1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Telekom und Huawei demonstrieren…

Wie gesund ist das?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie gesund ist das?

    Autor: No name089 17.02.16 - 23:43

    Es gibt schon genug geschädigt, mit verschiedenen symptomen die nicht wirklich bewiesen werden können (z.b brummton usw).
    Muß es erst messbare Konsequenzen geben um irgenwann mal den geldgeilen konzernen denn riegel vor zu schieben (retorisch).....?!
    Nur weil etwas machbar ist muß es nicht umgesetzt werden.

  2. Re: Wie gesund ist das?

    Autor: brainslayer 18.02.16 - 01:28

    ja. ein problem muss nicht nur behauptet werden sondern auch nachweisbar sein. sonst existiert es schlichtweg nicht. einbildung ist keine bildung. bei einer frequenz im gigaherz bereich sind akkustische brumtöne absolut auszuschließen. aber eventuell haben die funkwelle ja auch auswirkung auf die drehrichtung der vorgehaltenen wünschelrute.

  3. Re: Wie gesund ist das?

    Autor: Flexy 18.02.16 - 04:19

    No name089 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt schon genug geschädigt, mit verschiedenen symptomen die nicht
    > wirklich bewiesen werden können (z.b brummton usw).
    > Muß es erst messbare Konsequenzen geben um irgenwann mal den geldgeilen
    > konzernen denn riegel vor zu schieben (retorisch).....?!
    > Nur weil etwas machbar ist muß es nicht umgesetzt werden.

    Der Brummton lässt sich sogar messen.Nur die Ursache ist nicht bekannt.

    Aber wer vor 73GHz EM-Wellen Angst hat, der sollte besser kein elektrisches Licht benutzen. Keine Heizung benutzen. Und so.
    Infrarotstrahlung hat rund 300GHz und mehr. Hat durch die hohe Frequenz also wesentlich mehr Energie als das hier.

  4. Re: Wie gesund ist das?

    Autor: Orthos 18.02.16 - 09:17

    Das könnte höchstens knistern, wenn Wasser im Ohr anfängt zu kochen... ;)

    Die Dosis macht das Gift.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden
  2. R2 Consulting GmbH, Bayern
  3. MVV Energie AG, Mannheim
  4. Westermann Gruppe, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10