1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 2.3: Erst Absage, dann Dementi…

Was soll das mit den Updates für LG...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll das mit den Updates für LG...

    Autor: Droide 09.12.10 - 12:50

    Die beiden aktuellen LG Smartphones LG P500 bzw E720 haben beide 2.2 - worauf andere - z.B. das Defy noch ein paar Monate warten müssen.
    Wenn man berücksichtigt dass die beiden Geräte 220 bzw. 270 € kosten und damit das Einsteiger-Segment der Androiden bedienen und das 2.3 gar nicht so viele Änderungen (ausser vielleicht C&P-Verbesserungen und bessere Tastatur) für dieses Segment mitbringt ist es völlig wurscht was LG da nachreicht...
    Was Motorola und HTC da mit ihren High-End Smartphones treiben tut schon mehr weh.

  2. Re: Was soll das mit den Updates für LG...

    Autor: Hans Meiser23 09.12.10 - 14:32

    >Was Motorola und HTC da mit ihren High-End Smartphones treiben
    >tut schon mehr weh.

    Was Motorola mit dem Milestonekunden treibt, ist eine Schweinerei, aber was du mit HTC meinst, das ergibt sich mir jetzt nicht.

  3. Re: Was soll das mit den Updates für LG...

    Autor: moto 09.12.10 - 16:37

    "Schweinerei"? Das Milestone 1 ist auf Android 2.1 - einem gar nicht so alten Stand. Man kann recht zuversichtlich davon ausgehen, dass das 2.2 noch kommt (was auch gut wäre, da das Milestone einen schwachen Prozessor hat und von dem neuen Compiler stark profitieren könnte).

    Ich persönlich kaufe ein Gerät nur dann, wenn es zum Veröffentlichungszeitpunkt etwas taugt. Alles danach ist ein Sahnehäubchen (abgesehen von Fehlerkorrekturen). Wer macht denn regelmäßig WLAN-Tethering oder nutzt gar brandneue Features der 2.3er Reihe? Behaupte 5% der Kundschaft, wenn überhaupt.

    Als Hersteller würde ich kotzen, wenn ich sehe wie alle nach Updates schreien weil es "cool" ist. Der Autor des Threads hier schwallt doch nur das nach, was er gelesen hat. HTC hat bisher eine vorbildliche Rolle bei den Herstellern eingenommen. Das wird nur vom Nexus (Google) getoppt - einem Smartphone, auf dem das nackte Android läuft und für das natürlich sehr einfach und schnell Updates ausgeliefert werden können.

  4. Re: Was soll das mit den Updates für LG...

    Autor: Hans Meiser23 09.12.10 - 17:46

    Mit ausnahme von Apple, ist Motorola der einzige Hersteller der Kundeneigene Updates mit technischen Mitteln verbietet. Doch ganz im gegensatz zu Apple, lässt sich Motorola schön viel Zeit beim Update. Ich gebe dir insofern recht, dass das Milestone nicht völlig veraltet ist, aaaber für das Flagschiff einer Marke ist das einfach zu wenig. Sogar Samsung, welches für einen mieserablen Service bekannt ist, schaffte zügig eine 2.2 fürs Galaxy S rauszubringen. Bei allen andere Marken konnten sich die User noch selber mit Custom-Roms behelfen, aber das verhindert Motorola. Wenn sie wenigsten die Update zügig liefern würden, dann wärs auch nur halb so tragisch.

  5. Re: Was soll das mit den Updates für LG...

    Autor: MonMonthma 09.12.10 - 18:51

    Naja die meisten Custom ROMs fürs Milestone sind, dank geleakter 2.2 Beta, schon auf Froyo stand.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.10 18:51 durch MonMonthma.

  6. Re: Was soll das mit den Updates für LG...

    Autor: ich_und_du 10.12.10 - 08:04

    "gelaeketer 2.2. beta" ?
    android ist frei, da kann jeder den aktuellen code einsehen.
    Dass es 2.2 betas fuer alle moeglichen phones gibt liegt daran, dass sie von den Koechen erst noch angepasst werden.

  7. Re: Was soll das mit den Updates für LG...

    Autor: MonMonthma 11.12.10 - 12:10

    Nur sind beim Milestone bestimme Änderungen, dank verschlüsseltem Bootloader, nicht möglich.
    Man muss also die Kernel nehmen die Motorola signiert hat.

    Reines austauschen des Userlands macht nun mal kein komplettes 2.2

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. über duerenhoff GmbH, Remscheid
  3. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33