1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airtags: Apple schützt besser vor…

Verschlimmbessert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verschlimmbessert?

    Autor: ScottiePippen 04.06.21 - 10:58

    Wie muss ich mir das jetzt vorstellen? Angenommen ich habe 10 von den Dingern an allem Möglichen befestigt was ich nicht verlieren möchte. Dann bin ich mal übers Wochenende weg (wird ja demnächst hoffentlich wieder öfter möglich sein), habe vielleicht zwei von den 10 Gegenständen mit und die anderen acht nerven dann permanent Familie oder Mitbewohner mit einem Dauerkonzert? Würde ich jetzt nicht unbedingt als Verbesserung des Produktes ansehen.

  2. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: derdiedas 04.06.21 - 11:06

    Eine gute Frage, wäre das der Fall ich würde die Dinger zurück schicken.

    Eines etwa möchte ich an mein eBike anbringen, irgendwie blöd wenn es dann nach 8 Stunden dem Dieb gleich anzeigt das es vorhanden ist.

    Gruß DDD

  3. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: neonmag 04.06.21 - 11:11

    Die AirTags piepsen dann, wenn sie in Bewegung sind. Keine Ahnung welche Gegenstände dann auch von Familienmitgliedern oder Mitbewohnern benutzt und bewegt werden sollen, die eigentlich dir gehören.

  4. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: Blaubeerchen 04.06.21 - 11:14

    Ich verstehe vor allem nicht, was diese Alibi-Strategie unter dem Mantel von "Anti-Stalking" soll.

    Es gibt schließlich auch genug andere Bluetooth-Tracker.

    Das einzige, was man damit erreicht, ist doch, dass AirTags nicht mal annähernd zum Diebstahlschutz taugen.

  5. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: derdiedas 04.06.21 - 11:20

    Autoschlüssel, eBike, Boot, Kajak, Wohnungsschlüssel usw... usw... usw... usw... usw...

    In einer Familie leben nun einmal mehr als nur eine Person... und all diese Dinge haben in einer Familie kein 1zu1 mapping.

    Um so mehr ich darüber nachdenke um so nutzloser werden die AirTags für Familien...

    Gruß DDD

  6. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: chrisku 04.06.21 - 11:22

    Würde ich so nicht sagen.
    Wie schon vorher erwähnt, piepen sie nur, falls sie bewegt werden. Das könnte einen Dieb schon abschrecken. Deaktivieren kann er trotz dieser Änderung die AirTags aber trotzdem nicht sofort. Ich hab ein paar Tests mit meinen AirTags durchgeführt. Die Stalkingmeldung kommt erst nach einigen Stunden. D.h. wenn jemand damit dein Fahrrad klaut und es auch in seine Wohnung nehmen sollte (das AirTag muss ja in der Nähe sein), dauert es trotzdem noch einige Stunden, bis er es angezeigt bekommt. Das ist für die meisten Fälle ausreichend.

  7. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: tk (Golem.de) 04.06.21 - 11:33

    Hallo!

    Der Fairness halber sollte man erwähnen, dass Apple die Airtags auch nicht als Diebstahlschutz bewirbt. Dafür gibt es andere Lösungen, etwa GPS-Tracker.

    Gruß,

    tk (Golem.de)

  8. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: Mel 04.06.21 - 11:46

    Blaubeerchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe vor allem nicht, was diese Alibi-Strategie unter dem Mantel
    > von "Anti-Stalking" soll.
    >
    > Es gibt schließlich auch genug andere Bluetooth-Tracker.
    >
    > Das einzige, was man damit erreicht, ist doch, dass AirTags nicht mal
    > annähernd zum Diebstahlschutz taugen.

    Der große Unterschied zum 08/15 Bluetooth Tracker ist das die Apple Dinger ihre Position mit jedem iOS Gerät abgleichen und nicht nur mit deinem Handy. Dadurch kommen die (fast) auf die Qualität von GPS-Trackern. Und das für einen Bruchteil der Kosten und mit (quasi) ewiger Batterielaufzeit.

  9. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: katze_sonne 04.06.21 - 12:27

    tk (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo!
    >
    > Der Fairness halber sollte man erwähnen, dass Apple die Airtags auch nicht
    > als Diebstahlschutz bewirbt. Dafür gibt es andere Lösungen, etwa
    > GPS-Tracker.

    Glückwunsch und was machen die gegen Stalking? Richtig, nüscht. Aber da ist das ja ok, weil nicht Apple. Oder wie?

    Es gibt keinen Grund, warum Stalking-Schutz bei einem der Produkte wichtiger sein sollte als beim anderes. Hier verkrüppelt Apple unnötig sein Produkt (und kann es für sowas sinnvolles wie Diebstahlschutz nicht mehr bewerben), weil wir in einer Welt der Empörungskultur leben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.21 12:28 durch katze_sonne.

