1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100 MBit/s: Telekom bietet ihren…

Toll, fehlt nur noch ADSL 16 und LTE

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll, fehlt nur noch ADSL 16 und LTE

    Autor: Martze 04.09.15 - 10:38

    Mit meinen 4,8 Mbit mit 1&1 (Telekom spricht von 1,5-2,0 Mbit) und T-Mobile Empfang von geradeso ausreichend um SMS zu empfangen (wenn das Handy am Fenster liegt), brauch ich mir wohl keine Hoffnungen zu machen...

  2. Re: Toll, fehlt nur noch ADSL 16 und LTE

    Autor: sneaker 04.09.15 - 10:42

    Hybrid geht selbst mit DSL384, der kleinste Tarif erlaubt halt "bis zu 16 Mbit/s". Geh einfach die Bestellung durch und schau, was die Verfügbarkeitsprüfung ausspuckt:
    http://telekom.de/hybrid

  3. Re: Toll, fehlt nur noch ADSL 16 und LTE

    Autor: Martze 04.09.15 - 10:48

    Geht grade nicht. Mal später nochmal testen. Wobei ich ja auch LTE Empfang bräuchte.

    Danach bleibt nur noch das Problem von der miesen Anbindung der Telekom zu Amazon etc. atm bin ich bei 80-150 kbyte/s Auslastung (tagsüber unter der Woche) beim Streamen, was locker reicht um alle 3 min wieder 20 s schauen zu können ;)

  4. Re: Toll, fehlt nur noch ADSL 16 und LTE

    Autor: Dod1977 04.09.15 - 10:57

    Schlimmer ist die geringe Priorisierung der Hybrid-Kunden. Als ich noch normales LTE ohne Hybrid hatte, lag die Geschwindigkeit immer im brauchbaren Rahmen zwischen 8 und 50 Mbit. Mit dem Tag der Hybrid-Umschaltung kamen zwar sagenhafte 384 Kbit per DSL dazu, dafür sank die LTE-Datenrate aber fast den gesamten Tag über auf unter 2 Mbit. Nachts um fünf sinds mit Glück mal 20 Mbit.

  5. Re: Toll, fehlt nur noch ADSL 16 und LTE

    Autor: therrmann 04.09.15 - 13:31

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hybrid geht selbst mit DSL384, der kleinste Tarif erlaubt halt "bis zu 16
    > Mbit/s". Geh einfach die Bestellung durch und schau, was die
    > Verfügbarkeitsprüfung ausspuckt:
    > telekom.de

    Nein geht nicht. Mindestbandbreite über DSL liegt irgendwo zwischen 1 und 2 Mbit/s. Ansonsten schaltet die Telekom kein Hybrid. Ich spreche da aus eigener Erfahrung...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.15 13:32 durch therrmann.

  6. Re: Toll, fehlt nur noch ADSL 16 und LTE

    Autor: dl01 04.09.15 - 13:40

    > Nein geht nicht. Mindestbandbreite über DSL liegt irgendwo zwischen 1 und 2 Mbit/s. Ansonsten schaltet die Telekom kein Hybrid. Ich spreche da aus eigener Erfahrung...
    Wurde die Ablehnung des Auftrags mit der verfügbaren Bandbreite begründet?
    Geschaltet wird bei Annex J ab 384kbit/s, bei Annex B hingegen tatsächlich erst ab 2MBit/s(?).

    Weitere Gründe für die Ablehnung können aber auch eine ausgelastete Zelle oder die "errechnete Nichtverfügbarkeit" an deinem Standort sein. Zumindest letzteres kannst du ganz gut mit der Karte unter telekom.de/schneller validieren.

  7. Re: Toll, fehlt nur noch ADSL 16 und LTE

    Autor: Cok3.Zer0 04.09.15 - 17:48

    So wie ich das verstanden habe, sind die LTE-Masten nicht per Glasfaser angeschlossen, d.h. die Bandbreitengewinn ist ziemlich beschränkt, wenn jeder das machen würde.

  8. Re: Toll, fehlt nur noch ADSL 16 und LTE

    Autor: sneaker 04.09.15 - 18:15

    Ein Großteil der Telekommasten ist mit Glasfasern erschlossen. Der Flaschenhals ist die Luftschnittstelle. Bei LTE800 auf dem Land hat eine Zelle irgendwas in der Größenordnung um 75 Mbit/s Gesamtkapazität. Die müssen sich alle Nutzer teilen, dazu geht ein Teil wegen Fehlerkorrektur bei nicht-optimalem Empfang drauf.

  9. Re: Toll, fehlt nur noch ADSL 16 und LTE

    Autor: therrmann 07.09.15 - 17:52

    dl01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nein geht nicht. Mindestbandbreite über DSL liegt irgendwo zwischen 1 und
    > 2 Mbit/s. Ansonsten schaltet die Telekom kein Hybrid. Ich spreche da aus
    > eigener Erfahrung...
    > Wurde die Ablehnung des Auftrags mit der verfügbaren Bandbreite begründet?
    > Geschaltet wird bei Annex J ab 384kbit/s, bei Annex B hingegen tatsächlich
    > erst ab 2MBit/s(?).
    >
    > Weitere Gründe für die Ablehnung können aber auch eine ausgelastete Zelle
    > oder die "errechnete Nichtverfügbarkeit" an deinem Standort sein. Zumindest
    > letzteres kannst du ganz gut mit der Karte unter telekom.de/schneller
    > validieren.

    Die Ablehnung (war letzten Monat) wurde mangels Bandbreite begründet da VOIP für den Telefonanschluss schon einen gewisse Basisbandbreite benötigt muss diese gegeben sein. Ob das AnnexJ oder AnnexB ist, keine Ahnung.

    LTE ist grundsätzlich verfügbar und funktioniert auch über Handy ohne Probleme.

    Letzten Endes wurde jedoch dann nochmal gemessen und oh Wunder war dann mehr "Grundbandbreite" gegeben. Nachdem der Anschluss jetzt geschaltet ist hab ich regelmäßig mehr up- als downlinkbandbreite im DSL, jedoch beides i.d.R. um die 1,5 Mbit. D.h. eigentlich geht der Traffic dauerhaft über LTE und kaum über DSL. Bleibt nur zu hoffen das die Funkzellenauslastung nicht noch weiter zunimmt bzw. rechtzeitig ausgebaut wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Universität Passau, Passau
  3. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  4. DAW SE, Gerstungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  2. 36,99€
  3. (-87%) 2,50€
  4. (-91%) 2,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf