Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anaheim: Microsoft arbeitet an Browser…

hmm....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hmm....

    Autor: freshcuruba 04.12.18 - 10:57

    dabei hat Microsoft seinen Browser steht gelobt und als schnellsten Browser auf dem Markt an die Kunden gebracht.

    https://www.zdnet.de/wp-content/uploads/2018/01/Edge-ist-laut-Microsoft-schneller-als-Chrome-und-Firefox.jpeg

    Microsoft hat es einfach verschlafen

  2. Re: hmm....

    Autor: Der schwarze Ritter 04.12.18 - 11:02

    Es ist auch definitiv kein schlechter Browser, aber er macht halt vieles einfach irgendwie anders, unübersichtlich und merkwürdig.

  3. Re: hmm....

    Autor: elgooG 04.12.18 - 11:04

    Nein, der Grund steht eigentlich sehr gut im Artikel: Kein Webentwickler/-designer wird heutzutage noch sein Produkt an einen Microsoft-Browsser anpassen. Getestet wird normalerweise auch nur mit dem Fuchs/Chrome und mobil mit Safari. Selbst bei breiteren Tests kommt Edge kaum bis gar nicht vor. Der Rest ist eigentlich uninteressant und das weiß Microsoft auch.

    Die Zeiten von Logos mit einem "This Webpage is optimized for Microsoft Internet Explorer" sind schon lange vorbei.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: hmm....

    Autor: Sharra 04.12.18 - 11:04

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist auch definitiv kein schlechter Browser, aber er macht halt vieles
    > einfach irgendwie anders, unübersichtlich und merkwürdig.

    All diese Beschreibungen hättest du auch einfach mit "MS" abkürzen können.
    MS meinst immer, ausgerechnet sie könnten einen neuen Standard etablieren. Und das auf oft gegen bereits etablierte Standards. Und regelmässig fallen sie damit gewaltig auf die Schnauze.

  5. Re: hmm....

    Autor: Sharra 04.12.18 - 11:06

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Zeiten von Logos mit einem "This Webpage is optimized for Microsoft
    > Internet Explorer" sind schon lange vorbei.

    Dieser Schriftzug war eigentlich meistens ein Indiz dafür, dass der Entwickler entweder keine Ahnung hatte, oder dass er andere Browser einfach nicht mochte. In beiden Fällen ein Indiz dafür, diese Seite möglichst zu meiden.

  6. Re: hmm....

    Autor: M.P. 04.12.18 - 11:08

    Chrome ist manchmal auch etwas sperrig.

    Wenn man z. B. eingebettete Bilder auf einer statischen Webseite ersetzt, ohne den Quellcode der Webseite zu ändern, muss man schon ganz schöne Klimmzüge machen, um Chrome dazu zu bringen, die Webseite neu vom Server zu laden, und nicht seinen Cache zu verwenden ....


    Immerhin führt <ctrl>+<shift>+R auch zum Erfolg .....

  7. Re: hmm....

    Autor: M.P. 04.12.18 - 11:12

    Ist da Google besser?

    QUIC, VP8, VP9,

  8. Re: hmm....

    Autor: demon driver 04.12.18 - 11:15

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Die Zeiten von Logos mit einem "This Webpage is optimized for Microsoft
    > > Internet Explorer" sind schon lange vorbei.
    >
    > Dieser Schriftzug war eigentlich meistens ein Indiz dafür, dass der
    > Entwickler entweder keine Ahnung hatte, oder dass er andere Browser einfach
    > nicht mochte. In beiden Fällen ein Indiz dafür, diese Seite möglichst zu
    > meiden.

    Ich habe in meinem bisherigen Netzleben den Besuch von Webseiten eigentlich immer nach den jeweils gesuchten und zu findenden Inhalten ausgerichtet, nicht danach, ob deren "Entwickler" denn hinsichtlich der technischen Seite "Ahnung" hatten. Letzteres zu tun halte ich übrigens für ein prototypisches Beispiel für Ideologie.

  9. Re: hmm....

    Autor: redmord 04.12.18 - 11:29

    Was hat man beim Edge denn gemeint neue Standards etablieren zu können?

    Edge war übrigens erste Browser mit vernünftigen Touch-Events. ;-)

  10. Re: hmm....

    Autor: Sharra 04.12.18 - 11:38

    Weil andere Firmen das auch versuchen, ist es bei MS plötzlich gut und richtig? Ich denke nicht.

  11. Re: hmm....

    Autor: eisbart 04.12.18 - 11:40

    Wenn gut die Hälfte der Entwickler auf nicht Windows Betriebssystemen unterwegs ist und edge nur auf Windows läuft wird es da auch schwierig dafür zu testen.

    Unsere Firma testet zB nur wirklich für chrome und Firefox weil wir alle auf MacOS oder Linux arbeiten. Internet Explorer 11 support wird dann im Endeffekt durch bug Tickets erledigt, edge interessiert im Prinzip keinen.

  12. Re: hmm....

    Autor: redmord 04.12.18 - 11:47

    eisbart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn gut die Hälfte der Entwickler auf nicht Windows Betriebssystemen
    > unterwegs ist und edge nur auf Windows läuft wird es da auch schwierig
    > dafür zu testen.
    >
    > Unsere Firma testet zB nur wirklich für chrome und Firefox weil wir alle
    > auf MacOS oder Linux arbeiten. Internet Explorer 11 support wird dann im
    > Endeffekt durch bug Tickets erledigt, edge interessiert im Prinzip keinen.

    Die Herren der Schöpfung haben noch nie was von virtuellen Maschinen gehört ...

  13. Re: hmm....

    Autor: Jesterfox 04.12.18 - 11:49

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Zeiten von Logos mit einem "This Webpage is optimized for Microsoft
    > Internet Explorer" sind schon lange vorbei.

    Stimmt, es heißt schon lange "This Webpage is optimized for Chrome", auch wenns nicht explizit hingeschrieben wird... aber ist das jetzt besser?

    Ich benutz auch den Edge, einfach weil er genau das macht was ich von nem Browser erwarte (zumindest seit es keine guten Internet-Suits wie Opera 12 mehr gibt, Vivaldi ist einfach noch nicht so weit)

  14. Re: hmm....

    Autor: floewe 04.12.18 - 12:04

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist auch definitiv kein schlechter Browser, aber er macht halt vieles
    > einfach irgendwie anders, unübersichtlich und merkwürdig.

    Daran ändert aber auch eine andere Engine nicht.

  15. Re: hmm....

    Autor: tomatentee 04.12.18 - 12:05

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist da Google besser?
    >
    > QUIC, VP8, VP9,


    Ja. All diese Standards(!) lösen ein Problem, für das es noch keine (weitverbreitete) Lösung gibt, haben offengelegte Spezifikationen und sind Lizenzkostenfrei nutzbar. Kurz: Google schafft neue Standards, MS unterläuft Bestehende.

  16. Re: hmm....

    Autor: demon driver 04.12.18 - 12:05

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eisbart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn gut die Hälfte der Entwickler auf nicht Windows Betriebssystemen
    > > unterwegs ist und edge nur auf Windows läuft wird es da auch schwierig
    > > dafür zu testen.
    > >
    > > Unsere Firma testet zB nur wirklich für chrome und Firefox weil wir alle
    > > auf MacOS oder Linux arbeiten. Internet Explorer 11 support wird dann im
    > > Endeffekt durch bug Tickets erledigt, edge interessiert im Prinzip keinen.
    >
    > Die Herren der Schöpfung haben noch nie was von virtuellen Maschinen gehört
    > ...

    Na, die Frage ist doch nicht wirklich, ob man davon "gehört" hat, sondern die Aufwand-Nutzen-Abwägung. Zumal lizenzpflichtige Software auch in virtuellen Maschinen lizenziert, sprich gekauft werden muss.

  17. Re: hmm....

    Autor: tomatentee 04.12.18 - 12:10

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chrome ist manchmal auch etwas sperrig.
    >
    > Wenn man z. B. eingebettete Bilder auf einer statischen Webseite ersetzt,
    > ohne den Quellcode der Webseite zu ändern, muss man schon ganz schöne
    > Klimmzüge machen, um Chrome dazu zu bringen, die Webseite neu vom Server zu
    > laden, und nicht seinen Cache zu verwenden ....
    >
    > Immerhin führt ++R auch zum Erfolg .....

    Eh...ja, logisch. So funktioniert Browser-caching!? Das macht afaik jeder Browser so.
    Wenn du ein Bild änderst nenn es halt um. Das kannst du auch prima im deployment-Prozess automatisieren (Stichwort Cache-Busting).

  18. Re: hmm....

    Autor: redmord 04.12.18 - 12:19

    Eben. Es ist die Frage der Motivation und nicht ob es schwierig sei. Das ist es eben nicht. ;-)
    So eine Windows-Lizenz kostet heute mal so fast gar nix.

  19. Re: hmm....

    Autor: M.P. 04.12.18 - 12:24

    Ist aber schon etwas mehr Aufwand, als einfach die Bilder auszutauschen.
    Man müsste dann ja die statischen Referenzen auf die Bilder auch im statischen HTML-Quelltext ändern....

    Dies hier funktioniert nicht

    https://stackoverflow.com/questions/11066336/prevent-google-chrome-cache-html-page

  20. Re: hmm....

    Autor: demon driver 04.12.18 - 12:29

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben. Es ist die Frage der Motivation

    Für mich ist es immer demotivierend, Windows starten zu müssen – ob auf dem Blech oder in der VM...

    > und nicht ob es schwierig sei. Das ist es eben nicht. ;-)
    > So eine Windows-Lizenz kostet heute mal so fast gar nix.

    Das hängt noch davon ab, ob man sich die von halbseidenen Anbietern bei eBay besorgen möchte, mit erhöhtem Risiko, bei der Aktivierung Probleme zu bekommen, auch beispielsweise in der Form, dass die VM nach ein paar Monaten, wenn man sie gerade mal braucht, plötzlich sagt, das Windows sei nicht lizenziert, oder auf "offiziellem" Weg.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH, Krefeld
  2. Hays AG, Essen
  3. JOB AG Industrial Service GmbH, Nürnberg (Home-Office)
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 80,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    2. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.

    3. ZTE: Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln
      ZTE
      Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln

      Eigentlich sollte G.fast von ZTE bei 212 MHz eine Datenrate von 2 GBit/s bieten. Nun sind es für den Nutzer doch nur halb so viel geworden. Dennoch "ein gigantischer technischer Meilenstein", sagte der chinesische Ausrüster.


    1. 23:24

    2. 18:53

    3. 18:15

    4. 17:35

    5. 17:18

    6. 17:03

    7. 16:28

    8. 16:13