Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aldi Talk: Datenflatrate nur für den USB…

Aldi Internet ein Flopp

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aldi Internet ein Flopp

    Autor: pickser001 16.09.09 - 13:30

    Leider ist der Internet-Stick von Aldi eine absolute Katastrophe. Selbst die knapp 15,00 Euro für eine Monatsflat rechnen sich nicht wirklich. Verbindungen funktionieren zum Teil erst nach Stunden des einwahlversuchens, Verbindungen brechen sehr häufig ohne Grund ab. Ein surfen ist in der Regel nur bis zur zweiten oder dritten Seite möglich. Danach bricht die Verbindung gänzlich zusammen und man hat nur noch über einen Rechnerneustart, wenn man viel Glück hat, die Möglichkeit die Internetverbindung neu aufzubauen. Offensichtlich ist hier der Flaschenhals die Firma E-Plus welche das Funknetz zur Verfügung stellt. Ich bezeichne das Internet von Aldi in Verbindung der Kooperationspartner Medion und E-Plus als Funktionsfrei. Hier bezahlt man gutes Geld und bekommt fast keine Leistung dafür.Ich werde zu O² wechseln. Da funktioniert das ganze reibungslos, dafür zahle ich dann gerne 10,00 Euro mehr.

    Adios Aldi und CO.

  2. Re: Aldi Internet ein Flopp

    Autor: Hardy2 01.10.09 - 10:10

    Auch ich habe mir den Internetstick von Aldi geholt und kann nur bestätigen: Katastrophal! Egal, wo ich bin, ich bekomme EDGE oder GPRS mit Geschwinigkeiten, mit denen man nicht ernsthaft im Internet surfen kann. Schnelle Geschwindigkeiten? UMTS & Co.? Vergiß es. Ich habe den Stick nun gut zwei Wochen, und der geht wieder zurück zu Aldi! Schade um die verschenkten 13 Euro für die Sim und die vergeudete Zeit mit den nervigen Versuchen, vernünftig ins Internet zu kommen.

  3. Re: Aldi Internet ein Flopp

    Autor: Gast_0815 21.12.09 - 13:35

    kann ich nur bedingt zustimmen!
    ich hab den aldi stick seit juli, und bin insgesammt doch eher zufrieden. klar sind die geschwindigkeiten eher schlecht!

    am anfang gab es wirklich sehr oft störungen und probleme mit der verbindung, aber in den letzten monaten habe ich kaum probleme.
    der schlechte netzausbau von e-plus ist ja bekannt, daher sollte man sich vorher informieren, wie der empfang in der jeweiligen gegend ist. ich persönlich surfe eigentlich immer mit UMTS-Geschw.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. oput GmbH, Ulm
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Alcatel 1X: Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro
    Alcatel 1X
    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

    MWC 2018 Alcatel bringt fünf neue Smartphones mit 2:1-Display auf den Markt. Mit dabei ist auch ein 100 Euro teures Modell mit Android Go. Zudem wurden vier neue Mittelklasse-Modelle mit einer normalen Android-Version vorgestellt.

  2. Apple: Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen
    Apple
    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

    Apple soll im nächsten Monat mit dem Verkauf seiner kabellosen Airpower-Ladematte beginnen. Das gibt zumindest die japanische Webseite Mac Otakara an, von ihren Informanten erfahren zu haben.

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3: AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller
    Radeon Software Adrenalin 18.2.3
    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

    Wer das Piraten-MMORPG Sea of Thieves von Microsoft spielt, der sollte die Radeon Software Adrenalin 18.2.3 installieren: Der Grafiktreiber sorgt für bis zu 40 Prozent höhere Bildraten. Auch das Remaster von Final Fantasy 12 läuft flüssiger.


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05