1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aldi Talk: Kunden erhalten bessere…

Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt

    Autor: Onsdag 03.12.19 - 10:20

    Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt. Bei den genannten Tarifen handelt es sich bestenfalls um Volumentarife. Flatrates sind etwas anderes.

  2. Re: Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt

    Autor: iu3h45iuh456 03.12.19 - 10:30

    Onsdag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt. Bei den
    > genannten Tarifen handelt es sich bestenfalls um Volumentarife. Flatrates
    > sind etwas anderes.

    Der Ausweg, es doch Flatrate nennen zu können ist halt der Weiterbetrieb mit 56 kbit. Dass die Anbieter da nicht zumindest EDGE-Geschwindigkeit bieten, spricht für sich. Aber man kann es weiter nutzen.

  3. Re: Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt

    Autor: Olliar 03.12.19 - 10:33

    Full ACK.

    Es sind alles "Pauschal-Tarife":
    Man kauft eine gewisse Menge(Volumen), die aber verfallen, wenn man sie nicht nutzt.
    Insofern ist auch "Volumentarif" nicht ganz treffend.

    (Telefon und SMS scheinen echte "Flatrates" zu sein...)

    "Flatrates" hätten nur ein technisches Limit.
    Mehr als 28d*24h*60m*60s*50MB/s sind nun mal (derzeit) nicht möglich...

  4. Re: Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt

    Autor: Olliar 03.12.19 - 10:40

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Onsdag schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt. Bei
    > den
    > > genannten Tarifen handelt es sich bestenfalls um Volumentarife.
    > Flatrates
    > > sind etwas anderes.
    >
    > Der Ausweg, es doch Flatrate nennen zu können ist halt der Weiterbetrieb
    > mit 56 kbit. Dass die Anbieter da nicht zumindest EDGE-Geschwindigkeit
    > bieten, spricht für sich. Aber man kann es weiter nutzen.

    56kbit/s ist "Ausgeschaltet". Es ist unbenutzbar.
    Nenne mir eine relevante Website (ausser blog.fefe.de) die alternativ im Textmode geht.


    "Flatrate" könnte man den Tarif von O2 nennen:
    Die haben auf 1MB/s runtergedrosselt.
    Aber ist auch ein "Volumentarif" 24h*60m*60s*1Mb/s ist nun mal ein "Volumen"...
    egal ob man die Einheit "Sekunde" oder "28Tage" wählt.

    3600kWs sind doch auch gleich 1kWh, oder? Sieht aber halt nach mehr aus...

  5. Re: Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt

    Autor: iu3h45iuh456 03.12.19 - 11:10

    Olliar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iu3h45iuh456 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Onsdag schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt.
    > Bei
    > > den
    > > > genannten Tarifen handelt es sich bestenfalls um Volumentarife.
    > > Flatrates
    > > > sind etwas anderes.
    > >
    > > Der Ausweg, es doch Flatrate nennen zu können ist halt der Weiterbetrieb
    > > mit 56 kbit. Dass die Anbieter da nicht zumindest EDGE-Geschwindigkeit
    > > bieten, spricht für sich. Aber man kann es weiter nutzen.
    >
    > 56kbit/s ist "Ausgeschaltet". Es ist unbenutzbar.
    > Nenne mir eine relevante Website (ausser blog.fefe.de) die alternativ im
    > Textmode geht.

    In unserem Haushalt gibt es ein Teen-Girl, die es schon mal geschafft hat, das schnelle Datenvolumen um gut 500 MB zu überschreiten. Kann man in der Kundenverwaltung sehen. Man muss es nur wollen :-)

  6. Re: Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt

    Autor: Herr Unterfahren 03.12.19 - 12:21

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Olliar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > iu3h45iuh456 schrieb:
    > > > Der Ausweg, es doch Flatrate nennen zu können ist halt der
    > Weiterbetrieb
    > > > mit 56 kbit. Dass die Anbieter da nicht zumindest EDGE-Geschwindigkeit
    > > > bieten, spricht für sich. Aber man kann es weiter nutzen.
    > >
    > > 56kbit/s ist "Ausgeschaltet". Es ist unbenutzbar.
    > > Nenne mir eine relevante Website (ausser blog.fefe.de) die alternativ im
    > > Textmode geht.
    >
    > In unserem Haushalt gibt es ein Teen-Girl, die es schon mal geschafft hat,
    > das schnelle Datenvolumen um gut 500 MB zu überschreiten. Kann man in der
    > Kundenverwaltung sehen. Man muss es nur wollen :-)

    Möglicherweise gibt es ja noch andere Dienste als nur Web.

