1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G Today: Fernsehen über 5G startet in…

Wozu

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu

    Autor: SR_Lut3t1um 09.05.19 - 16:49

    Wenn in DE ein Infrastruktur gut ausgebaut ist, ist es die des Rundfunks. Der Frequenzbereich sollte lieber für mehr Internetbandbreite verwendet werden.

    Wenn nicht alles Gold ist das glänzt,
    so ist auch nicht alles Scheiße das stinkt.

  2. Re: Wozu

    Autor: SanderK 09.05.19 - 16:54

    Wozu ;-)

  3. Re: Wozu

    Autor: sambache 09.05.19 - 16:56

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu ;-)

    Deshalb !

  4. Re: Wozu

    Autor: ChrisE 09.05.19 - 17:53

    DVB-T2 kommt schon langsam in die Jahre, da muss wieder was neues her! Die Leute sollen sich wieder neue Receiver kaufen! Umsatz!

    Ja, es geht angeblich um TV schauen auf dem Smartphone. Aber wenn es am Smartphone in HD geht, warum dann nicht auch stationär?

  5. Re: Wozu

    Autor: Tekkie112 09.05.19 - 18:30

    SR_Lut3t1um schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn in DE ein Infrastruktur gut ausgebaut ist, ist es die des Rundfunks.
    > Der Frequenzbereich sollte lieber für mehr Internetbandbreite verwendet
    > werden.


    Öhm wenn das umgeht werden die DVB T2 Frequenzen frei und diese Frequenzen werden wohl auch besser genutzt und damit ist dann mehr Platz fürs mobile Internet.

  6. Re: Wozu

    Autor: nille02 09.05.19 - 20:34

    SR_Lut3t1um schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn in DE ein Infrastruktur gut ausgebaut ist, ist es die des Rundfunks.

    Darüber kann man streiten. DVB-T2 oder DAB+ hat genug Lücken.

    > Der Frequenzbereich sollte lieber für mehr Internetbandbreite verwendet
    > werden.

    Man kann beides haben. Man kann Multicasten und wenn keiner Zuschaut können die Frequenzen derweil für was anderes genutzt werden.

    Das selbe für Radio, DAB+ abschaffen und über 5G Multicasten.

    Die Smartphones können dann auf Wunsch auch TV und Radio bekommen ohne das Volumen zu belasten.

    Das ganze geht schon mit UMTS.

  7. Re: Wozu

    Autor: Anonymer Nutzer 09.05.19 - 21:57

    ich dachte schon wozu gibt es überhaupt noch programm-tv, das ist doch nur für leute die nicht genug eigene interessen haben, selbst jemanden kennen der den angel kanal auf yt benutzt würde um sich zu profilieren ... sichmehr medienkompetenz zuspicht als denen die programmtv der öffentlichen oder werbebewegten zu sich nehmen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.19 21:59 durch ML82.

  8. Re: Wozu

    Autor: Anonymer Nutzer 09.05.19 - 22:46

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich dachte schon wozu gibt es überhaupt noch programm-tv, das ist doch nur
    > für leute die nicht genug eigene interessen haben, selbst jemanden kennen
    > der den angel kanal auf yt benutzt würde um sich zu profilieren ...
    > sichmehr medienkompetenz zuspicht als denen die programmtv der öffentlichen
    > oder werbebewegten zu sich nehmen ...

    Also ich schaue gerne ab und an lineares Fernsehen, ganz einfach, weil man im Internet aufgrund der ach so tollen Algorithmen in eine Blase gerät.

    Da kommen dann durchaus interessante Formate und Sendungen, auf die ich niemals auf die Idee gekommen wäre, selbst zu suchen.

    Als Beispiel, Forschung im Eis der Pole durch Bohrungen.
    Die Schichten des Eises kann man lesen wie die Rinde der Bäume.
    Vor 2000 Jahren ist eine hohe Schadstoffbelastung festzustellen, aufgrund der römischen Waffenindustrie und deren Bäderkultur.
    Auch Spuren des Vulkans Tambora in Indonesien haben sie gefunden.

