1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe: Apple behindert Innovationen

Flash ist lahm auf Mac OS X

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flash ist lahm auf Mac OS X

    Autor: Rob T 16.02.10 - 14:55

    Und hier gibt es mal recht sinnvolle Infos zu den Performance-Problemen und den 10.1 Ansätzen:
    http://www.kaourantin.net/2010/02/core-animation.html

  2. Re: Flash ist lahm auf Mac OS X

    Autor: applefan 16.02.10 - 15:00

    Rob T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hier gibt es mal recht sinnvolle Infos zu den Performance-Problemen und
    > den 10.1 Ansätzen:
    > www.kaourantin.net

    Und Core Animations gibt es erst seit 10.6. Kein Wunder dass Adobe nur wenig Möglichkeiten hatte, dass unter dem Frickelsystem mit ständig wechselnden APIs flott zum laufen zu kriegen.

  3. Wozu überhaupt Flash aufm Mac?

    Autor: Blork 16.02.10 - 15:27

    Rob T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hier gibt es mal recht sinnvolle Infos zu den Performance-Problemen und
    > den 10.1 Ansätzen:
    > www.kaourantin.net


    1. sind es Apple-User gewohnt auf Dinge zu verzichten und 2. können die auch ein richtiges OS installieren. Dann läuft auch Flash.

  4. Re: Wozu überhaupt Flash aufm Mac?

    Autor: iFanboy 16.02.10 - 15:31

    Du verwechselt da was, der iMac stürzt doch regelmässig ab wegen Flash. Nur auf dem iFon gibt es kein Flash, nur gibt es dafür auch kein richtiges OS.

  5. Re: Wozu überhaupt Flash aufm Mac?

    Autor: lool 16.02.10 - 15:36

    Welches "richtige" Handy-OS bietet mir denn auch: bash, sshd, wget, awk, ... ?

  6. Re: Wozu überhaupt Flash aufm Mac?

    Autor: iFanboy 16.02.10 - 15:39

    Das kennst du nicht? ;-)
    Mit L fängts an und mit inux hörts auf.
    Aber so eine bunte Oberfläche zum Tatschen ist doch schöner, nicht?

  7. Re: Wozu überhaupt Flash aufm Mac?

    Autor: kldjsglkdfjgkd 16.02.10 - 15:41

    lool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches "richtige" Handy-OS bietet mir denn auch: bash, sshd, wget, awk,
    > ... ?

    Fast alle modernen Systeme basieren ja heute auf Linux und damit gibt es auch die GNU-Tools.
    Irgendeine Form des "Jailbreaken" muss man vielleicht auch anwenden (außer beim N900 z.B.).

  8. Re: Wozu überhaupt Flash aufm Mac?

    Autor: lool 16.02.10 - 15:43

    Die Anspielung war mehr auf das ach so tolle Win Mob. Android und WebOS vorne weg.

  9. Re: Wozu überhaupt Flash aufm Mac?

    Autor: Netspy 16.02.10 - 17:16

    Du suchst dein OS danach aus, wo Flash am besten drauf läuft? Dann scheinst du ja arg süchtig nach Flash-Bannern, Billigspielen, YouP… und ein paar wenigen überschaubaren und durchaus ersetzbaren ernsthaften Flash-Anwendungen zu sein.

  10. Re: Wozu überhaupt Flash aufm Mac?

    Autor: M 16.02.10 - 19:07

    Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rob T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und hier gibt es mal recht sinnvolle Infos zu den Performance-Problemen
    > und
    > > den 10.1 Ansätzen:
    > > www.kaourantin.net
    >
    > 1. sind es Apple-User gewohnt auf Dinge zu verzichten und 2. können die
    > auch ein richtiges OS installieren. Dann läuft auch Flash.

    LOL, also hey ... mal im erst: Wach auf! Ich bin zwar auch kein Fan von Apple finde deren OS aber als eines der Innovativen. Es ärgert mich meist in Grund und Boden wenn ich für Grafikdesign auf Windows wechseln muss und anschließend wieder unter Linux weiter programmieren kann. Als Webdeveloper finde ich OSX erste Sahne. Die Adobe Creative Suite läuft sehr flüssig, Development mit TextMate oder Eclipse macht auch Sinn, Spiele gibt es auch für OSX usw... sogar Office von MS gibt es auf MAC.

