1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3G-Abschaltung: Telekom…

Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    Autor: McWiesel 24.01.17 - 17:51

    War es früher "normal" und der Sinn eines Standards, dass nahezu jedes Handy im GSM-Netz funktionierte, ist es im ach so modernen LTE-Netz nur wenigen erlesenen, meist gebrandeten Highend-Smartphones vorbehalten, im LTE Netz zu telefonieren.

    Ich wage zu prophezeien, dass Voiceover-LTE auch 2020 nicht wenigstens in der Mitteklasse als Standard (!) angekommen ist, erstrecht wenn ich so böse Sachen mache wie ein z.B. ein Vodafone-Handy nach einem Anbieterwechsel zur Telekom weiter zu verwenden. Passt irgendein Quatsch an der Firmware nicht, also nix Voice-over-LTE.

    Dann heisst's: Kauf dir (mal wieder) ein neues Handy, möglichst direkt vom Provider oder leb mit 2G-Steinzeittelefonie, weil die noch relativ gut standardisierte Technologie UMTS nicht mehr zur Verfügung steht.

  2. Wo ist das Problem?

    Autor: chithanh 24.01.17 - 21:04

    Dass nur Markengeräte VoLTE unterstützen ist falsch. Ich habe mir letztens für rund 180¤ ein Telefon eines chinesischen Herstellers bestellt, inkl. VoLTE-Unterstützung.

    Dass die VoLTE-Freischaltung aufgrund der Komplexität der Materie und der bisher aufgetretenen Probleme erst einige Modelle umfasst, ist auch nicht überraschend.

    Und 2G-Telefonie ist jetzt nicht so das Drama.

  3. Re: Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    Autor: Komischer_Phreak 24.01.17 - 21:32

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War es früher "normal" und der Sinn eines Standards, dass nahezu jedes
    > Handy im GSM-Netz funktionierte, ist es im ach so modernen LTE-Netz nur
    > wenigen erlesenen, meist gebrandeten Highend-Smartphones vorbehalten, im
    > LTE Netz zu telefonieren.
    >
    > Ich wage zu prophezeien, dass Voiceover-LTE auch 2020 nicht wenigstens in
    > der Mitteklasse als Standard (!) angekommen ist, erstrecht wenn ich so böse
    > Sachen mache wie ein z.B. ein Vodafone-Handy nach einem Anbieterwechsel zur
    > Telekom weiter zu verwenden. Passt irgendein Quatsch an der Firmware nicht,
    > also nix Voice-over-LTE.
    >
    > Dann heisst's: Kauf dir (mal wieder) ein neues Handy, möglichst direkt vom
    > Provider oder leb mit 2G-Steinzeittelefonie, weil die noch relativ gut
    > standardisierte Technologie UMTS nicht mehr zur Verfügung steht.

    Wozu ein Vertragshandy? Kauf Dir Dein nächstes Handy in China. Bei denen können selbst die billigen Geräte VoLTE. Und die teuren stehen den Geräten hier in nichts nach - teilweise haben sie sogar bessere Specs.

  4. Re: Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    Autor: Jakelandiar 24.01.17 - 22:20

    Komischer_Phreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu ein Vertragshandy? Kauf Dir Dein nächstes Handy in China. Bei denen
    > können selbst die billigen Geräte VoLTE. Und die teuren stehen den Geräten
    > hier in nichts nach - teilweise haben sie sogar bessere Specs.

    Könnt ihr alle nicht lesen? Es ging doch gar nicht darum, das es nicht vom Handy unterstützt wird, sondern das es vom Anbieter schlicht nicht freigeschaltet wird. Es ist völlig egal was für ein Handy man hat mit welchen tollen Funktionen, wenn der Anbieter diese nicht zulässt.

  5. Re: Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    Autor: spezi 24.01.17 - 22:31

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War es früher "normal" und der Sinn eines Standards, dass nahezu jedes
    > Handy im GSM-Netz funktionierte, ist es im ach so modernen LTE-Netz nur
    > wenigen erlesenen, meist gebrandeten Highend-Smartphones vorbehalten, im
    > LTE Netz zu telefonieren.

    Ja. Könnte aber sein, dass sich das ändert. Soweit ich gelesen habe liegt das Problem bisher darin, dass die Spezifikation für VoLTE zuviel Spielraum für die genaue Implementierung ließ, so dass die Geräte an die Betreiber angepasst werden mussten. Letztes Jahr wurde nachgebessert. Könnte sein, dass man ab diesem Jahr mehr von providerunabhängigen VoLTE-Implementierungen hört - vielleicht schon zu MWC in Barcelona Ende Februar.

    http://www.gsma.com/newsroom/blog/new-gsma-volte-specification-removes-market-fragmentation/

  6. Re: Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    Autor: Komischer_Phreak 24.01.17 - 22:42

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komischer_Phreak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wozu ein Vertragshandy? Kauf Dir Dein nächstes Handy in China. Bei denen
    > > können selbst die billigen Geräte VoLTE. Und die teuren stehen den
    > Geräten
    > > hier in nichts nach - teilweise haben sie sogar bessere Specs.
    >
    > Könnt ihr alle nicht lesen? Es ging doch gar nicht darum, das es nicht vom
    > Handy unterstützt wird, sondern das es vom Anbieter schlicht nicht
    > freigeschaltet wird. Es ist völlig egal was für ein Handy man hat mit
    > welchen tollen Funktionen, wenn der Anbieter diese nicht zulässt.

