1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aldi Talk: Mobile Datenflatrate mit 500…

Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: hans_Wurst_123 18.11.10 - 10:59

    nicht erst beim erreichen einer bestimmten Grenze.
    Jedenfalls hatte meine Freundin mit Aldi Talk vor nem Jahr eine Download Geschwindigkeit von ganzen 300 - 400. Und das mitten in ner großen (200000 Einwohner) Stadt, ganz gleich zu welcher Uhrzeit. Und laut den Statistiken von http://www.umtsspeedtest.de/ war das genau der Durchschnitt.
    Heute ist eplus anscheinend schneller, aber immer noch nur ca 1/3 der anderen.

  2. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: paul_pp 18.11.10 - 12:33

    100% Zustimmung.

    Aldi ist wirklich schon von Haus aus gedrosselt.
    U.u hat man die ganze Zeit über eine stark gedrosselte Verbindung. Welche Garantien kann Aldi den geben bezüglich ihres Service? Gar keine oder?

  3. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: rudluc 18.11.10 - 12:33

    Wenn's schnell genug ist, nehme ich gerne das Billigere.

    Und wenn es schon nur 1/3 der Geschwindigkeit des D1-Netzes hätte, den wievielfachen Preis von 8 Euro wärst du denn bereit zu zahlen?

    rudluc

  4. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: blabliblub 18.11.10 - 12:53

    was hälst du von dem 1,25 fachen preis und damit fullspeed hsdpa (im o2 netz)?

  5. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: TriTraTroll 18.11.10 - 12:59

    blabliblub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was hälst du von dem 1,25 fachen preis und damit fullspeed hsdpa (im o2
    > netz)?


    Wenn unbegrenzt fullspeed bezahl ich auch gern das 3-fache! Gibts aber nirgends oder??

  6. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: blubbbliblabla 18.11.10 - 13:08

    was mal mit 10 Euro für das gleiche Produkt - 500MB UMTS + HSDPA bis 7.2 bmit/s, danach GPRS für 30 Tage, Prepaid - jedoch im Vodafone Netz?

  7. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: bruschx 18.11.10 - 13:26

    Wenn einer von 10 keinen Empfang hat, dann hat er O2

  8. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: rudluc 18.11.10 - 13:39

    blubbbliblabla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was mal mit 10 Euro für das gleiche Produkt - 500MB UMTS + HSDPA bis 7.2
    > bmit/s, danach GPRS für 30 Tage, Prepaid - jedoch im Vodafone Netz?

    Dann sach mal wo.

    rudluc

  9. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: skldfjas 18.11.10 - 14:36

    rudluc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blubbbliblabla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was mal mit 10 Euro für das gleiche Produkt - 500MB UMTS + HSDPA bis 7.2
    > > bmit/s, danach GPRS für 30 Tage, Prepaid - jedoch im Vodafone Netz?
    >
    > Dann sach mal wo.

    www.fyve.de

  10. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: FAQ-Finder 18.11.10 - 14:49

    Leider falscher Tip!
    Da ist das Angebot von Aldi & e+ doch besser!
    Grund: Das fyve- Angebot ist auch auf einfaches UMTS gedrosselt.
    Quelle:
    http://www.fyve.de/pages/faq?id=4

  11. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: just_bestellt 18.11.10 - 15:52

    Mir wurde vorgestern vom O²-Kundenservice folgendes als Option zu meinem Handy-Vertrag vorgeschlagen:

    Internet Paket M (bis 300mb fullspeed, danach gedrosselt) 10€/Monat

    Internet Paket XL bis 1GB fullspeed, dann gedrosselt - 15€/Monat

    Internet Paket XXL - bis 5GB fullspeed, dann gedrosselt - 25€/Monat

    Kündbar auf monatlicher Basis.

    Ich erreiche mit dem O2 Connection Manager und dem Huawei K3520 (Vodafone Branding) 1,7mbit in der Pampa um Osnabrück.

