1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 4G: Vodafone verärgert über LTE…

LTE ist mit dem iPhone eine Farce

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: ozelot012 14.09.12 - 17:24

    ... auch wenn ich Apple Produkte mag.

    Das mit LTE ist eine Farce!. Aber na ja, die Tarife sind eh noch zu teuer.

    UMTS wurde auch nicht an einen Tag erbaut.

  2. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: JarJarThomas 14.09.12 - 20:23

    LTE ist leider mit nahezu JEDEM Telefon im Moment eine Farce.
    Es gibt leider keines das mit jedem LTE Netz funktioniert.
    Und noch dazu eben das Problem LTE Ausbau dauert und dauert und dauert und dauert
    Bis der funktioniert (nicht mal 3G ist überall vorhanden) kommt der nachfolger

  3. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: grimbolt 14.09.12 - 22:06

    Sowohl das Galaxy S3 LTE und das HTC One XL unterstützen alle drei in Deutschland verfügbaren Frequenzbänder..

  4. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: Luke321 14.09.12 - 22:10

    Jo und das iPhone unterstützt alle Bänder in den USA und Asien...

    Good old Germany mit allen Technologieverweigerern guckt halt wieder mal in die Röhre.
    Ist ja nicht neues.

    Gruß

  5. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: foo bar 15.09.12 - 09:04

    USA ja, Asien nein.

  6. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: Luke321 15.09.12 - 10:47

    Quelle?

    Zumindest deckt es die wichtigen Länder wie Japan China Singapur mit jeweils mehreren Providern komplett ab.

  7. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: foo bar 15.09.12 - 11:19

    Im von dir genannten China gibt es bis auf Hongkong noch gar kein LTE. Auch in den anderen Ländern kann man keineswegs von einer kompletten Abdeckung sprechen.

    Hongkong: 1800 MHz, 2300 MHz, 2600 MHz
    Japan: 1800 MHz und 2100 MHz
    Singapur: 1800 MHz und 2600 MHz
    Südkorea: 850 MHz und 1800 MHz

    Quelle ist https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_LTE-Netzwerken
    Dieser Artikel ist jedoch unvollständig, da z.B. für Deutschland lediglich 800 MHz aufgeführt ist.

    Das in Europa und Ost-Asien verkaufte iPhone 5 (Model A1429) unterstützt die LTE Bänder 1 (2100 MHz), 3 (1800 MHz) und 5 (850 MHz).

    Wie wenig LTE das iPhone 5 unterstützt, sieht man hier: https://www.apple.com/iphone/LTE/

  8. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: Feuerfred 15.09.12 - 11:41

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest deckt es die wichtigen Länder wie Japan China Singapur mit
    > jeweils mehreren Providern komplett ab.

    Keine Kunst, die haben ja auch LTE 1800 und 2100. In Europa haste (bzw. plant man) in der Fläche meist LTE 800, teilweise LTE 900 und in dichter besiedelten Regionen der nördlicheren Länder auch LTE 2600. Deshalb haben z.B. auch Italien, Spanien, Dänemark, Schweden oder Finnland ein Problem. Die Abdeckung mit LTE 1800 ist da auch geringer, LTE 2600 kann vom iPhone dort auch nicht genutzt werden.

    Nur so von wegen Deutschland. Die Frequenzen sind kein Hexenwerk, sondern allesamt in der Norm.

  9. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: Luke321 15.09.12 - 12:25

    Ja , genau WEIL es eben keine Kunst ist, stellt sich die Situation so dar wie sie jetzt ist.

    Der Kosten/Nutzen Faktor ist Asien wesentlich höher als in Europa.

    Was mich jetzt aber verwundert:
    Ich dachte in Deutschland gibt es unterschiedlich Frequenzen wegen dem Unterschied zwischen Land und Stadt.
    Warum hat dann aber Singapur auch zwei Frequenzen?

    Gruß

  10. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: spezi 15.09.12 - 13:06

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was mich jetzt aber verwundert:
    > Ich dachte in Deutschland gibt es unterschiedlich Frequenzen wegen dem
    > Unterschied zwischen Land und Stadt.
    > Warum hat dann aber Singapur auch zwei Frequenzen?

    Der Grund für mehrere Frequenzbänder ist zunächst mal mehr Kapazität. Niedrige Frequenzen sind dann aufgrund der besseren Ausbreitungsbedingungen für die grossflächigere Abdeckung ländlicher Gebiete besser geeignet (das kann aber auch in Städten von Vorteil sein - jeder der die Erfahrung gemacht hat dass man "vor der Tür" UMTS hat und im Haus/Hinterhof nur noch GSM/EDGE, hat den Unterschied zwischen 2100 MHz und 900 MHz erlebt).

    Bei Singapur sind es jetzt anscheinend 1800 und 2600 MHz. Da steht sicher die Kapazität im Vordergrund. Die Telekom hat übrigens auch Lizenzen für 2600 MHz. Sobald ihr Netz in den Städten stark ausgelastet ist, wird sie es mit LTE2600 verstärken.

  11. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: spezi 15.09.12 - 13:15

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo und das iPhone unterstützt alle Bänder in den USA und Asien...

    Kommt darauf an, von welcher Version Du sprichst.

    Die AT&T-Version unterstützt nur Bänder aus Nordamerika, und zwar die beiden von AT&T. LTE-Netze von Verizon und Sprint können damit nicht genutzt werden.