    Wie kommt man auf die Idee sowas zu suchen?
    Da bin ich froh, dass jemand dies ins Programm gepackt hat, weil sowas aufsauge.

  9. Re: Wozu

    Autor: heikom36 09.05.19 - 23:04

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich dachte schon wozu gibt es überhaupt noch programm-tv, das ist doch nur
    > für leute die nicht genug eigene interessen haben, selbst jemanden kennen
    > der den angel kanal auf yt benutzt würde um sich zu profilieren ...
    > sichmehr medienkompetenz zuspicht als denen die programmtv der öffentlichen
    > oder werbebewegten zu sich nehmen ...

    Man schaltet den TV ein um mal zu schauen, was gerade so los ist. Macht man es nicht, dann landet man bei Youtube und seltendämlichen Videos von Spinnern, die einem die größte Kacke erzählen aber selbst nicht wissen, worum es geht oder man schaut den Spinnern zu, die dann zeigen, wie der Karton des neuen TVs ausgepackt wird - Unboxing...
    Im TV sehe ich dann mal ne Talkshow zu aktuellen Themen oder habe nen Themenabend zu Geschichte, Klima, WK II, WK I, Märkte,....
    Im Netz muss man selbst suchen und dann filtert man ohne Ende und verblödet daran.
    Und wieso soll TV nur was für Leute sein, die nicht genügend eigene Interessen haben? Das ist ja mal ein echt behindertes Argument - man kann sich im TV auch über ganz viele Interessen informieren.
    -
    Vor 2000 Jahren ist eine hohe Schadstoffbelastung festzustellen, aufgrund der römischen Waffenindustrie und deren Bäderkultur.

    Sowas erfährt man durch unabhängiges TV und auch, dass die Römer auch schon einen Klimawandel verursacht haben, der viele Opfer forderte - die gnadenlose Abholzung der großen Wälder an den Mittelmeerküsten.

    Ahja... wenn ich an Webseiten arbeite, Bilder bearbeite oder, was nur noch sehr selten vorkommt, ich programmiere - der TV als Geräuschkulisse ist da auch oft an ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.19 23:05 durch heikom36.

  10. Re: Wozu

    Autor: SR_Lut3t1um 10.05.19 - 15:35

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich dachte schon wozu gibt es überhaupt noch programm-tv, das ist doch nur
    > für leute die nicht genug eigene interessen haben, selbst jemanden kennen
    > der den angel kanal auf yt benutzt würde um sich zu profilieren ...
    > sichmehr medienkompetenz zuspicht als denen die programmtv der öffentlichen
    > oder werbebewegten zu sich nehmen ...
    Ich schaue ab und an herkömmliches Fernsehen um Fußball Spiele zu sehen. Die Lizenzen hat YT etc. leider nicht. Aber normales Free-TV ist ja gefühlt auch mehr Werbung als Programm. Dann doch lieber Arte und die gibt's auch im Inet.

    Wenn nicht alles Gold ist das glänzt,
    so ist auch nicht alles Scheiße das stinkt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  4. RENA Technologies GmbH, Gütenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

    1. Elektroautos: Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz
      Elektroautos
      Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz

      Der Verband der Automobilindustrie fordert von der EU-Kommission, beim europäischen Ladenetz für E-Autos endlich zu liefern.

    2. MBOS: Daimler plant eigenes Betriebssystem
      MBOS
      Daimler plant eigenes Betriebssystem

      In Sindelfingen entsteht ein Software-Entwicklungszentrum für Daimlers Betriebssystem MBOS. 1.000 Software-Entwickler sollen dort agil tätig werden.

    3. Insassen tot: Tesla kracht wohl fahrerlos gegen Baum
      Insassen tot
      Tesla kracht wohl fahrerlos gegen Baum

      Zwei Männer sind in der Nähe von Houston gestorben, als ihr Tesla gegen einen Baum prallte. Am Steuer soll niemand gesessen haben.


    1. 07:50

    2. 07:38

    3. 07:24

    4. 07:00

    5. 17:32

    6. 16:36

    7. 12:17

    8. 11:57