  10. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: 1e3ste4 04.06.21 - 12:46

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier verkrüppelt Apple unnötig sein
    > Produkt (und kann es für sowas sinnvolles wie Diebstahlschutz nicht mehr
    > bewerben), weil wir in einer Welt der Empörungskultur leben.

    Apple hat die AirTags noch NIE als Diebstahlschutz beworben.

  11. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: frankenwagen 04.06.21 - 12:54

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tk (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo!
    > >
    > > Der Fairness halber sollte man erwähnen, dass Apple die Airtags auch
    > nicht
    > > als Diebstahlschutz bewirbt. Dafür gibt es andere Lösungen, etwa
    > > GPS-Tracker.
    >
    > Glückwunsch und was machen die gegen Stalking? Richtig, nüscht. Aber da ist
    > das ja ok, weil nicht Apple. Oder wie?
    >
    > Es gibt keinen Grund, warum Stalking-Schutz bei einem der Produkte
    > wichtiger sein sollte als beim anderes. Hier verkrüppelt Apple unnötig sein
    > Produkt (und kann es für sowas sinnvolles wie Diebstahlschutz nicht mehr
    > bewerben), weil wir in einer Welt der Empörungskultur leben.

    Naja man muss einfach anerkennen, dass Stalking ein verbreitetes Problem ist. Ich finde es gut, dass Apple sich dazu Gedanken macht.
    Das andere Firmen/Menschen/Dinge in etwas schlechter (oder noch schlechter) sind, sollte niemals ein Grund sein etwas nicht zu kritisieren. Nur das etwas besser ist, heißt noch lange nicht, dass es gut ist….und selbst wenn es gut ist könnte es auch sehr gut sein.

  12. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: richik 04.06.21 - 12:58

    gutes produkt +

    superschlaue menschen mit kruden ideen

    = elektroschrott ohne echten nutzen

  13. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: derdiedas 04.06.21 - 13:09

    @golem - Problem nicht erkannt!

    In erster Linie will man mit Trackern sein Eigentum wiederfinden. Sei es gestohlen verloren oder nur verlegt. In den allermeisten Fällen handelt es sich um Dinge die mehr als eine Person in der Verfügungsgewalt haben möchte (allein lebende Singles sind in der Minderheit). Wenn ich aber auf Geschäftsreise bin und alles was meine Frau oder Kinder mitnehmen wollen, oder Nachbarn sich mal ausleihen piept ist der AirTag tot und komplett Nutzlos.

    Die Idee ist doch das man keine AboGebühren, keine SMS Kosten und eine lange Akkulaufzeit hat - mit dem Schwachsinn des Stalkingschutzes hat Apple das Produkt AbAbsurdum geführt. Dazu wäre es einfacher der Polizei ein gefundenen AirTag zu geben und Apple muss den Besitzer den es zu 100% kennt der Polizei nennen. Das wäre Stalkingschutz - das hier ist nutzloser Blödsinn.

    Gruß DDD

  14. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: MarcusK 04.06.21 - 13:22

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @golem - Problem nicht erkannt!
    >
    > In erster Linie will man mit Trackern sein Eigentum wiederfinden. Sei es
    > gestohlen verloren oder nur verlegt.
    richtig

    > In den allermeisten Fällen handelt es
    > sich um Dinge die mehr als eine Person in der Verfügungsgewalt haben möchte
    ist das so? Hier werden dinge wie Portemonnaie und Auto-Schlüssel erwähnt - das teilt man sehr selten. An welche Dinge denkst du so?

    > (allein lebende Singles sind in der Minderheit).
    Aber auch nicht Singels habe persönliche Gegenstände - soll vorkommen.

    > Wenn ich aber auf
    > Geschäftsreise bin und alles was meine Frau oder Kinder mitnehmen wollen,
    > oder Nachbarn sich mal ausleihen piept ist der AirTag tot und komplett
    > Nutzlos.
    Nenn doch mal Beispiele für Dinge die sie nehmen und wo man überhaupt auf die Idee kommt eine Tag dran zu machen?

    Ein Fahhrad oder Auto braucht kein Tag - das sollte man schon wissen wo man es abgestellt hat.

    > Die Idee ist doch das man keine AboGebühren, keine SMS Kosten und eine
    > lange Akkulaufzeit hat - mit dem Schwachsinn des Stalkingschutzes hat Apple
    > das Produkt AbAbsurdum geführt.
    Da ich in der glücklichen Lage bin, mir dinge zu Merken habe ich eh keine Verwendung für so ein Produkt. Da ändert der Stalkingschutz nichts. Aber Ich finde es gut, das mir niemand so eine Wanze unterschieben kann.