    Die andere US-Version (für Verizon, Sprint) unterstützt Pentaband-LTE, unterstützt damit die LTE-Bänder von Verizon und Sprint und eine *Auswahl* internationaler Bänder. D.h., eigentlich überall (auch in Asien) unterstützt das Gerät einen Teil der verwendeten Frequenzen, aber nicht alle. Wie in Deutschland, kann man damit also manche Betreiber nutzen, andere nicht. Und bei den Betreibern, die man nutzen kann, ist es möglicherweise nur ein Teilnetz, wenn der Betreiber (wie die Telekom) in verschiedenen Regionen verschiedene Frequenzen verwendet.

    Die internationale Version unterstützt drei Frequenzbänder, eben die "Auswahl internationaler Bänder", aber keine LTE-Frequenzen für Nordamerika.

  12. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: thm82 15.09.12 - 15:30

    Und man sollte auch bedenken wo die meiste Bandbreite für LTE in Deutschland liegt, denn 2010 wurden versteigert:
    - Im robusten 800er Band: 60 Mhz
    - Im 1800er Band: 50 MHz (war dabei eigentlich für GSM vorgesehen)
    - Im 2600 Band: 190 MHz !!!

    Daher kann das iPhone 5 nur mit einem Bruchteil der LTE Bandbreite in Deutschland umgehen.
    Im ganzen Rest von Europa setzt man auch voll auf das 800er und 2600er Band, so dass nun fast alle Europäer was LTE beim iPhone 5 in die Röhre schauen.

  13. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: spezi 15.09.12 - 15:50

    thm82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und man sollte auch bedenken wo die meiste Bandbreite für LTE in
    > Deutschland liegt, denn 2010 wurden versteigert:
    > - Im robusten 800er Band: 60 Mhz
    > - Im 1800er Band: 50 MHz (war dabei eigentlich für GSM vorgesehen)
    > - Im 2600 Band: 190 MHz !!!

    Wobei das 1800er Band auch insgesamt 150 MHz umfasst. Klar, das wird zum grossen Teil für GSM verwendet. Aber zumindest gibt es das Potential, da auch noch umzuschichten, falls die Betreiber die Frequenzen bei LTE besser verwendet sehen als bei GSM. Eplus will ja auch LTE1800 anbieten - irgendwann...

    > Im ganzen Rest von Europa setzt man auch voll auf das 800er und 2600er
    > Band, so dass nun fast alle Europäer was LTE beim iPhone 5 in die Röhre
    > schauen.

    Das stimmt so nicht. LTE1800 wird in praktisch jedem europäischen Land verwendet, bzw. die Einführung ist in Planung. Laut GSA (Global Mobile Suppliers Association) waren Stand 11. September weltweit 96 LTE-Netze in Betrieb [1], und 1/3 davon (in 24 Ländern) verwenden LTE auf 1800 MHz (wenn auch nicht notwendigerweise exklusiv, Beispiel Telekom, die 800 und 1800 MHz verwendet). Auch in Spanien, Frankreich und Italien (die noch keine kommerziell aktiven Netze haben) ist die Einführung von LTE1800 geplant.

    Die Anzahl der Länder ist also weniger das Problem, aber man hat eben nicht mehr die freie Wahl des Anbieters. Und gerade das Fehlen von 800 MHz wird dazu führen, dass man auf dem Land häufiger mit GSM/EDGE vorlieb nehmen muss...


    [1] http://www.gsacom.com/news/gsa_360.php

  14. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: Avalanche 16.09.12 - 12:04

    Während sich andere über den unvollständigen LTE-Ausbau in Deutschland und die mangelnde Unterstützung mancher Geräte aufregen, ärgere ich mich über viel grundlegendere Dinge: Entlang vieler Bahnstrecken kann man in Deutschland noch nicht mal durchgehend telefonieren...

  15. Re: LTE ist mit dem iPhone eine Farce

    Autor: Feuerfred 17.09.12 - 12:09

    Avalanche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entlang vieler Bahnstrecken kann man in
    > Deutschland noch nicht mal durchgehend telefonieren...

    Was ist daran so schlimm? Ich fahre recht häuftig mit dem Zug, wo sich ziemlich häufig Personen über banale Dinge austauschen und dabei den ganzen Zug unterhalten. Da ist mir jedes Funkloch willkommen. ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn, Dortmund
  2. Regierung von Oberbayern, München
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrophobie: Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte
Elektrophobie
Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte

Beschimpfungen als "Öko-Idiot" oder der Mittelfinger auf der Autobahn: Als Elektroauto-Fahrer macht man einiges mit - aber nicht mit dem Auto selbst.
Ein Erfahrungsbericht von Matthias Horx

  1. Model Y Tesla befestigt Kühlaggregat mit Baumarktleisten
  2. Wohnungseigentumsgesetz Anspruch auf private Ladestelle kommt im November
  3. Autogipfel Regierung fordert einheitliches Bezahlsystem bei Ladesäulen

Galaxy Buds Live im Test: So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
Galaxy Buds Live im Test
So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance

Bluetooth-Hörstöpsel in Bohnenform klingen innovativ und wir waren auf die Galaxy Buds Live gespannt. Die Enttäuschung im Test war jedoch groß.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  2. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer
  3. Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC JBL tritt doppelt gegen Airpods Pro an

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner