1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Monatliches Datenvolumen pro…

haben die 5G Zellen überhaupt die Kapazität für solche hohen Datenmengen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. haben die 5G Zellen überhaupt die Kapazität für solche hohen Datenmengen?

    Autor: Poison Nuke 17.10.21 - 16:28

    wenn man sich überlegt, pro Funkzelle sind es normalerweise mehrere tausend Teilnehmer, dann schafft man so eine DURCHSCHNITTLICHE Datenrate gar nicht.

    Nur mal rein theoretisch angenommen, man hat 2000 User in einer Funkzelle im Durchschnitt (in der Stadt vermutlich noch zu wenig), dann müsste man konstant 500 Mbit in der Zelle an Bandbreite haben (ok mag ja gehen) aber niemand nutzt die Bandbreite konstant, es gibt halt viele Peaks. Dementsprechend würde man etliche Gigabit Bandbreite pro Funkzelle benötigen, was praktisch heute noch keine einzige schafft.

    also schön das er davon redet aber 5G ist für derartige Datenmengen noch gar nicht bereit.



    Mal ganz davon abgesehen, dass man überhaupt erstmal so viel Content streamen muss. Der einzige Usecase der mir einfällt wäre VR-Streaming, weil das benötigt mindestens 100-200Mbit konstant und damit ist die Funkzelle schon mit wahrscheinlich 10 Usern ausgelastet.

  2. Re: haben die 5G Zellen überhaupt die Kapazität für solche hohen Datenmengen?

    Autor: JE 18.10.21 - 07:50

    Vermutlich würde die VR-Konferenz für Homeoffice dann auch eher im heimischen Netzwerk stattfinden.

    Was aber denkbar wäre, wäre AR-Anwendungen. Damit sind auch nahezu allways-on Anwendungen denkbar - man stelle sich z.B. google maps als AR-Anwendung vor, die einem Pfeile in die Luft "malt", die einem zeigen, wo man langgehen soll, oder informationen zu Orten oder sogar Personen anzeigen ("wie heisst der nochmal")

    Hier geht es ja um 2030, das wird also wohl nicht mehr mit 5G laufen, zumindest nicht mit der Technik, die heute verwendet wird. Bis 2030 sollte es 6G oder 5G+ oder ähnliches geben.

  3. Re: haben die 5G Zellen überhaupt die Kapazität für solche hohen Datenmengen?

    Autor: chefin 18.10.21 - 16:20

    500MBit? Rechenfehler?

    Die 5G haben 10 Gbit an Bandbreite und jede Funkzelle ist mit Glasfaser angebunden. 10Gbit sind also locker drin. Dazu kommt, das gilt pro Antenne, man hat heutzutage ja mehrere Antennen pro Standort für die Richtungen. Jede Richtung hat also deise 10Gbit exclusiv. 8 Antennen = 80Gbit gesamt, 4 dann noch 40Gbit.

    Eine einfache Faser macht ihre 40Gbit, ein Leerrohr hat mindestens 7 Röhrchen, also sind mal eben schnell auf 280Gbit scaliert.

    50.000 Standorte die mal 5G für flächendeckend benötigt aka 40Gbit würden also brutto so 2.000.000GBit ergeben. Ich würde also mal behaupten die technischen Möglichkeiten sind vorhanden, das hinzubekommen.

  4. Re: haben die 5G Zellen überhaupt die Kapazität für solche hohen Datenmengen?

    Autor: Poison Nuke 19.10.21 - 08:54

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 500MBit? Rechenfehler?
    >
    > Die 5G haben 10 Gbit an Bandbreite und jede Funkzelle ist mit Glasfaser
    > angebunden. 10Gbit sind also locker drin. Dazu kommt, das gilt pro Antenne,
    > man hat heutzutage ja mehrere Antennen pro Standort für die Richtungen.
    > Jede Richtung hat also deise 10Gbit exclusiv. 8 Antennen = 80Gbit gesamt, 4
    > dann noch 40Gbit.
    >
    > Eine einfache Faser macht ihre 40Gbit, ein Leerrohr hat mindestens 7
    > Röhrchen, also sind mal eben schnell auf 280Gbit scaliert.
    >

    wie kommst Du auf diese Werte? Wo steht das eine Antenne 10Gbit hat? Wo steht das mehrere Antennen wirklich noch mehr Bandbreite bieten können?

    Das klingt eher nach Marketing-Zahlen die die Realität vergessen haben ?

    Weil derzeitige Zellen sind bei 1Gbit am Limit wenn man es praktisch mit mehreren Geräten testen will.
    Was auch hinkommt wenn man schaut, was Wifi6 derzeit an Bandbreite _praktisch_ bieten kann und 5G kann nicht magischweise mehr als Wifi6.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.21 08:55 durch Poison Nuke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse SAP FI/CO-Berater (m/w/d)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  2. Systemtechniker*in (m/w/d)
    sedna GmbH, Berlin
  3. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Techn. Entwicklung und Administration polizeilicher ... (m/w/d)
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  4. IT Security Officer Infrastruktur (m|w|d)
    MTU Aero Engines AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 4,50€
  3. 14,99€
  4. (u.a. Devil May Cry HD Collection für 14,99€, Lords & Villeins für 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de