja
    > wirklich nicht, aber er befasst sich am Ende trotzdem damit. Zudem ist so
    > eine Ausdrucksweise nicht wirklich die feine Art.
    >

    Wenn man das Video schaut merkt man, dass der Satz, ohne Kontext, etwas missverständlich ist. Er spricht die Medien an, die darüber berichtet haben und im Artikel schrieben, dass sie noch keine Antwort diesbezüglich von ihm erhalten haben.
    Daraufhin sagt er, dass er die Medien nicht braucht um sich zu rechtfertigen und sich eben selbst und direkt an seine Zuschauer wendet, die es letztendlich betrifft.

  3. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: gpisic 14.07.16 - 13:37

    Meiner Meinung nach ist seine Ausdrucksweise noch viel zu sanft. Und er ist viel zu ruhig geblieben bei dem was man ihm da vorgeworfen hat. Ich finde alle diese Schmierblätter sollten sich in Grund und Boden schämen. Wenn man über etwas nicht korrekt berichten kann dann sollte man lieber die Fresse halten.

  4. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: Subsessor 14.07.16 - 13:43

    gpisic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach ist seine Ausdrucksweise noch viel zu sanft. Und er ist
    > viel zu ruhig geblieben bei dem was man ihm da vorgeworfen hat. Ich finde
    > alle diese Schmierblätter sollten sich in Grund und Boden schämen. Wenn man
    > über etwas nicht korrekt berichten kann dann sollte man lieber die Fresse
    > halten.


    Und ich finde, wenn man Werbung macht und nicht dick und Fett "Werbung" in den Titel schreibt ist man ein abzockerarschloch, dass sich einen reibach darauf macht, andere Leute zu manipulieren...

  5. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: |=H 14.07.16 - 13:48

    Ich finde es schon erbärmlich, dass er überhaupt solch eine Werbung macht.
    Das Spiel kostenlos erhalten und es zu testen finde ich ok, selbst wenn er Geld dafür bekommt, dass er es testet (obwohl er es wahrscheinlich sowieso machen würde) wäre in meinen Augen ok.
    Aber vertraglich ein positives Video abzuliefern finde ich einfach mies.

  6. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: Muhaha 14.07.16 - 13:53

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es schon erbärmlich, dass er überhaupt solch eine Werbung macht.

    Wieso nicht? Soll er doch tun dürfen, solange er die Werbung klar und deutlich als solche kennzeichnet.

    > Aber vertraglich ein positives Video abzuliefern finde ich einfach mies.

    Wenn es klipp und und klar als Werbung gekennzeichnet ist, getrennt von den üblichen redaktionellen Inhalten, ist dagegen nichts einzuwenden. Der Streit entzündet sich ja wegen dieser Vermischung von bezahlter Werbung mit abgesprochenen Aussagen und redaktionellen Inhalten, wo persönliche, ungefilterte Meinung zum Ausdruck kommt.

  7. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: gpisic 14.07.16 - 14:07

    Ja er ist erbärmlich und ja er ist ein Abzocker. Das gibt natürlich diesen Schmierblättern jedes Recht ihn zu verleumden? Nein tut es nicht.
    Ich muss jemanden nicht persönlich mögen um Ungerechtigkeit zu erkennen.

  8. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: YourCommentsSuck 14.07.16 - 14:11

    Erkläre uns doch wieso?

    Er macht Werbung und kennzeichnet diese. Schreibt es dran. Schreibt es in die Info. SAGT es sogar davor. Soll er das Video füllen mit einer Neonblinkschrift wo steht 'WERBUNG!!!!' ?

    Der Realitätsverlust einiger Menschen in diesem Forum ist erschreckend.

  9. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: theFiend 14.07.16 - 14:15

    Naja, in den Medien wird (muss) verkürzt und oft zugespitzt berichtet werden. Wenn einer sich für einen positiven Beitrag bezahlen lässt, muss das auch IM Video klar ersichtlich sein. Der Typ regiert doch nur so gereizt, weil er warscheinlich damals schon wusste, das seine "Fans" sowas eher kritisch sehen, und er eben jetzt der ertappte ist...

    Und wenn man genau darüber nachdenkt, bewegt er sich damit auch auf keinem anderen Level als "etablierte" Medien... wes Brot ich ess, des Lied ich sing...

    Oder glaubt jemand ernsthaft das das nächste Warner Spiel dann zerrissen wird, wenn es mist ist?

