Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100 MBit/s: Vectoring startet spätestens…

100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

    Autor: hackgrid 05.06.14 - 16:27

    Ich habe VDSL50 bei der Telekom, ich wohne in der Nähe eines Verteilers, laut Fritzbox sind über die Leitung ~100Mb/s beziehbar.

    Bin mal gespannt, ob ich mit den neuen 100Mbit-Tarifen dann auch meine Leitungskapazität ausnutzen darf, oder ob ich warten muss, bis das Vectoring bis in mein Kuhkaff ausgebaut wurde...

    Hat jemand schon einen 100Mbit-Kupferanschluss von der Telekom, ohne Vectoring?

  2. Re: 100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

    Autor: PeterHubert 05.06.14 - 16:52

    hackgrid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe VDSL50 bei der Telekom, ich wohne in der Nähe eines Verteilers,
    > laut Fritzbox sind über die Leitung ~100Mb/s beziehbar.
    >
    > Bin mal gespannt, ob ich mit den neuen 100Mbit-Tarifen dann auch meine
    > Leitungskapazität ausnutzen darf, oder ob ich warten muss, bis das
    > Vectoring bis in mein Kuhkaff ausgebaut wurde...
    >
    > Hat jemand schon einen 100Mbit-Kupferanschluss von der Telekom, ohne
    > Vectoring?

    Was die Leitung kann ist das eine, was du in deinem Tarif bezahlt hast das andere.
    Denke nicht, dass es dir 20¤ Aufpreis wert ist.

  3. Re: 100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

    Autor: foo bar 05.06.14 - 17:35

    Es dürfte ziemlich unwahrscheinlich sein, dass auf Vectoring basierte Produkte ohne entsprechenden Ausbau angeboten werden - völlig egal ob man es mit der bestehenden Technik schon erreichen könnte.

    Sicher dürfte jedoch sein, dass die Anbieter für 100 MBit/s mehr Geld sehen möchten als für 50 MBit/s.

  4. Re: 100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.06.14 - 22:04

    foo bar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es dürfte ziemlich unwahrscheinlich sein, dass auf Vectoring basierte
    > Produkte ohne entsprechenden Ausbau angeboten werden - völlig egal ob man
    > es mit der bestehenden Technik schon erreichen könnte.

    wenn damit mehr Kohle gemacht werden kann?

  5. Re: 100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

    Autor: foo bar 05.06.14 - 22:16

    So wie die Telekom in Neubaugebieten noch immer Kupferkabel statt Glasfaser legt, obwohl sie für ihr entsprechendes 200 MBit-Produkt mehr verlangen und langfristig definitiv mehr verdienen kann? Macht sie aber nicht...

  6. Re: 100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

    Autor: Nocta 05.06.14 - 22:51

    Interessant, wie alle meinen, die Motive von Großkonzernen komplett verstehen zu können und meinen, es besser zu wissen. Die werden schon ihre Analysen haben, die ein wenig über reine Spekulation hinausgeht.

    Aber ja, ich fände es auch besser, wenn sie den Ausbau nicht so blockieren würden. Das ist aber eher der Staat Schuld, der das nicht richtig durchsetzen kann/will, die Telekom ist halt keine Wohltätigkeitsorganisation.

  7. Re: 100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.06.14 - 00:06

    foo bar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie die Telekom in Neubaugebieten noch immer Kupferkabel statt Glasfaser
    > legt, obwohl sie für ihr entsprechendes 200 MBit-Produkt mehr verlangen und
    > langfristig definitiv mehr verdienen kann? Macht sie aber nicht...

    Naja, im Neubaugebiet liegen normal genügend Leerrohre um recht einfach Fasern durchzuschießen. Ich denke da sind die nachträglichen Kosten dann doch geringer als wo anders. Idiotisch ist es natürlich trotzdem. Kann mir auch nicht vorstellen dass Kupferdrähte, auch wenn sie dünn sind, so günstig sind bei den heutigen Kupferpreisen.

    Vielleicht könnte man wieder wegen dem Preis argumentieren. Wenn die Telekom Glasfaseranschlüsse anbietet, dann wird sie das sicherlich oberhalb des normalen Kupferanschlusspreises tun. Hab ich jetzt die Auswahl zwischen nem 40 Euro Kabel Deutschland 100Mbit Anschluss oder nem 60 Euro Telekom Glasfaser FTTH, dann ists klar für was sicher Kunde entscheidet. Also muss irgenwie ein 25 Euro Anschluss für den Häuslebauer, der nach dem Bau knapp bei Kasse ist angeboten werden. Nicht dass es mit Faser nicht ginge, aber man will es einfach nicht, da man die Anschlüsse sonst anderswo schlecht für mehr vermarkten könnte.

    Das ist zumindest meine Theorie für das Vorgehen :-)

  8. Re: 100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

    Autor: Ovaron 06.06.14 - 06:04

    Nocta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ja, ich fände es auch besser, wenn sie den Ausbau nicht so blockieren
    > würden.

    Tun sie nicht. Schon seit zwanzig Jahren dürfen Mitbewerber, Gemeinden, Interessengemeinschaften das tun. Was aber bis jetzt nur vereinzelt passiert, denn jammern und Lobbyisten bezahlen ist einfacher und billiger als sich mit anderen zusammen zu tun und/oder Geld im Boden zu versenken.

  9. Re: 100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

    Autor: Ovaron 06.06.14 - 06:06

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, im Neubaugebiet liegen normal genügend Leerrohre um recht einfach
    > Fasern durchzuschießen.

    Ist das so? Oder war das ein Glaubensbekenntnis verbunden mit dem Wunsch das es doch bitte so sein möge?

  10. Re: 100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

    Autor: foo bar 06.06.14 - 08:13

    Es ist nicht so. Hier wurden vom KVz, welcher für VDSL bereits mit Glasfaser versorgt wird, lediglich Kupferkabel gezogen. Und wenn ich mir anschaue wie das ins Haus kommt, müsste für zusätzliches Glasfaserkabel auf jeden Fall wieder gebuddelt werden. Selbst wenn Leerrohre auf dem Weg genutzt werden können, mindestens direkt an der Außenfassade werden Erdarbeiten auf jeden Fall notwendig (die Dämmung freut sich..).

  11. Re: 100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.14 - 22:12

    ob es überall so ist weiß ich natürlich nicht, aber bei mir wurde bei einer dorferneuerung auch darauf geachtet, dass überall leerrohre gelegt werden, wenn nicht vorhanden.

  12. Re: 100MB/s VDSL ohne Vectoring beziehen?

    Autor: Koto 05.07.14 - 23:43

    >Ich habe VDSL50 bei der Telekom, ich wohne in der Nähe eines Verteilers, laut >Fritzbox sind über die Leitung ~100Mb/s beziehbar.

    Klassischer Denkfehler.

    Werte sind die bei derzeitiger Schaltung.

    SNR, übersprechen und dergleichen sind nicht Linear. Außerdem haben auch andere Anschlüsse eben noch einfluss. Du bist ja nicht allein auf der Ader ins Haus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  4. Etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. 279,90€
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49