  12. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: DasWaereEineOption 18.11.10 - 16:26

    Wenn man nicht viel Geld ausgeben will und nicht (immer) max.Speed braucht, dann ist e+ eine Option. O2 kann ich auf keinen Fall empfehlen. Die Tarife ->Preise sind zwar OK, aber der Netzausbau ist längst nicht so gut, wie O2 das gerne immer wieder behauptet. In Zügen funktioniert O2 sogar auf vielen ICE Strecken nicht. Besonders negativ ist mir der O2 Service aufgefallen. Die brauchen zur Beantwortung von Mailanfragen häufig mehr als 3 Tage. Die Qualität der Antworten ist dürftig und lösen das Problem meistens nicht. Zumindest nicht im ersten Anlauf. Berechtigte Kundeninteresse werde auch gerne mal mit Füßen getrennten, wenn O2 dadurch ein paar Cent einsparen kann. Der sog.Service antwortet dann mit ausweichenden Standard-Phrasen...und wenn man dann weiter nachbohrt, bekommt man irgendwann gar keine Antwort mehr. Die versuchen dann die Probleme auszusitzen. Kurzum: O2 ist nicht empfehlenswert!

  13. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: GB 18.11.10 - 16:28

    FAQ-Finder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider falscher Tip!
    > Da ist das Angebot von Aldi & e+ doch besser!
    > Grund: Das fyve- Angebot ist auch auf einfaches UMTS gedrosselt.
    > Quelle:
    > www.fyve.de


    Noe - das ist nur das Fyve Vielsurfer paket (die 5€ Variante) - für 10€ (Flatrate Paket) gibt´s wohl full-speed...

  14. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: MeMySelf... 18.11.10 - 17:49

    Unter wievielen verschiedenen Benutzernamen willst du eigentlich
    noch dieses "O2 ist mies" - "Eplus ist toll" Geseiere hier
    ablassen?

    Es nervt!!!!

  15. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: FAQ-Versteher 18.11.10 - 19:11

    GB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FAQ-Finder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leider falscher Tip!
    > > Da ist das Angebot von Aldi & e+ doch besser!
    > > Grund: Das fyve- Angebot ist auch auf einfaches UMTS gedrosselt.
    > > Quelle:
    > > www.fyve.de
    >
    > Noe - das ist nur das Fyve Vielsurfer paket (die 5€ Variante) - für 10€
    > (Flatrate Paket) gibt´s wohl full-speed...


    Da hat er Recht. Aktuell hab ich 1.8 MBt/S mit HSDPA und HSUPA. Natürlich mit der 10 Euro Flatrate, nicht mit den 150 MB 5 Euro UMTS "Vielsurfer" (Volumen) Tarif.

    Grüße

  16. Re: Das E-plus Netz ist doch schon von Haus aus gedrosselt,

    Autor: LangsamerKäse 18.11.10 - 20:18

    hans_Wurst_123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht erst beim erreichen einer bestimmten Grenze.
    > Jedenfalls hatte meine Freundin mit Aldi Talk vor nem Jahr eine Download
    > Geschwindigkeit von ganzen 300 - 400. Und das mitten in ner großen (200000
    > Einwohner) Stadt, ganz gleich zu welcher Uhrzeit. Und laut den Statistiken
    > von www.umtsspeedtest.de war das genau der Durchschnitt.
    > Heute ist eplus anscheinend schneller, aber immer noch nur ca 1/3 der
    > anderen.

    Das stimmt allerdings.
    Hatte noch ne ne Medion/Aldi Talk Karte rumliegen auf der noch ein paar Euro drauf waren und hab die mit der Schere fürs iPad zurechtgeschnippelt...

    ...also so ne schlechte und langsame Verbindung wie da übers E-Plus Netz gehr echt gar nicht.
    Hab hier bei uns im Ort mit Vodafone/Bild Mobil knapp 3,6 MBit HSDPA und mit dem Aldi Talk wenn es gut geht gerade mal um die 200 kBit.
    Bei nem anderen Test im Hotel am Stuttgarter Flughafen hatte ich da überhaupt keinen Empfang.

    Dafür sind 8 Euro selbst zuviel und rausgeschmissenes Geld.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Defence Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried
  3. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
  4. IT-Support / Administrator / Developer für MS-Dynamics (m/w/d)
    Krannich Group GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,99€ (Bestpreis!)
  2. mit bis zu 30% Rabatt
  3. (u. a. MSI Optix G32CQ4DE WQHD/165 Hz für 329€ + 6,99€ Versand und be quiet! Pure Base 600...
  4. (u. a. Greenland, The 800, Rampage, Glass, 2067: Kampf um die Zukunft)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020