    Messenger und chat- Apps lassen sich sicher auch noch bei niedriger Bandbreite betreiben. Nicht jeder ist so verrückt und schickt seine Gedanken als Tondatei durchs Netz.
    Auch Email sollte sich der Bandbreitendrosselung gut anpassen können wenn man ein richtiges Mailprogramm statt dem werbeverseuchten webmailer nutzt. Abruf und Versandt lassen sich bei dieser Technik sehr zuverlässig in den Hintergrund legen.
    Ansonsten gab es für Webinhalte auch mal RSS- Betrachter.

  7. Re: Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt

    Autor: Keridalspidialose 03.12.19 - 14:23

    Das ist das Marketingsprech aller Mobilfinkanbieter.

    ___________________________________________________________

  8. Re: Bitter, daß Golem hier den Marketingsprech von Aldi Talk übernimmt

    Autor: iu3h45iuh456 03.12.19 - 17:35

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iu3h45iuh456 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Olliar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > iu3h45iuh456 schrieb:
    > > > > Der Ausweg, es doch Flatrate nennen zu können ist halt der
    > > Weiterbetrieb
    > > > > mit 56 kbit. Dass die Anbieter da nicht zumindest
    > EDGE-Geschwindigkeit
    > > > > bieten, spricht für sich. Aber man kann es weiter nutzen.
    > > >
    > > > 56kbit/s ist "Ausgeschaltet". Es ist unbenutzbar.
    > > > Nenne mir eine relevante Website (ausser blog.fefe.de) die alternativ
    > im
    > > > Textmode geht.
    > >
    > > In unserem Haushalt gibt es ein Teen-Girl, die es schon mal geschafft
    > hat,
    > > das schnelle Datenvolumen um gut 500 MB zu überschreiten. Kann man in
    > der
    > > Kundenverwaltung sehen. Man muss es nur wollen :-)
    >
    > Möglicherweise gibt es ja noch andere Dienste als nur Web.
    >
    > Messenger und chat- Apps lassen sich sicher auch noch bei niedriger
    > Bandbreite betreiben. Nicht jeder ist so verrückt und schickt seine
    > Gedanken als Tondatei durchs Netz.
    > Auch Email sollte sich der Bandbreitendrosselung gut anpassen können wenn
    > man ein richtiges Mailprogramm statt dem werbeverseuchten webmailer nutzt.
    > Abruf und Versandt lassen sich bei dieser Technik sehr zuverlässig in den
    > Hintergrund legen.
    > Ansonsten gab es für Webinhalte auch mal RSS- Betrachter.

    Ja, Messenger wahrscheinlich. Darüber hinaus muss man von dieser Altersgruppe eher erwarten, dass Sprachnachrichten geschickt werden statt zu schreiben. Und dass die der Meinung sind, Snapchat, Youtube und Tiktok hätten nichts mit "im Internet sein" zu tun, so ungefähr. Ich sag nur "Browser, was ist das?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. htp GmbH, Hannover
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Hays AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-72%) 8,50€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-79%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
    Staupilot
    Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

    Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
    2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
    3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

    1. Drucker: Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären
      Drucker
      Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären

      Xerox redet offiziell mit HP-Investoren über die geplante Übernahme des Herstellers. Laut einer Präsentation, die von HP veröffentlicht wurde, sollen Cross-Selling und eine einheitliche Plattform für Kunden ein geschätztes Umsatzwachstum von 1 bis 1,5 Milliarden US-Dollar erbringen.

    2. VPN-Technik: Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt
      VPN-Technik
      Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt

      Nach der Aufnahme des angepassten Krypto-Codes ist auch die VPN-Technik Wireguard in einen wichtigen Entwicklungszweig des Linux-Kernels eingepflegt worden. Wireguard erscheint damit im kommenden Frühjahr wohl erstmals mit Linux 5.6.

    3. Exit Scam: Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig
      Exit Scam
      Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig

      Einige Anbieter von VPS (Virtual Private Server) und anderen Webhosting-Angeboten haben abrupt ihr Angebot geschlossen. Nutzer hatten nur zwei Tage für eine Datensicherung. Verdächtig: Die Benachrichtigung ist bei allen Hostern identisch - Nutzer fürchten einen Exit Scam.


    1. 16:32

    2. 16:26

    3. 15:59

    4. 15:29

    5. 14:27

    6. 13:56

    7. 13:33

    8. 12:32