1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe: Apple behindert Innovationen
  6. The…

Antibeispiele die Apple nur recht geben

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: erfolgreich?

    Autor: statistiker 16.02.10 - 15:54

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jede Wette, dass du noch keine der Mac OS X APIs aus der Nähe gesehen hast.

    Ok, um wie viel willst du wetten?

    Und seit wann gibt es genau OpenCL und die Core Animation-APIs?
    Ansonsten gibt es natürlich so etwas wie CGGLContextCreate ....

  2. Re: erfolgreich?

    Autor: Blub 16.02.10 - 16:15

    Ist schon interessant zu lesen, dass Leute hier ohne jahrelange Erfahrung trotzdem so viel über die Apple Produkte wissen.
    Der Neid und die Unwissenheit bei den Postings ist schon enorm.
    Golem und die Geflicker-Geeks.

    Erzählt mal Eurer Oma wie toll Euer Linux oder Windows ist, damit auch Ihr Eure Bestätigung habt.
    Wie toll Euer Windows .NET und die 100 voneinander abhängigen Frameworks sind oder sonstige Tote/Untote APIs/Sprachen in windows noch existieren.
    Wie toll Euer Linux ist, das Ihr nach jedem Update streicheln oder anbeten müsst, damit es den Neustart überlebt.

    Apple hat so manche Standards als erstes übernommen und dadurch ordentlich gepusht, da habt ihr noch mit Buntstiften Blumen auf dem Papier gemalt.

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ...

  3. Re: erfolgreich?

    Autor: gdav 16.02.10 - 21:49

    Alex Keller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Adobe hat wohl nichts von core animation, open GL/CL, Quartz etc. gehört.

    Ganz schön weit aus dem Fenster gelehnt ...
    http://www.kaourantin.net/2010/02/core-animation.html

    Aber egal,
    Apple geht es ums Geld, nichts anderes denn ...
    1) Jeder Entwickler fürs iphone muss 80 bis 100 Euro zahlen um zu testen was er baut, wenn er es auf dem echten Gerät sehen will
    2) Jedes App, dass über den Store verkauft wird bringt Apple Gewinn

    daher würde Apple Flash auf den Geräten zu lassen ... es gäbe weniger Apps für den Store und weniger Einnahmen.

    Letzendlich sollte jeder User die Freiheit haben zu wählen, was er benutzen will. Wer Flash hasst sollte es deaktivieren oder nicht installieren und wer es mag der installiert es sich eben.

    Naja und ganz nebenbei die Akkulaufzeit wirkt halt schöner, wenn nicht 10.000 Banner den Akku leer saugen. Aber freut euch doch auf die ersten HTML/CSS Banner die dann wieder die CPUs stressen.

    Ihr werdet euch Flash zurück wünschen.

  4. ..und wann haben sie angefangen ihre eigenen Ideale zu verraten?

    Autor: Trollfeeder 18.02.10 - 12:49

    Apple wird zu einem schlimmeren Moloch als MS je war. Nagut sagen wir genauso schlimm.^^ Aber mal ganz ehrlich sobald Apple sich von der Bevormundung der Nutzer verabschiedet und offene Systeme anbietet würd ich mir ja auch eins kaufen. Aber im Augenblick nehm ich lieber einen Sanza Fuze statt iPod und ein WinMo Handy von HTC statt eines iPhones.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Customer Project Manager:in Digital Learning Solutions (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. Elektroniker für Informations- und Systemtechnik (m/w/d)
    SWB Bus und Bahn, Bonn
  3. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. Defence Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  2. 33,99€
  3. 13,49


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen