Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1&1-Tarif: 500-MByte-Daten-Flatrate für…

pfennigfuchser Diskussionen erfreuen doch das Kind im Manne

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. pfennigfuchser Diskussionen erfreuen doch das Kind im Manne

    Autor: Unix_Linux 03.01.14 - 01:57

    Ich frage mich bei solchen News und die dadurch ausgelösten diskussionen immer wieder, was die leute so antreibt, hier oder da nochmal im Monat 1,2,3 eur rauszuholen, und daraus fast schon eine philosophische lebensanschauung zu machen.

    Wobei doch auf der anderen seite, pro zigarettenschachtel, einem kneipenbesuch oder an der tanke dann wieder das Geld rausgeblasen wird.

    hat das ganze noch mit verstand zu tun, oder ist das nur sinnloses bla bla.

    gibt es in diesem land wirklich jemanden, dem es dadurch besser geht, wenn er hier oder da nochmal 1-3 eur pro monat einsparen kann ?

    fragen über fragen.

    es ist aber schön zu sehen, dass man menschen mit wenig geld doch erfreuen kann, dass kann man dem beitrag und 1&1 jedenfalls nicht absprechen.

    p.s. wo kann ich nochmal 99 cent im monat irgendwo einsparen, das würde mich dann doch interessieren. gibt doch sicherlich leute hier im forum, die sich damit schon tage und wochenlang beschäftigt haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.14 02:02 durch Unix_Linux.

  2. Re: pfennigfuchser Diskussionen erfreuen doch das Kind im Manne

    Autor: Anonymer Nutzer 03.01.14 - 02:07

    Geld kann nur für etwas herausgeblasen werden wenn man das Geld auch hat. Hat man es nicht,ist sparen nicht die aller schlechteste Idee.

  3. Re: pfennigfuchser Diskussionen erfreuen doch das Kind im Manne

    Autor: Anonymouse 03.01.14 - 03:13

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wobei doch auf der anderen seite, pro zigarettenschachtel, einem
    > kneipenbesuch oder an der tanke dann wieder das Geld rausgeblasen wird.

    Bin jetzt selbst kein Pfennigfuchser. Weder achte ich immer darauf das günstigste zu kaufen, noch will ich immer das günstige haben. Bin ja auch eher der Typ, der meint, dass Geld dazu da ist um ausgegeben zu werden.

    Aber letztendlich: Wenn ich für die gleiche Leistung bei einem anderen Anbieter 2-3¤ einsparen kann, so kann ich bei woanders für eine bessere Leistung 2-3¤ mehr investieren. Oder es in ein Hobby stecken. Oder eben in ein Bier in einer Kneipe mit Freunden. Mit rausblasen hat das nichts zu tun. Jedenfalls nicht im negativen Sinne.

  4. Re: pfennigfuchser Diskussionen erfreuen doch das Kind im Manne

    Autor: pinger030 03.01.14 - 05:15

    Kleinvieh macht auch Mist! Das fängt beim Handyvertrag an und endet beim Stromanbieter. Und wer weiß wieviel Geld man noch unbewusst "zu viel" zahlt.

    Ich arbeite für mein Geld, bekomme nichts geschenkt, also warum sollte ich dann etwas verschenken???

    Und was man nun letztendlich mit dem eingesparten Geld macht ...ob man nun ein Bier mehr trinkt oder auf den nächsten Sommerurlaub spart oder oder oder... das bleibt doch jedem selbst überlassen. "Rausgeballert" wird es so oder so! Die Frage ist nur WIE und da gibt es sinnvollere Sachen als ein überteuerter Handyvertrag. Zumal man für einen Wechsel nur ein paar Klicks braucht und es somit echt kein Akt ist.


    Also anstatt die Leute zu verurteilen, die ihr Geld zusammen halten, sollte man doch eher die Leute ankreiden, die ihr Geld tatsächlich sinnlos "rausballern". Zumal gerade diese Leute, die so unvernünftig mit ihrem Geld umgehen, es sich meist am wenigsten leisten können.

    (Und ich rede dabei nicht vom Trinkgeld im Restaurant, sondern von wirklich sinnlosen Ausgaben)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.14 05:29 durch pinger030.

  5. Re: pfennigfuchser Diskussionen erfreuen doch das Kind im Manne

    Autor: Atomic 03.01.14 - 10:57

    pinger030 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleinvieh macht auch Mist! Das fängt beim Handyvertrag an und endet beim
    > Stromanbieter. Und wer weiß wieviel Geld man noch unbewusst "zu viel"
    > zahlt.
    Das impliziert, dass man Produkte wirklich vergleichen kann. Wie bewertest du z.B. schlechtere Netzqualität gegen günstigeren Preis,

    Abgesehen davon braucht das alles Zeit. Ich weiß nicht wie es bei dir aussieht, bei mir ist Zeit deutlich knapper als geld

    > Ich arbeite für mein Geld, bekomme nichts geschenkt, also warum sollte ich
    > dann etwas verschenken???
    Ich bekomme mein Geld auch nicht geschenkt. Trotzdem verschenke ich was. Jedes Jahr ca. 800-1100¤. Nennt sich spenden. SOS-KInderdiorf, Greenpeace, Unicef, Media Mondiale und noch ein paar andere.


    > oder... das bleibt doch jedem selbst überlassen. "Rausgeballert" wird es so
    > oder so!
    Echt? Kriegst du einen Fieberanfall wenn die Zahlen auf dem Kontoauszug schwarz sind?

    >Die Frage ist nur WIE und da gibt es sinnvollere Sachen als ein
    > überteuerter Handyvertrag.
    Au ja. ob 5¤ oder 7¤, das ist ja sowas von überteuert (ein vielfaches verballern die Leute übrigens durch Ignoranz in Finanzfragen). Z.B. geigt es kaum etwas teureres als den Dispo....

    > Zumal man für einen Wechsel nur ein paar Klicks
    > braucht und es somit echt kein Akt ist.
    Was unter anderem auch dazu führt, das nur über den Preis angeboten wird und dann die Service-qualität den Bach runtergehen muss....


    > "rausballern". Zumal gerade diese Leute, die so unvernünftig mit ihrem Geld
    > umgehen, es sich meist am wenigsten leisten können.
    >
    > (Und ich rede dabei nicht vom Trinkgeld im Restaurant, sondern von wirklich
    > sinnlosen Ausgaben)
    Kennst du die alle oder ist das einfach nur Stammtisch....

  6. Re: pfennigfuchser Diskussionen erfreuen doch das Kind im Manne

    Autor: skinnie 03.01.14 - 11:10

    Geiz ist halt für einige doch geil. Viele kaufen auch ohne Bedenken T-Shirts für 1,99 ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, wie ein solcher Preis unter menschenwürdigen Bedingungen möglich sein soll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. Universität Paderborn, Paderborn
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19