1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 4.4: Zehn Galaxy-Modelle…

Und was können die Geräte dann besser?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.14 - 10:11

    Was das Vanilla-Android angeht, wissen wir ja bescheid ... abgesehen von Bluetooth nichts Wildes jedenfalls.
    Aber was macht Samsung draus - vermutlich noch weniger (Wegfallen wird: Änderungen am Launcher, Änderungen an der Tastatur, Designändernungen, App Drawer, Printing, ggf. auch Bluetooth-Stack) ...

    Also freut euch nicht zu sehr ...

  2. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: gadthrawn 07.02.14 - 14:33

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was das Vanilla-Android angeht, wissen wir ja bescheid ... abgesehen von
    > Bluetooth nichts Wildes jedenfalls.
    > Aber was macht Samsung draus - vermutlich noch weniger (Wegfallen wird:
    > Änderungen am Launcher, Änderungen an der Tastatur, Designändernungen, App
    > Drawer, Printing, ggf. auch Bluetooth-Stack) ...
    >
    > Also freut euch nicht zu sehr ...

    Naja 4.4 beschränkt eher manches, dass 4.3er hatte den lustigen Berechtigungsentzug

  3. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: Sander Cohen 07.02.14 - 14:36

    Sicherheitslücken werden geschlossen, dass dürfte schon Grund genug sein ;)

    Gerade bei einem so gefährdeten System wie Android ist das sehr Wichtig!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.14 14:36 durch Sander Cohen.

  4. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.14 - 15:54

    > Sicherheitslücken werden geschlossen, dass dürfte schon Grund genug sein

    Die werden aber nicht über System-Upgrades geschlossen sondern über _Updates_!
    Es ist echt erschreckend das dieser Unterschied in einem Forum für "IT-Profis" nicht bekannt ist!

    > Gerade bei einem so gefährdeten System wie Android ist das sehr Wichtig!

    Das will jemand beurteilen der den Unterschied zwischen Upgrade und Update nicht kennt?

  5. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: Queks 07.02.14 - 17:58

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Sicherheitslücken werden geschlossen, dass dürfte schon Grund genug sein
    >
    > Die werden aber nicht über System-Upgrades geschlossen sondern über
    > _Updates_!
    > Es ist echt erschreckend das dieser Unterschied in einem Forum für
    > "IT-Profis" nicht bekannt ist!
    >
    > > Gerade bei einem so gefährdeten System wie Android ist das sehr Wichtig!
    >
    > Das will jemand beurteilen der den Unterschied zwischen Upgrade und Update
    > nicht kennt?

    Bei Systemupgrades werden natürlich auch Sicherheitslücken und Bugs der vorherigen Versionen behoben bzw. es sollte u.a. auch so sein. Nicht nur mit einfachen Updates werden Sicherheitslücken behoben .

    Was denkst du denn, was ein Upgrade dann ist? Nur einpaar neue Bling Bling Funktionen und mehr nicht.

    Und natürlich ist Android das meist gefährdeste mobile Betriebssystem und hat mehr Sicherheitslücken als andere Systeme. Deshalb bringt Google ja auch so oft Updates für Android, von denen viele Kunden aber nichts haben, weil viele Android Hersteller nicht hinterherkommen.


    Alleine Android 4.4 hat schon 2 neue Updates bekommen und ist längst bei 4.4.2, ehe es schon richtig verbreitet war.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.14 18:01 durch Queks.

  6. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.14 - 19:33

    > http://www.forbes.com/sites/tomiogeron/2012/02/02/does-ios-crash-more-than-android-a-data-dive/

  7. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: violator 08.02.14 - 00:32

    Android hat schon durch die nicht existente Rechteverwaltung verloren. Die meisten Apps nutzen es ja gerne aus, dass der Nutzer nichts machen kann und verlangen viel zu viele Berechtigungen. Und kein Mensch hat Bock sich erst durch 100 Apps zu wühlen, bis man mal ne brauchbare App gefunden hat, bloß weil der ganze Appstore vollgemüllt ist.

  8. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.02.14 - 09:34

    Zumindest hat Android eine Rechteverwaltung und ist nicht auf die manuelle Auslese durch den Shop-Betreiber angewiesen. Das manche Nutzer zu blöd sind damit umzugehen ist ein anderes Problem.