  10. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: Muhaha 14.07.16 - 14:22

    gpisic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja er ist erbärmlich und ja er ist ein Abzocker. Das gibt natürlich diesen
    > Schmierblättern jedes Recht ihn zu verleumden? Nein tut es nicht.
    > Ich muss jemanden nicht persönlich mögen um Ungerechtigkeit zu erkennen.

    Butthurt much?

  11. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: trude 14.07.16 - 14:36

    Pewdiepie ist schon lange nicht mehr die Person, die vor der Kamera steht. Da wird jedes Bild, jeder Satz, jeder Cut so platziert, dass das produzierte Video die Wirkung bringt, die es bringen soll.

    Kalkuliertes Drama.

  12. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: Nudelarm 14.07.16 - 14:51

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn einer sich für einen positiven Beitrag bezahlen lässt, muss
    > das auch IM Video klar ersichtlich sein. Der Typ regiert doch nur so
    > gereizt, weil er warscheinlich damals schon wusste, das seine "Fans" sowas
    > eher kritisch sehen, und er eben jetzt der ertappte ist...
    >

    Naja, das ist ja das Ding. Das Spiel ist gut und hat den meisten Leute viel Spaß bereitet. Also egal ob jemand für die Vorführung des Spiels bezahlt worden ist oder nicht, ist das Fazit meist positiv ausgefallen. Also werden es ihm wohl die meisten Zuschauer verzeihen, da er ihnen keine "Scheiße" angedreht hat.
    So wie es beispielsweise viele YouTuber (bis heute ohne Kennzeichnung) tun, wenn sie wieder ihre Top10 Apps auf dem Handy präsentieren oder in einem Video mit Call of Duty auf dem Thumbnail und im Titel plötzlich 5 Minuten über irgendein ranziges Handyspiel berichten.

    Deswegen finde ich, dass PewDiePie hier die falsche Person ist, die an den Pranger gestellt wird. Es gibt so viele Kanäle auf YouTube mit riesiger Reichweite, dubiosen Geschäftsmodellen und nicht gekennzeichneter Werbung, die einfach richtig üblen Mist abziehen, aber vollkommen unter dem Radar fliegen.

  13. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: der_wahre_hannes 14.07.16 - 14:55

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es klipp und und klar als Werbung gekennzeichnet ist, getrennt von den
    > üblichen redaktionellen Inhalten, ist dagegen nichts einzuwenden.

    Stimmt. Aber das bekommen ja nichtmal die Medien hin, die ihn nun genau dafür verurteilen.
    Mir ist's ja egal, ob der komische Vogel ungekennzeichnete Werbung macht oder nicht, die Videos schaue ich mir ohnehin nicht an. Aber diese Scheinheilligkeit geht mir auf den Senkel... "der hat die Werbung nicht also solche gekennzeichnet!!1111hundert". Stimmt, aber von wem mag er sich so ein Verhalten wohl abgeguckt haben...? In Zeitungen gibt es gefühlt jede zweite Woche Werbebeiträge die nicht klar vom übrigen redaktionellen Inhalt getrannt sind.

  14. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: Menplant 14.07.16 - 14:59

    gpisic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach ist seine Ausdrucksweise noch viel zu sanft. Und er ist
    > viel zu ruhig geblieben bei dem was man ihm da vorgeworfen hat. Ich finde
    > alle diese Schmierblätter sollten sich in Grund und Boden schämen. Wenn man
    > über etwas nicht korrekt berichten kann dann sollte man lieber die Fresse
    > halten.

    "Außerdem habe es im Jahr 2014 noch keine klaren Vorschriften über die Kennzeichnung gesponserter Beiträge gegeben - sondern erst ab 2015"
    sprich ohne die Vorschrift würde er es wohl auch nicht machen.

    Letztlich ist es aber fast Wurst (zumindest für Ihn), weil man eh stundenlang Let's Plays schauen muss bevor man eine Bewertung des Spiels aus den Videos herauslesen kann. Wäre es nicht so würde er das Produkt ja schon bewerten, ohne es richtig gespielt zu haben. Das wäre schon irgendwie verdächtig.
    Verwerflich an der Sache ist das er nichts schlechtes über das beworbene Produkt sagen darf. Der großteil der Zuschauer, der durch Stunden von Let's Plays Videos geistig bereits das Spiel durchgespielt hat spielt das Spiel sowieso nicht. Von daher Wurst.