    Flash ist und bleibt überbewertet in meinen Augen. Es gibt so viele Alternativen. Problem: Jeder ***** Computer hat mittlerweile Flash installiert, und somit tut man sich schwer zu wechseln. Wenn YouTube auf eine alternative Technologie wechseln würde dann dauert es bestimmt nur 1 oder 2 Jahre und Flash wird nicht mehr weiter entwickelt weil die Verbreitung zurück geht.

  11. Re: Wozu überhaupt Flash aufm Mac?

    Autor: apfelkompott 16.02.10 - 19:30

    M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Rob T schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und hier gibt es mal recht sinnvolle Infos zu den
    > Performance-Problemen
    > > und
    > > > den 10.1 Ansätzen:
    > > > www.kaourantin.net
    > >
    > >
    > > 1. sind es Apple-User gewohnt auf Dinge zu verzichten und 2. können die
    > > auch ein richtiges OS installieren. Dann läuft auch Flash.
    >
    > LOL, also hey ... mal im erst: Wach auf! Ich bin zwar auch kein Fan von
    > Apple finde deren OS aber als eines der Innovativen. Es ärgert mich meist
    > in Grund und Boden wenn ich für Grafikdesign auf Windows wechseln muss und
    > anschließend wieder unter Linux weiter programmieren kann. Als Webdeveloper
    > finde ich OSX erste Sahne. Die Adobe Creative Suite läuft sehr flüssig,
    > Development mit TextMate oder Eclipse macht auch Sinn, Spiele gibt es auch
    > für OSX usw... sogar Office von MS gibt es auf MAC.
    >
    > Flash ist und bleibt überbewertet in meinen Augen. Es gibt so viele
    > Alternativen. Problem: Jeder ***** Computer hat mittlerweile Flash
    > installiert, und somit tut man sich schwer zu wechseln. Wenn YouTube auf
    > eine alternative Technologie wechseln würde dann dauert es bestimmt nur 1
    > oder 2 Jahre und Flash wird nicht mehr weiter entwickelt weil die
    > Verbreitung zurück geht.

    Die Creative Suite läuft also auf einem Dual Quadcore flüssig.
    Was Du nicht sagst.
    Läuft allerdings auch auf meiner 1000,- Daddelkiste super flüssig.. Für den Preis bekommt man von Apple gerade mal ein paar Gehäuseschrauben.
    Dass Apple Softwareherstellern vorschreiben will, was auf Ihrer Plattform erlaubt ist, und was nicht, ist einfach nur eine Frechheit.
    Und die "Gründe", die dafür herangezogen werden, sind einfach mal lächerlich.
    Genau wie die Sache mit den gesundheitsgefährdenden Stoffen in Geräten, die jeglichen Garantieanspruch "unzumutbar" für die eigenen Service-Mitarbeiter machen würden. Wer's glaubt..
    Und was ein Hersteller für Vorstellungen von der Sachkenntnis seiner User hat, wenn er das "nachladen von Software" verbietet, bleibt jedem zur Interpretation selbst überlassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. TU Dresden, Dresden
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg
  4. abilex GmbH, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iPhone 8 je 444,00€, iPhone XR je 699,00€, iPhone 6S je 299,00€)
  2. 119,90€
  3. 349,00€
  4. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Nubia Z20 im Test: Zwei Bildschirme statt einer Frontkamera
    Nubia Z20 im Test
    Zwei Bildschirme statt einer Frontkamera

    Die ZTE-Tochter Nubia experimentiert mit Smartphones, die keine Frontkamera, dafür aber zwei Displays haben. Beim neuen Z20 ist der rückseitige Bildschirm auf den ersten Blick kaum zu erkennen. Das Handling der beiden Screens funktioniert gut, die Software braucht aber noch etwas Feinschliff.

  2. ID. Space Vizzion: Volkswagen zeigt Elektrokombi
    ID. Space Vizzion
    Volkswagen zeigt Elektrokombi

    Volkswagen hat auf der Los Angeles Auto Show seinen ersten Kombi mit Elektroantrieb vorgestellt. Der ID. Space Vizzion ist noch eine Studie, zeigt jedoch, was Volkswagen plant.

  3. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.


  1. 09:03

  2. 07:59

  3. 18:54

  4. 18:52

  5. 18:23

  6. 18:21

  7. 16:54

  8. 16:17