Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 6.0: Marshmallow-Update für…

Und dann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und dann?

    Autor: ghostinthemachine 01.03.16 - 13:42

    Habe vor ein paar Wochen 6.0 auf mein Moto G3 erhalten. Was soll ich sagen? Ich habe NICHTS gemerkt. Bis auf den neuen "Vorspann" beim booten. Musste googeln, wo der Unterschied ist. Angeblich unter der Haube ein fast komplett neues OS... Okay. Optisch hat sich nichts verändert.
    Nett wärs, wenn das Galaxy S3 und S3 Neo im Haushalt mal profitierten. Da wird nichts mehr kommen.

  2. Re: Und dann?

    Autor: SoniX 01.03.16 - 14:23

    :D

    Ja ich hatte auch echt mehr erwartet.

    Die Unterschiede sind minimalst.

    Man kann nun die Berechtigungen ohne extra App regeln, was sich aber als zahnlos erwiesen hat.

    Die SD Karte kann nun als erweiterter interner Speicher benutzt werden, was aber im Endeffekt auch nichts bringt da das vorher auch schon ging.

    Und man kann einen Akkuschonmodus aktivieren der bei mir aber nicht abgespeichert wird, also auch nichts bringt.

    Sonst fällt mir nichts ein. Ziemlich dürftig für ein so stark beworbenes Update.....

  3. Re: Und dann?

    Autor: Niaxa 02.03.16 - 07:48

    Stark beworben? Wo? Ich habe mich schon drüber informieren müssen, sonst hätte ich nicht einmal was davon mitbekommen.

  4. Re: Und dann?

    Autor: SoniX 02.03.16 - 08:24

    Alleine hier bei Golem erschienen mehrere Artikel über Android M...

  5. Re: Und dann?

    Autor: Pjörn 02.03.16 - 10:34

    Die größte Neuerung ist mMn Now on Tap und soweit ich weiß auch Marshmallow exklusiv.

    Ave Arvato!

  6. Re: Und dann?

    Autor: SoniX 02.03.16 - 12:25

    Nach all den Berichten habe ich das noch nie gehört. Habs mir angesehen. Für einige sicher ein tolles Feature, für mich weniger.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EWM AG, Mündersbach
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  3. andagon Holding GmbH, Köln
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. 159,00€
  3. (u. a. Vertigo, Vier Fäuste für ein Halleluja)
  4. (u. a. Der weiße Hai, Der blutige Pfad Gottes)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

  1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
    Zweiter Sender
    Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

    Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

  2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten. Wir wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


  1. 19:12

  2. 18:32

  3. 17:59

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:30

  7. 16:10

  8. 15:43