1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G-NSA: Deutsche Telekom schaltet 129 5G…

Völlig witzlos

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Völlig witzlos

    Autor: 3dgamer 05.09.19 - 11:05

    Diese Woche auf der Autobahn 2 Stadtgrenze Hannover gestanden, Vollsperrung. Uuunnnd? 2 Handys dabei, Telekom-Netz & O2. Telekom E, Stauseite lädt nicht. O2 kein Netz. Das Navi vom Auto (das ja per Mobilfunk theoretisch Stauinfos ziehen sollte) hat einfach den Dienst eingestellt... lt. Navi alles Tutti.

    Ja, ich freu mich riesig auf 5G, damit ich dort, wo ich heute schon Empfang habe (scheinbar ja sogar LTE) dann noch schneller mein Linux-Image auf mein Handy laden kann...

    Was wir in Deutschland mit dem Funknetz anstellen ist ein ganz, ganz großer Witz. Und dabei noch ein sehr schlechter...

  2. Re: Völlig witzlos

    Autor: Tuxraxer007 05.09.19 - 11:46

    Stau mit hunderten von stehenden Autos = Handys sind ein Sonderfall für die Netze, um die überall abfangen zu können, braucht es ein vielfaches der Netztechnik und dann schreiben wieder viele Leute wegen der Strahlung und Verschandelung der Landschaft durch neue Sender.

  3. Re: Völlig witzlos

    Autor: Meleager 05.09.19 - 22:25

    War heute im Disneyland Paris.
    Bin gerade im Zug zurück in die Stadt.
    Habe komplett LTE, ohne Probleme.
    Trotz sehr sehr vieler Leute und Handys im Zug.

    Es liegt definitiv am Netzausbau in Neuland.
    Der ist einfach grottenscheiße.
    Auf den Autobahnen: null Netz, mit Glück 3G

    Im ICE auf dem Weg nach Paris:
    Ab und zu mal ein fizzel Internet, ansonsten tot.

    Bestes Gegenbeispiel:
    Norwegen
    2 Wochen dort unterwegs gewesen.
    Überall und wirklich überall LTE.
    Selbst im tiefsten Fjord.
    Ich war manchmal wirklich zu Tränen gerührt, weil so stell ich mir die Zukunft vor.
    Und es stand nicht alle 5 Meter ein Funkmast.
    Ehrlich gesagt habe ich nur in Oslo welche gesehen.

    Von daher, brauch mir keiner Erzählen, wir hätten ein gutes Netz, welches nur mal Extremfälle nicht abkann.
    Schau dir mal die Netzabdeckungskarten der Provider an.
    Da bekommste es kotzen.
    Und das stellt den Bestfall, ohne irgendwelche Störungen dar.

    Selbstmord ist kein Auxweg!

  4. Re: Völlig witzlos

    Autor: LinuxMcBook 06.09.19 - 04:11

    Ich bin vor ein paar Tagen erst wieder 600km Autobahn gefahren und habe die komplette Zeit Musik gestreamt. Nutze dafür einen Echo Dot, den ich mit dem Autoradio verbunden habe.

    Und was soll ich sagen, Telekom Netz, auf den 600km einmal eine Pause von ca. 10 Sekunden gehabt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. CipSoft GmbH, Regensburg
  3. FREICON GmbH & Co. KG, Bremen
  4. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,20€
  2. 24,99€
  3. 29,32€ (PS4), 29,99€ (Xbox One)
  4. (-40%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
  3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

  1. 3D-Druck: 3D-Drucker baut zweistöckiges Haus
    3D-Druck
    3D-Drucker baut zweistöckiges Haus

    Per 3D-Drucker aufgebaute Häuser gibt es schon. Ein Gebäude in Belgien soll das erste zweistöckig gedruckte Haus Europas sein.

  2. Valve: Half-Life 3 sollte zum Teil prozedural generiert werden
    Valve
    Half-Life 3 sollte zum Teil prozedural generiert werden

    In einem neuen Dokumentarfilm ist endlich mehr über die Pläne von Valve für Half-Life 3 und andere Spiele zu erfahren.

  3. Entwicklung: Microsoft beendet Windows-Support für PHP
    Entwicklung
    Microsoft beendet Windows-Support für PHP

    Die kommende Version 8.0 von PHP wird nicht mehr offiziell von Microsoft für Windows gepflegt. Die Community könnte den Support übernehmen.


  1. 17:20

  2. 15:21

  3. 14:59

  4. 14:17

  5. 12:48

  6. 12:31

  7. 12:20

  8. 12:06