  9. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: muhviehstah 08.02.14 - 16:42

    testet mal geräte mit 512mb ram. Kitkat performt dort weitaus besser.

    man merkt es bei Geräten mit 1GB+ vielleicht nicht so krass. Zugute kommt denen das aber hintenrum auch

  10. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: violator 08.02.14 - 17:14

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest hat Android eine Rechteverwaltung

    Und wo soll die sein? Oder meinst du die unfertige Rechteverwaltung, die versteckt in 4.3 vorhanden war und wieder gelöscht wurde? Sonst gibts ja bei Android nur friss oder stirb.

    > und ist nicht auf die manuelle
    > Auslese durch den Shop-Betreiber angewiesen. Das manche Nutzer zu blöd sind
    > damit umzugehen ist ein anderes Problem.

    Was hat das mit Blödheit zu tun? Ich hab einfach keinen Nerv mich durch Tonnen von Ergebnissen durchzuwühlen, bis ich mal ne App gefunden habe, die nicht Vollzugriff auf mein Gerät haben will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.14 17:15 durch violator.

  11. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.02.14 - 17:46

    > Was hat das mit Blödheit zu tun? Ich hab einfach keinen Nerv mich durch
    > Tonnen von Ergebnissen durchzuwühlen, bis ich mal ne App gefunden habe, die
    > nicht Vollzugriff auf mein Gerät haben will.

    Was für ein polemischer Unsinn! Zeige mir nur eine APP die Vollzugriff auf dein Gerät haben will.

  12. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: smarty79 09.02.14 - 12:52

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Was hat das mit Blödheit zu tun? Ich hab einfach keinen Nerv mich durch
    > > Tonnen von Ergebnissen durchzuwühlen, bis ich mal ne App gefunden habe,
    > die
    > > nicht Vollzugriff auf mein Gerät haben will.

    > Was für ein polemischer Unsinn! Zeige mir nur eine APP die Vollzugriff auf
    > dein Gerät haben will.

    Polemisch, und dazu noch kleinkariert, ist eher Dein Beitrag. Wenn eine dämliche QR-Code App SMS lesen und versenden, SD-Karte lesen und schreiben und dazu noch den StandBy deaktivieren möchte, ist das Stilmittel der Übertreibung schon angebracht.

  13. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.02.14 - 20:08

    > Polemisch, und dazu noch kleinkariert, ist eher Dein Beitrag. Wenn eine
    > dämliche QR-Code App SMS lesen und versenden, SD-Karte lesen und schreiben
    > und dazu noch den StandBy deaktivieren möchte, ist das Stilmittel der
    > Übertreibung schon angebracht.

    Ach die App meinst du... klar hätte ich ja selber drauf kommen können!
    Ich dachte schon du meinst die andere App!

  14. Re: Und was können die Geräte dann besser?

    Autor: violator 11.02.14 - 10:52

    Also nahezu jede App will z.b. uneingeschränkten Internetzugriff, selbst wenn gar keine Werbung eingeblendet wird und die App auch gar keine Funktion hat, die irgendwas mit Internet zu tun hat...

  15. ist dir das nicht peinlich?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.02.14 - 12:18

    > Also nahezu jede App will z.b. uneingeschränkten Internetzugriff, selbst
    > wenn gar keine Werbung eingeblendet wird und die App auch gar keine
    > Funktion hat, die irgendwas mit Internet zu tun hat...

    Wenn es nur Bruchteile einer Sekunde braucht um eine Aussage als glatte Lüge zu entlarven sollte man sie sich sparen!

    Du hast übrigens, trotz mehrfacher Nachfrage, noch immer keine einzige APP als Beispiel gebracht! Es sollte doch kein Problem sein einen Link zu liefern...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  2. AKKA, Leipzig, München, Neu-Ulm
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nacon-Woche (u. a. WRC 9 FIA World Rally Championship für 28,99€, Blood Bowl 2 für 4...
  2. 80,90€
  3. Gutscheincodes und Deals im Überblick
  4. (u. a. Die Sims 4 - Hunde & Katzen für 13,99€, Die Sims 4 - Großstadtleben (Addon) für 13...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Sipearl Rhea Europäische Supercomputer-CPU wird richtig schnell
  2. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  3. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs