1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airpods 2 und Galaxy Buds im Test: Apple…

Gesundheitsaspekt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gesundheitsaspekt?

    Autor: NuTSkuL 23.04.19 - 14:41

    Grüß euch,
    Das Thema wurde schon diverse Male besprochen - ich weiß. Bin jedoch kein aktiver mitleser und hab deshalb viel halbwissen dazu.
    Habe noch im Hinterkopf, dass BT zb im Auto vergleichsweise schädlich sein soll. Zu dem ohnehin schon kritischen Strahlenwerten kommt da Wol der Effekt vom Faradaykäfig hinzu.

    Andererseits habe ich vor ner ganze Weile mal gelesen, dass man bei Kopfhörern mittlerweile anders gerichtete Wellen benutzt. Macht für mich zwar kein Sinn, da der Kopfhörer deutlich weniger senden wird, als er empfängt... Aber seis drum.
    Zudem hab ich noch eine recht neue Studie im Hinterkopf, die darauf hindeutet, dass BT Kopfhörer-Träger angeblich anfälliger für Depressionen sind.
    (würde mich tatsächlich nicht wundern, so wie die meisten Air pod Träger schauen...)

    Wie gesagt, mein tatsächliche wissen dabei geht gegen Null, hat da einer mehr Ahnung von?
    Und bitte Freunde, keine aluhut Vorträge, ich möchte tatsächlich gern wissen wie der Stand der Dinge is.

    NuT



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.19 14:42 durch NuTSkuL.

  2. Re: Gesundheitsaspekt?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.04.19 - 15:11

    NuTSkuL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grüß euch,
    > Das Thema wurde schon diverse Male besprochen - ich weiß. Bin jedoch kein
    > aktiver mitleser und hab deshalb viel halbwissen dazu.
    > Habe noch im Hinterkopf, dass BT zb im Auto vergleichsweise schädlich sein
    > soll. Zu dem ohnehin schon kritischen Strahlenwerten kommt da Wol der
    > Effekt vom Faradaykäfig hinzu.
    Also: Es kommt einerseits aufs Auto an. Die normalen Mitteklassewagen (die ein Großteil fahren dürfte) haben die Riesigen Fenster wo die Strahen problemlos entweichen können. Bei Oberklassewagen die alle Scheiben im Milimeterabstand mit Heizdrähten ausgestattet oder metallisch beschichtet sind, kommen die Strahlen tatsächlich kaum noch raus, aber auch weniger rein. Daher haben die ja auch oft diese Knubbelantennen hinten auf dem Dach damit die Handysignale aus dem Auto rauskommen, dafür muss das natürlich daran angeschlossen werden.
    Allerdings hat auch Bluetooth die Erkennung eingebaut, wie stark es senden muss. Daher wird dein Handy nicht auf voller Leistung BT senden wenn es 30 cm vom BT-Radio entfernt ist.
    Allerdings geht Bluetooth inzwischen im ganzen Strahlenwirrwar eh unter.
    Zudem sind mir keine einigermaßen belastbaren Studien bekannt, die in der Stadt, wo deutlich mehr Strahlen als auf dem Land sind, signifikant mehr Leute an Strahlungsschäden sterben oder erkranken als auf dem Land.
    Da ist der Feinstaub und diverse Gasbelastungen deutlich schädlicher.
    > Andererseits habe ich vor ner ganze Weile mal gelesen, dass man bei
    > Kopfhörern mittlerweile anders gerichtete Wellen benutzt. Macht für mich
    > zwar kein Sinn, da der Kopfhörer deutlich weniger senden wird, als er
    > empfängt... Aber seis drum.
    > Zudem hab ich noch eine recht neue Studie im Hinterkopf, die darauf
    > hindeutet, dass BT Kopfhörer-Träger angeblich anfälliger für Depressionen
    > sind.
    Dafür müsste man sich die Studie mal ganz genau angucken. Es gab ja auchmal ne Studie, die bewiesen haben wollte, das WLAN schädlich ist da Graß/eine Blume auf einem WLAN-AP schlechter wuchs als die Pflanze im Nebenraum. Ursprünglich hatte das wohl ne Schulklasse rausgefunden aber da haben sich dann Wissenschaftler drauf gestürzt. Einige Zeit später wurden diese Studien aber alle wiederlegt da der Unterschied im Wachstum schlicht daran lag, dass der WLAN-AP warm wurde und die Pflanze einfach weniger Wasser hatte.

    Man konnte das dann mit belibigen Hitzequellen nachstellen bzw bei einem WLAN-AP wo die Wärme wegtransportiert wurde, wuchs die Pflanze dann wieder genauso gut wie die ohne WLAN-AP.
    > Wie gesagt, mein tatsächliche wissen dabei geht gegen Null, hat da einer
    > mehr Ahnung von?
    > Und bitte Freunde, keine aluhut Vorträge, ich möchte tatsächlich gern
    > wissen wie der Stand der Dinge is.
    Die Firma wo ich arbeite betreibt auch einige Forschung in dieser Richtung das das was ich da nun geschrieben habe ist ne Mischung aus Erfahrung, Gesprächen, Lesen diverser Studien, Ausbildungsstoff und einer kleinen Priese Bauchgefühl. Also bitte nicht in Studien zitieren :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  4. LISTAN GmbH, Glinde

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ (inkl. 15€ Direktabzug - Bestpreis!)
  2. 54,31€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 87,46€)
  3. 54,31€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis 87,46€)
  4. (u. a. Seagate BarraCuda Compute 8 TB für 158,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio 1280T...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

    1. Ciclone E4: Garelli bringt kleines Elektro-Moped mit Wechselakku
      Ciclone E4
      Garelli bringt kleines Elektro-Moped mit Wechselakku

      Das Garelli Ciclone E4 mit entnehmbarem Akku ist je nach Version bis zu 45 km/h oder bis zu 70 km/h schnell unterwegs. Es soll in der Stadt als Autoersatz oder fürs Wohnmobil als Begleiter dienen.

    2. Smartphone: Google stellt das Pixel 4 ein
      Smartphone
      Google stellt das Pixel 4 ein

      Nach nicht mal einem Jahr beendet Google die Produktion des Pixel 4 und Pixel 4 XL. Noch im Herbst soll aber der Nachfolger erscheinen.

    3. Corona: Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
      Corona
      Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet

      In vielen Bundesländern beginnt die Schule wieder, die zuständige Gewerkschaft erwartet ein Jahr mit "viel Improvisation". Grund sei die schlechte digitale Ausstattung.


    1. 14:58

    2. 14:11

    3. 13:37

    4. 12:56

    5. 12:01

    6. 14:06

    7. 13:41

    8. 12:48