    Kannst Du nicht lesen? Er sprach davon, das sein VoLTE-taugliches Smartphone nach einem Providerwechsel nicht mehr VoLTE-tauglich ist, obwohl der neue Provider auch VoLTE unterstützt. Das wäre ihm bei einem Chinahandy nicht passiert.

  7. Re: Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    Autor: nille02 24.01.17 - 22:49

    Komischer_Phreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jakelandiar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Komischer_Phreak schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wozu ein Vertragshandy? Kauf Dir Dein nächstes Handy in China. Bei
    > denen
    > > > können selbst die billigen Geräte VoLTE. Und die teuren stehen den
    > > Geräten
    > > > hier in nichts nach - teilweise haben sie sogar bessere Specs.
    > >
    > > Könnt ihr alle nicht lesen? Es ging doch gar nicht darum, das es nicht
    > vom
    > > Handy unterstützt wird, sondern das es vom Anbieter schlicht nicht
    > > freigeschaltet wird. Es ist völlig egal was für ein Handy man hat mit
    > > welchen tollen Funktionen, wenn der Anbieter diese nicht zulässt.
    >
    > Kannst Du nicht lesen? Er sprach davon, das sein VoLTE-taugliches
    > Smartphone nach einem Providerwechsel nicht mehr VoLTE-tauglich ist, obwohl
    > der neue Provider auch VoLTE unterstützt. Das wäre ihm bei einem Chinahandy
    > nicht passiert.

    Da der Provider VoLTE nur Handverlesen erlaubt, bringt dir dein Chinahändi nichts. daher hat er schon recht, nach einem Provider wechsel kann es sein das du es nicht mehr nutzen kannst.

    Es ist vollkommen gleichgültig ob dein Handy es kann, solange es vom Provider nicht freigeschaltet wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.17 22:50 durch nille02.

  8. Re: Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    Autor: chithanh 25.01.17 - 10:24

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ist es im ach so modernen LTE-Netz nur
    > > wenigen erlesenen, meist gebrandeten Highend-Smartphones vorbehalten, im
    > > LTE Netz zu telefonieren.
    >
    > Ja. Könnte aber sein, dass sich das ändert.

    Es ist sogar ziemlich wahrscheinlich, da die Netzbetreiber ein großes Interesse daran haben, VoLTE zu verbreiten.
    Die Zukunft von GSM ist nämlich Dynamic Spectrum Sharing (GL DSS), d.h. für GSM-Aktivität wird dynamisch Bandbreite von LTE abgezwackt. Je mehr Geräte zum telefonieren nicht auf GSM zurückschalten müssen, desto mehr Bandbreite bleibt für LTE.

  9. Re: Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    Autor: southy 25.01.17 - 10:57

    Wenn VoLTE nicht funktioniert, dann telefoniert das Teil halt über GSM.
    Wo ist das Problem?

    Wofür braucht man jetzt nochmal UMTS im Jahr 2020?

  10. Re: Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    Autor: spezi 25.01.17 - 19:15

    chithanh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spezi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > ist es im ach so modernen LTE-Netz nur
    > > > wenigen erlesenen, meist gebrandeten Highend-Smartphones vorbehalten,
    > im
    > > > LTE Netz zu telefonieren.
    > >
    > > Ja. Könnte aber sein, dass sich das ändert.
    >
    > Es ist sogar ziemlich wahrscheinlich, da die Netzbetreiber ein großes
    > Interesse daran haben, VoLTE zu verbreiten.

    Ja. Ich hatte gestern eigentlich einen anderen Link gesucht, zu einem Artikel zu diesem Thema, den ich letztes Jahr gelesen hast. Demnach stecken gerade die großen Netzbetreiber hinter der Initiative, bei der Standardisierung nachzulegen. Insbesondere auch Telekom, Vodafone und Telefonica.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,99€
  2. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...
  3. 99,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Vernetzte Lautsprecher: Sonos schließt ältere Produkte von weiterer Entwicklung aus
    Vernetzte Lautsprecher
    Sonos schließt ältere Produkte von weiterer Entwicklung aus

    Sonos wird bald einige ältere Produkte nicht länger mit neuen Software-Updates versorgen. Dazu gehört auch die erste Generation des Play 5. Wer die nicht mehr unterstützten Geräte weiter nutzen will, darf dann auf neueren Sonos-Geräten keine Updates mehr installieren.

  2. Project Nautilus: VMware will Container und Kubernetes für den Desktop
    Project Nautilus
    VMware will Container und Kubernetes für den Desktop

    Der Virtualisierungsspezialist VMware arbeitet im Projekt Nautilus daran, Container und später auch die Orchestrierung Kubernetes in seinen Desktop-Produkten Fusion und Workstation anzubieten.

  3. Stream On: EuGH soll über Netzneutralität entscheiden
    Stream On
    EuGH soll über Netzneutralität entscheiden

    Nach Ansicht der Bundesnetzagentur verstößt die Deutsche Telekom mit dem Angebot Stream On gegen die Netzneutralität. Nun soll der EuGH entscheiden, ob diese bei Zero-Rating-Angeboten eingehalten werden muss.


  1. 15:00

  2. 14:50

  3. 14:19

  4. 13:40

  5. 13:25

  6. 13:12

  7. 12:52

  8. 12:36