Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alternative Kühlung: Fujitsu entwickelt…

Brauchen wir wirklich mehr CPU Power..?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Brauchen wir wirklich mehr CPU Power..?

    Autor: kim3000 12.03.15 - 13:40

    Vielleicht fuer Spieler die Smartphone und Tablet nutzen. Aber machen das wirklich viele Leute? Und ist da nicht die GPU wichtiger? Klar, die will auch gekuehlt werden ;)

    Trotzdem. Die meisten Games brauchen glaub gar nicht sooo viel CPU Power. Wohl auch weil man halt moeglichst viele Geraete unterstuetzen will um die Kundenbasis breit zu halten laufen die meisten Games auch auf alten Smartphones und Tablets.

    Meiner Meinung wuerde es ausreichen weiter an der Energieeffizienz der CPU zu feilen. Kleinere Strukturbreite, viele Kerne, cleveres Design, usw.

    Also zumindest ich versteh die CPU-Leistungsdiskussion seit einer Weile nicht mehr.

  2. Re: Brauchen wir wirklich mehr CPU Power..?

    Autor: guallamalla 12.03.15 - 15:01

    Das habe ich auch immer gedacht, bis dass ich mir das Google Cardboard besorgt habe. Seitdem kommt mein S3 ins Schwitzen und ruckelt, obwohl er eigengtlich ordentlich Power hat.

    Aber gut, wie oft macht man das schon?

  3. Re: Brauchen wir wirklich mehr CPU Power..?

    Autor: Dwalinn 12.03.15 - 15:01

    Dito, aber die Leute wollen nun mal schöne große zahlen haben :-(
    (3facher octa core mit 3,9 GHz Turbotakt usw)

    @guallamalla mehr Power bringt aber nicht viel mehr vergnügen, ist zwar alles flüssig sieht aber bescheiden aus und das Fliegengitter tut seinen Rest (getestet auf Sony Z2)
    Macht zwar dennoch spaß, aber einfach nur die SoC Leistung erhöhen bringt mich nicht zu einen neuen Smartphone in den nächsten 10 jahren



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.15 15:05 durch Dwalinn.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. abilex GmbH, Ditzingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,40€
  2. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  3. 4,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15