1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Braucht Gigabit-Mobilfunk über 1…

Wir bräuchten mal ein Netz...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir bräuchten mal ein Netz...

    Autor: Grimeton 11.10.17 - 14:20

    ...wo man die angebotene Leistung auch als echte Flatrate benutzen kann.

    Was bringt es mir wenn ich mein monatlich verfügbares Volumen in immer kleineren Zeiteinheiten verbrauchen kann?

    Cu

  2. Re: Wir bräuchten mal ein Netz...

    Autor: M.P. 11.10.17 - 14:28

    Freifunk ;-)

  3. Re: Wir bräuchten mal ein Netz...

    Autor: DjNDB 11.10.17 - 14:42

    Wir bräuchten vor allem mal frei nutzbare Frequenzen, die ein paar hundert Meter weit durch Wände gehen.
    WLAN ist ein schlechter Witz um eine Stadt frei zu versorgen, und praktisch nie da verfügbar wo man es gerade mal nutzen möchte.
    Anscheinend gibt es aber kein politisches Interesse sowas zu ermöglichen, und Frequenzen werden lieber an kommerzielle Unternehmen versteigert.
    Selbst wenn 100Mbit/s in einer Zelle unter allen Nutzern im Umkreis geteilt werden müssten, wäre das schon eine sinnvolle Basisversorgung, die zumindest zum Browsen und Musikstreamen zwischendurch ausreichend könnte.

  4. Geht doch

    Autor: Anonymer Nutzer 11.10.17 - 14:45

    Bei der Telekom für 200 im Monat und mit LTE ohne Begrenzung. Bei Vodafone ebenfalls, wobei dort die Beschränkung auf Geschäftskunden besteht. Bei O2 immerhin für 20? Euro eine 1 Mbit Flatrate, allerdings nur im 3G Netz.

    Das ist mal deutlich mehr als wir vor einiger Zeit in Deutschland hatten.

  5. Re: Wir bräuchten mal ein Netz...

    Autor: ikhaya 11.10.17 - 15:00

    Wieviel Nutzer hat eine Zelle denn typischerweise ?

  6. Re: Geht doch

    Autor: divStar 11.10.17 - 23:22

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Telekom für 200 im Monat und mit LTE ohne Begrenzung. Bei Vodafone
    > ebenfalls, wobei dort die Beschränkung auf Geschäftskunden besteht. Bei O2
    > immerhin für 20? Euro eine 1 Mbit Flatrate, allerdings nur im 3G Netz.
    >
    > Das ist mal deutlich mehr als wir vor einiger Zeit in Deutschland hatten.

    Ich wette die 200¤-"Flatrate" hat auch eine Begrenzung und Drosselung oder zumindest ein Tetheringverbot inklusive.

    Und 1Mbit-Flatrate? Das wäre vor 10 Jahren sicherlich schick (auch für den Preis). Aber heute?... Passt allerdings zum IT-Entwicklungsland Deutschland.

  7. Re: Geht doch

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.17 - 09:14

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei der Telekom für 200 im Monat und mit LTE ohne Begrenzung. Bei
    > Vodafone
    > > ebenfalls, wobei dort die Beschränkung auf Geschäftskunden besteht. Bei
    > O2
    > > immerhin für 20? Euro eine 1 Mbit Flatrate, allerdings nur im 3G Netz.
    > >
    > > Das ist mal deutlich mehr als wir vor einiger Zeit in Deutschland
    > hatten.
    >
    > Ich wette die 200¤-"Flatrate" hat auch eine Begrenzung und Drosselung oder
    > zumindest ein Tetheringverbot inklusive.

    Nicht dass ich etwas dazu gelesen hätte und ich lese sehr viel zum Thema Kommunikation.

    >
    > Und 1Mbit-Flatrate? Das wäre vor 10 Jahren sicherlich schick (auch für den
    > Preis). Aber heute?... Passt allerdings zum IT-Entwicklungsland
    > Deutschland.

    Vor 10 Jahren war UMTS auf 7,2 Mbit pro Funksektor. Eine 1 Mbit Flatrate wäre damals etwas ambitioniert gewesen;) Mir ist aber schon klar worauf du anspielst. Was mobiles Internet angeht sind wir praktisch das Schlusslicht in Europa. In umliegenden Ländern bekommt man für 30¤ große zweistellige GB Volumen pro Monat oder direkt unlimitiert und was man bei uns bekommt, wissen wir ja.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen
  2. Bezirk Mittelfranken, Ansbach, Nürnberg
  3. DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden
  4. Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, Feuchtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme