Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1&1-Tarif: 500-MByte-Daten-Flatrate für…

Das nenne ich mal Kampfpreis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: Gl3b 02.01.14 - 13:29

    Also für unter 5¤ 500mb im Vodafone Netz ... Hoffentlich bringt das Schwung bei der Konkurrenz

    Das Leben geht weiter und kümmert sich weder um Zeit, noch um Raum

  2. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: zaephyr 02.01.14 - 13:43

    Das bleibt doch zu hoffen, generell finde ich die preise sehr frech 5¤ für 500mb klingen aber wenigstens nach keiner totalen abzocke.

    Was mich an diesen dingen immer stört, warum muss es schneckenlahm werden wenn die 500mb verbraucht sind. Vorallem da man nicht steuern kann wo man seinen "schnellen" traffic einsetzt... für emails, whatsapps etc. brauchts keine 3g oder größer anbindung...

  3. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: Gl3b 02.01.14 - 13:51

    Genau das habe ich auch gedacht, also das mit steuern.

    Das Leben geht weiter und kümmert sich weder um Zeit, noch um Raum

  4. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: herzcaro 02.01.14 - 14:01

    Es muss "schneckenlahm" werden damit der Leidensdruck der Kunden groß genug ist, entweder Datenpakete nachzukaufen oder demnächst eine größere Option für den nächsten Monat zu buchen.
    64kbit/s ist ja sogar noch großzügig, wenn man sich mal die Bedingungen bei O2 anschaut, die drosseln auf 32kbit/s.

    In der Schweiz bei Swisscom geht es auch anders, da kannst du unbegrenzt Daten ziehen aber nur mit einer bestimmten Geschwindigkeit. Bspw 1Mbit down / 0,5Mbit up
    http://www.swisscom.ch/de/privatkunden/mobile/abos-tarife.html

  5. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: scroach 02.01.14 - 14:02

    Hach, bei solchen Meldungen freu ich mich dann wieder Österreicher zu sein.

    Ich zahl für meinen Tarif 7¤ mit jeweils 1000 Minuten/SMS/MB ohne Limits. Und das ohne jegliche Bindung oder Service Pauschale.
    Keine Ahnung was bei euch da drüben los is :D

  6. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: zampata 02.01.14 - 14:05

    so was wäre mir auch lieber als die deutsche Variante mit 10 Mb dann mit 100 Gbit zu übermitteln um anschließend mit 1Kbit rauchzeichen zu geben ;-)

  7. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: Race 02.01.14 - 14:15

    +1

  8. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: LH 02.01.14 - 14:28

    scroach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung was bei euch da drüben los is :D

    Größeres Land (das tatsächlich in der Fläche bewohnt wird), bei dem zudem die schnellen Datentarife tatsächlich (auf längere Sicht) überall verfügbar sein sollen. Zudem hat der Staat hohe Gebühren für die Lizenzen genommen.
    Außerdem ist Österreich eine art Teststation für Mobilfunk für Deutschland. Das ist aber auch kein Geheimnis.

  9. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: dopamin85 02.01.14 - 14:31

    dafür zahlt ihr doch auch das doppelte bei Lebensmitteln und sowas oder ^^

  10. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: dopamin85 02.01.14 - 14:32

    scroach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hach, bei solchen Meldungen freu ich mich dann wieder Österreicher zu
    > sein.
    >
    > Ich zahl für meinen Tarif 7¤ mit jeweils 1000 Minuten/SMS/MB ohne Limits.
    > Und das ohne jegliche Bindung oder Service Pauschale.
    > Keine Ahnung was bei euch da drüben los is :D


    dafür zahlt ihr doch auch das doppelte bei Lebensmitteln und sowas oder ^^

  11. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: scroach 02.01.14 - 14:42

    dopamin85 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dafür zahlt ihr doch auch das doppelte bei Lebensmitteln und sowas oder ^^

    Also das wär mir neu :)

  12. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: Ketchupflasche 02.01.14 - 15:21

    5¤ für 5GB im Netz fände ich OK, aber 500MB sind ja mal lächerlich. Vodafone ist britisch, also ein no go.

  13. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: forenuser 02.01.14 - 19:03

    zaephyr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich an diesen dingen immer stört, warum muss es schneckenlahm werden
    > wenn die 500mb verbraucht sind.

    Wäre teurer (z.B. EUR 0,10 / MB) besser? Oder gar gar kein IP-Zugang mehr?

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  14. Re: Das nenne ich mal Kampfpreis

    Autor: forenuser 02.01.14 - 19:09

    Aber diese Tarife gab es doch "damals", also DSL384 (Light), DSL1000, DSL2000, DSL4000 und DSL6000 zu unterschiedlichen Preisen. Aber das war dem Verbraucher zu teuer. Und bei bummelig EUR 30,- für einen "bis zu" DSL16000 lohnt sich keine Staffelung darunter...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Berlin
  2. über experteer GmbH, Sindelfingen
  3. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 3,99€
  3. 43,99€
  4. (-78%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55