  15. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: ScottiePippen 04.06.21 - 13:57

    > > In den allermeisten Fällen handelt es
    > > sich um Dinge die mehr als eine Person in der Verfügungsgewalt haben
    > möchte
    > ist das so? Hier werden dinge wie Portemonnaie und Auto-Schlüssel erwähnt -
    > das teilt man sehr selten. An welche Dinge denkst du so?
    >

    Gerade bei Autos dürfte das öfter vorkommen.

  16. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: derdiedas 04.06.21 - 16:06

    Wenn man Kinder hat sind Schlüsselbund, Fahrrad, Roller regelmäßig mal weg.

    Autos - man hat zwei Schlüssel aber 2+n Nutzer in einer Familie, also nutzen diese Schlüssel mehr als nur eine Person.

    Aber so ist es halt wenn junge Menschen einen Horizont haben der von wenig Lebenserfahrung berichtet.

    Gruß DDD

  17. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: MarcusK 04.06.21 - 16:10

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man Kinder hat sind Schlüsselbund, Fahrrad, Roller regelmäßig mal weg.
    >
    > Autos - man hat zwei Schlüssel aber 2+n Nutzer in einer Familie, also
    > nutzen diese Schlüssel mehr als nur eine Person.
    >
    > Aber so ist es halt wenn junge Menschen einen Horizont haben der von wenig
    > Lebenserfahrung berichtet.
    >
    > Gruß DDD

    ganze einfach Lösung - die Tags werden mehre Geräte zugeordnet. Denn es hilft ja eh nicht weiter wenn du auf Dienstreise bist und die Kinder ihre Schlüssel suchen.

  18. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: katze_sonne 04.06.21 - 21:15

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katze_sonne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier verkrüppelt Apple unnötig sein
    > > Produkt (und kann es für sowas sinnvolles wie Diebstahlschutz nicht mehr
    > > bewerben), weil wir in einer Welt der Empörungskultur leben.
    >
    > Apple hat die AirTags noch NIE als Diebstahlschutz beworben.

    Hab auch nie was anderes behauptet.

  19. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: 1e3ste4 04.06.21 - 21:19

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1e3ste4 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Apple hat die AirTags noch NIE als Diebstahlschutz beworben.
    >
    > Hab auch nie was anderes behauptet.

    Typisch Forenuser. Erinnert sich nicht, was er zuvor geschrieben hat:

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier verkrüppelt Apple unnötig sein Produkt (und kann es für sowas sinnvolles wie Diebstahlschutz nicht mehr bewerben)

  20. Re: Verschlimmbessert?

    Autor: katze_sonne 04.06.21 - 21:20

    frankenwagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katze_sonne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tk (Golem.de) schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hallo!
    > > >
    > > > Der Fairness halber sollte man erwähnen, dass Apple die Airtags auch
    > > nicht
    > > > als Diebstahlschutz bewirbt. Dafür gibt es andere Lösungen, etwa
    > > > GPS-Tracker.
    > >
    > > Glückwunsch und was machen die gegen Stalking? Richtig, nüscht. Aber da
    > ist
    > > das ja ok, weil nicht Apple. Oder wie?
    > >
    > > Es gibt keinen Grund, warum Stalking-Schutz bei einem der Produkte
    > > wichtiger sein sollte als beim anderes. Hier verkrüppelt Apple unnötig
    > sein
    > > Produkt (und kann es für sowas sinnvolles wie Diebstahlschutz nicht mehr
    > > bewerben), weil wir in einer Welt der Empörungskultur leben.
    >
    > Naja man muss einfach anerkennen, dass Stalking ein verbreitetes Problem
    > ist. Ich finde es gut, dass Apple sich dazu Gedanken macht.

    Soweit so gut, da gebe ich dir recht.

    > Das andere Firmen/Menschen/Dinge in etwas schlechter (oder noch schlechter)
    > sind, sollte niemals ein Grund sein etwas nicht zu kritisieren. Nur das
    > etwas besser ist, heißt noch lange nicht, dass es gut ist….und selbst
    > wenn es gut ist könnte es auch sehr gut sein.

    Das sehe ich ein wenig anders: Wenn es super einfach ist, auf die Konkurrenz zu wechseln für sowas, dann frag ich mich echt, wo der Mehrwert liegt - außer, dass das eigentliche Produkt dadurch eingeschränkt ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministratorin / Systemadministrator
    Kreis Segeberg, Hamburg
  2. IT-System- und Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    Stadt Freising Personalamt, Freising bei München
  3. IT-Systemadministrator*in
    Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS, Alzenau
  4. Softwareentwickler (m/w/d) C# / .NET HR-Lösungen
    HANSALOG BPS GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,77€
  2. 16,99€
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de