  15. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: Muhaha 14.07.16 - 15:18

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Stimmt. Aber das bekommen ja nichtmal die Medien hin, die ihn nun genau
    > dafür verurteilen.

    Und? Ändert das etwas an den Vorwürfen? "Die aber auch" ist eine Ausrede, kein Argument.

  16. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: Lemo 14.07.16 - 15:23

    YourCommentsSuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er macht Werbung und kennzeichnet diese. Schreibt es dran. Schreibt es in
    > die Info. SAGT es sogar davor. Soll er das Video füllen mit einer
    > Neonblinkschrift wo steht 'WERBUNG!!!!' ?

    Wir wissen beide, dass diese Info im Initialzustand nicht vollständig zu sehen ist und somit eigentlich nicht ausreichend gekennzeichnet ist. Zumindest aus moralischer Sicht.

    Sagt er es wirklich davor? Ich weiß es nicht, ganz ehrlich, gibt es dafür Beispiele?

  17. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: JTR 14.07.16 - 15:24

    Ist in der Branche aber Gang und Gäbe leider. Hat man dazumal bei IGN gesehen wo ein Redakteur der ein Spiel eines Werbepartner schlecht bewertet hatte, einfach gefeuert wurde. Und die Vermutung liegt nahe, dass es bei allen so läuft, inklusiv Golem.de bzw. PC Games Redaktion. Es glaubt seit dem Vorfall kein Gamer mehr der Presse, dass sie noch wirklich unabhängig sind. Polygon.com erstaunt mich da zwischendurch, weil sie ab und an wirklich auch eine grosse Produktion die schlecht ist auch zerreissen.

  18. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: der_wahre_hannes 14.07.16 - 15:41

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Stimmt. Aber das bekommen ja nichtmal die Medien hin, die ihn nun genau
    > > dafür verurteilen.
    >
    > Und? Ändert das etwas an den Vorwürfen?

    Habe ich denn deiner Meinung nach irgendwo auch mit nur einer Silbe durchblicken lassen, dass es irgendwas ändern würde?

  19. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: Muhaha 14.07.16 - 15:46

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Habe ich denn deiner Meinung nach irgendwo auch mit nur einer Silbe
    > durchblicken lassen, dass es irgendwas ändern würde?

    Du betreibst Relativierung. Vielleicht nicht bewusst, aber mit dem Hinweis auf "die sind auch scheisse" schwächst Du die Vorwürfe an ihn ab. Hier geht es aber nicht um die unsaubere Trennung von Inhalt und Werbung bei den Medien, sondern bei Youtubern wie Pewdiedingenskirchen.

  20. Re: Ambivalentes Verhalten

    Autor: der_wahre_hannes 14.07.16 - 15:50

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Habe ich denn deiner Meinung nach irgendwo auch mit nur einer Silbe
    > > durchblicken lassen, dass es irgendwas ändern würde?
    >
    > Du betreibst Relativierung.

    Nö. "Diese Scheinheiligkeit geht mir auf den Senkel" ist keine Relativierung, sondern nur der Hinweis darauf, dass es im Medienbereich offenbar gang und gebe ist, Werbung nicht als solche zu kennzeichnen.
    Was ich betreibe ist ein wenig "im Nebel stochern", wieso denn so viele Blogger und Youtuber auf die Idee kommen könnten, Werbung nicht als solche zu kennzeichnen. Und da kommt man über kurz oder lang eben darauf, dass die Medien, die ein solches Verhalten kritisieren es jahrelang vorgelebt haben. Das Problem ist also quasi hausgemacht.
    Das soll nicht heißen "ach, ist doch egal, ob der das nun auch macht", das soll heißen, dass sich hier grundlegend etwas ändern muss und niemandem damit geholfen ist, wenn ein "Täter" (bitte die Anführungszeichen beachten) auf einen anderen "Täter" (erneut in Anführungszeichen) mit dem Finger zeigt und laut "erwischt!" ruft.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bremer Spirituosen Contor GmbH, Bremen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. Tönnies Business Solutions GmbH, Badbergen
  4. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 195€ (sofort verfügbar) Bestpreis bei Geizhals
  2. (u. a. be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 für 199,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio...
  3. (garantierte Lieferung vor Weihnachten bei Bestellung bis 14.12.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
    IT-Teams
    Jeder möchte wichtig sein

    Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
    Von Miriam Binner

    1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
    2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
    3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

    Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
    Gemanagte Netzwerke
    Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

    Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
    Von Boris Mayer