Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G-Netz: Swisscom sieht Kosten von 5G…

Fernsehen ins Netz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fernsehen ins Netz

    Autor: mxcd 08.11.18 - 18:32

    Das Fernsehen muss ins Netz - schon sind frequenzen frei und die Sache ist geritzt.

    Die TV-affine Bevölkerung, die über terrestrische Signale kuckt ist ohnehin schon so weichgekaut von der vielen Standard-Wechselei, dass sie das eine letzte mal jetzt auch nicht mehr aufmucken wird.

  2. Re: Fernsehen ins Netz

    Autor: AltStrunk 08.11.18 - 18:58

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Fernsehen muss ins Netz - schon sind frequenzen frei und die Sache ist
    > geritzt.
    >
    > Die TV-affine Bevölkerung, die über terrestrische Signale kuckt ist ohnehin
    > schon so weichgekaut von der vielen Standard-Wechselei, dass sie das eine
    > letzte mal jetzt auch nicht mehr aufmucken wird.

    Das würde aber einen großen Rattenschwanz hinterherziehen. Angefangen damit das nicht überall die Internetbandbreite ausreicht über das es einen Grundversorgungsauftrag gibt den Telkos gerne übernehmen, da bin ich sicher, und in zig Milliarden in Rechnung stellen zu das mehr Frequenzen nicht unbedingt besseres Netz bedeutet, es gibt Stellen da würden mehr Frequenzen helfen aber oft ist es einfach so das der Ausbau am Glasfaser, am Mast oder am Geld scheitert. Am Ende hat der Bürger eine erste (laaaannnnggggggge) Zeit lang weder TV noch Internet,, das ist politisch gar nicht zumutbar.

  3. Re: Fernsehen ins Netz

    Autor: nille02 08.11.18 - 19:33

    Ich wäre da bei dir, aber die Netzbetreiber haben es bis heute nicht geschafft LTE oder gar UMTS überall auszubauen. Zumal LTE bei uns meist nur auf 800Mhz verfügbar ist.

    All die tollen 5G Features klappen aber nur in den höheren Frequenzbereichen, ansonsten ist es nur ein leicht aufgebohrtes LTE.

    Dann ist da noch ein anderes Problem. Die Telekom baut z.B. ihre UMTS Technik ab. Ihre Reseller bekommen dadurch aber nicht automatisch Zugriff auf die LTE Technik, also fallen hier alle auf 2G zurück. Auch können die älteren iPhones kein LTE auf 800Mhz.

  4. Re: Fernsehen ins Netz

    Autor: Richard Wahner 08.11.18 - 19:59

    nille02 schrieb:

    > Die Telekom baut z.B. ihre UMTS Technik ab.

    Du wolltest schreiben, dass sie es vorhat, oder?

    > Ihre Reseller bekommen dadurch aber nicht automatisch Zugriff
    > auf die LTE Technik, also fallen hier alle auf 2G zurück.

    Nur dann, wenn die Telekom keine Reseller mehr will. Das kann ich mir nicht vorstellen.

    > Auch können die älteren iPhones kein LTE auf 800Mhz.

    Das ist dann allerdings Apples Bier.

  5. Re: Fernsehen ins Netz

    Autor: nille02 08.11.18 - 21:02

    Richard Wahner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    >
    > > Die Telekom baut z.B. ihre UMTS Technik ab.
    >
    > Du wolltest schreiben, dass sie es vorhat, oder?

    Das tut sie bereits aktiv. Bei mir im Ort wurde UMTS abgebaut und die Telekom bietet nur noch 2G und 4G mit 800Mhz.

    > > Ihre Reseller bekommen dadurch aber nicht automatisch Zugriff
    > > auf die LTE Technik, also fallen hier alle auf 2G zurück.
    >
    > Nur dann, wenn die Telekom keine Reseller mehr will. Das kann ich mir nicht
    > vorstellen.

    Die Reseller müssen drauf zahlen um LTE anbieten zu können. Dann sind sie aber teurer als die Tarife der Telekom selber.

    > > Auch können die älteren iPhones kein LTE auf 800Mhz.
    >
    > Das ist dann allerdings Apples Bier.

    Einige benutzen ja auch noch andere Smartphones die kein LTE können. Bei Apple ist es nur einfacher zu benennen weil die Produktpalette erheblich kleiner ist. Auch klammern sich einige an diese Geräte, denn es sei ja immerhin ein iPhone.

  6. Re: Fernsehen ins Netz

    Autor: Richard Wahner 08.11.18 - 21:35

    nille02 schrieb:

    [UMTS abschalten]
    > Das tut sie bereits aktiv. Bei mir im Ort wurde UMTS abgebaut und die
    > Telekom bietet nur noch 2G und 4G mit 800Mhz.

    Bitte sieh es mir nach, dass ich weiterhin zweifle: Die Telekom hat für die UMTS-Frequenzen fast 20 Milliarden Euro bezahlt und darf diese Frequenzen bis Ende 2020 benutzen. Da kann ich diese Darstellung nicht einfach so nicht glauben. Hast Du einen Link, um mich Ungläubigen zu bekehren? ;-)

    > Die Reseller müssen drauf zahlen um LTE anbieten zu können. Dann sind sie
    > aber teurer als die Tarife der Telekom selber.

    Ja, noch. Das bleibt aber nicht so. Ab spätestens dem 1. Januar 2021 wird es Reseller geben, die die Telekompreise unterbieten. Die bekommen dann ggf. "nur" LTE und kein 5G. Die Telekom braucht die Reseller, die mit den Vorteilen des "D1"-Netzes werben können.

  7. Re: Fernsehen ins Netz

    Autor: nille02 08.11.18 - 22:25

    Richard Wahner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte sieh es mir nach, dass ich weiterhin zweifle: Die Telekom hat für die
    > UMTS-Frequenzen fast 20 Milliarden Euro bezahlt und darf diese Frequenzen
    > bis Ende 2020 benutzen. Da kann ich diese Darstellung nicht einfach so
    > nicht glauben. Hast Du einen Link, um mich Ungläubigen zu bekehren? ;-)

    Nur das die Telekom in der Zelle kein UMTS mehr verfügbar hat und auf Nachfrage es sich um keine Störung handle.

  8. Re: Fernsehen ins Netz

    Autor: keböb 09.11.18 - 14:21

    Per Ende 2019 in der Schweiz Realität, dann wird DVB-T abgeschaltet. Nur 1.9% der Haushalte nutzen es aktuell.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Titisee-Neustadt, Titisee-Neustadt
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. HANSA-FLEX AG, Bremen
  4. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 125,99€
  2. (u. a. Ni No Kuni 2 29,99€, Dark Souls 3 25,49€)
  3. 199,00€
  4. Code 100SGS3


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

  1. Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht iOS 12.2
    Mobiles Betriebssystem
    Apple veröffentlicht iOS 12.2

    Apple hat nach einer längeren Betaphase die finale Version von iOS 12.2 für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht. Unterstützt werden Apples Videostreamingdienst TV Plus, Apple TV Channels und Apple News Plus.

  2. Apple TV+: Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien
    Apple TV+
    Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien

    Apple steigt in den Streamingmarkt ein und will eigene Filme und Serien produzieren. Die Inhalte werden als eigenes Abomodell vermarktet. Zudem wird die TV-App von Apple überarbeitet, um Dienste der Konkurrenz einzubinden.

  3. Gaming: Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
    Gaming
    Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

    Mindestens 100 Spiele für iPhone, iPad, MacOS sowie Apple TV für eine monatliche Abogebühr: Das ist der Gedanke hinter Apple Arcade. Interessantes Konzept - aber echte Blockbuster wird es wohl nur gelegentlich geben.


  1. 20:47

  2. 20:10

  3. 19:41

  4. 19:03

  5. 19:00

  6. 18:18

  7. 17:45

  8. 16:45