Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android 8.1 im Test: Ein Besuch auf der…

YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

    Autor: embr 06.04.18 - 15:15

    Anhand der YouTube-App aufzuzeigen, dass Bild-in-Bild noch nicht korrekt implementiert ist, ist schlichtweg ein Fehler. Wie jeder Android-User beliebiger Versionen festgestellt haben wird, darf YouTube via Android sowohl als App wie auch im Browser weder als Widget noch im Hintergrund laufen, Stichwort DRM. Da liegt der Schluß doch Nahe, dass sich das auch auf die Bild-in-Bild-Funktionalität überträgt. Zumindest näher, als einer gemäß Releasenotes finalisierten Version dieses Features anhand dieses (schlichtweg konsistenten, wenn auch ausnahme-geregelten) Verhaltens bezüglich YouTube zu attestieren es sei kaputt.
    Dieses Vorgehen hat mich, muss ich ehrlich sagen, etwas erzürnt. Sicherlich kann ich mich täuschen, aber für mich ist dieses Verhalten erwartbar; was wiederum nicht erwartbar war, dass es das für (Golem-)Tester nicht ist.

  2. Re: YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

    Autor: obermeier 06.04.18 - 15:39

    >Wie jeder Android-User beliebiger Versionen festgestellt haben wird, darf YouTube via Android sowohl als App wie auch im Browser weder als Widget noch im Hintergrund laufen, Stichwort DRM.

    Dürfen? Sicher?
    Mit einem Youtube-RED abo geht das schon. Sie haben die Funktion nur in ihr Bezahl-Angebot verschoben. Im Broweser geht das nach wie vor.

  3. Re: YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

    Autor: Dragos 06.04.18 - 16:17

    obermeier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Wie jeder Android-User beliebiger Versionen festgestellt haben wird, darf
    > YouTube via Android sowohl als App wie auch im Browser weder als Widget
    > noch im Hintergrund laufen, Stichwort DRM.
    >
    > Dürfen? Sicher?
    > Mit einem Youtube-RED abo geht das schon. Sie haben die Funktion nur in ihr
    > Bezahl-Angebot verschoben. Im Broweser geht das nach wie vor.

    das hat dennoch nichts im android zu tun sondern mit youtube. Android != Youtube App

  4. Re: YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

    Autor: Phantom 06.04.18 - 16:56

    embr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anhand der YouTube-App aufzuzeigen, dass Bild-in-Bild noch nicht korrekt
    > implementiert ist, ist schlichtweg ein Fehler. Wie jeder Android-User
    > beliebiger Versionen festgestellt haben wird, darf YouTube via Android
    > sowohl als App wie auch im Browser weder als Widget noch im Hintergrund
    > laufen, Stichwort DRM. Da liegt der Schluß doch Nahe, dass sich das auch
    > auf die Bild-in-Bild-Funktionalität überträgt. Zumindest näher, als einer
    > gemäß Releasenotes finalisierten Version dieses Features anhand dieses
    > (schlichtweg konsistenten, wenn auch ausnahme-geregelten) Verhaltens
    > bezüglich YouTube zu attestieren es sei kaputt.
    > Dieses Vorgehen hat mich, muss ich ehrlich sagen, etwas erzürnt. Sicherlich
    > kann ich mich täuschen, aber für mich ist dieses Verhalten erwartbar; was
    > wiederum nicht erwartbar war, dass es das für (Golem-)Tester nicht ist.


    Auf Samsung Geräten funktioniert dieser Modus...

     Seid ihr oft im Wolkenbezirk?

  5. Re: YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

    Autor: logged_in 06.04.18 - 17:18

    Mir wäre es lieber, wenn eine Background-Abspielfunktion integriert wird. Ich höre mir zum einschlafen gerne Vorträge an, und das Display anlassen zu müssen ist dabei absolut unnötig und stört. Auch könnte man generell noch anderes machen, z.B. browsen, während man sich was anhört. Aber so, wenn man YouTube am laufen hat ist das ganze Gerät nichts anderes als ein Mini-TV, der zu nichts anderen zu gebrauchen ist. Total nervig.

  6. Re: YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

    Autor: koriwi 06.04.18 - 21:10

    Google Mal nach YouTube vanced. Ist eine modifizierte YouTube App.
    Da kannste die App minimieren, pip oder Bildschirm ausmachen. Geht ohne root

  7. Re: YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

    Autor: lost_bit 06.04.18 - 22:31

    koriwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google Mal nach YouTube vanced. Ist eine modifizierte YouTube App.


    Ich kann kaum glauben. Habe es eben mal in 10 min installiert. Die App ist das Geiste was ich seit sehr Seher langer Zeit gesehen habe.
    Vielen Dank XD
    Hab android 8.1 mit magisk root. Kurz den Artikel auf xda gelesen und installiert. Neustart und es geht :)

  8. Re: YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

    Autor: logged_in 07.04.18 - 11:10

    Wow! Tausend Dank!!! Ist richtig super. Als ich damals nach einer Lösung danach suchte, landete ich immer bei solchen gammeligen YT abklatsche, die dann auch nie richtig funktionierten, aber das hier... das ist YT wie ich es mir schon immer gewünscht habe!

  9. Re: YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

    Autor: koriwi 07.04.18 - 14:03

    :)

  10. Re: YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

    Autor: obermeier 09.04.18 - 13:53

    Klar.
    Aber das hat nichts mit "dürfen" von seiten YouTubes zu tun. Sie haben es einfach zur Bezahlfunktion gemacht.

  11. Re: YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

    Autor: diedmatrix 09.04.18 - 19:11

    koriwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google Mal nach YouTube vanced. Ist eine modifizierte YouTube App.
    > Da kannste die App minimieren, pip oder Bildschirm ausmachen. Geht ohne
    > root

    Danke für den Tipp, probiere das gleich mal aus! :)

  12. Re: YouTube Bild-in-Bild wird nie funktionieren, weil verboten

    Autor: FreiGeistler 10.04.18 - 12:51

    lost_bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > koriwi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Google Mal nach YouTube vanced. Ist eine modifizierte YouTube App.
    >
    > Ich kann kaum glauben. Habe es eben mal in 10 min installiert. Die App ist
    > das Geiste was ich seit sehr Seher langer Zeit gesehen habe.
    > Vielen Dank XD
    > Hab android 8.1 mit magisk root. Kurz den Artikel auf xda gelesen und
    > installiert. Neustart und es geht :)

    Solltest du doch mal Lust auf was anderes haben, NewPipe kann zusätzlich die Videos/Sounds auch im Wunschformat/Auflösung herunterladen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  2. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. DIgSILENT GmbH, Gomaringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Sensei Ten im Test: Steelseries' symmetrischer Spielerfreund
    Sensei Ten im Test
    Steelseries' symmetrischer Spielerfreund

    Linkshänder haben recht wenig Auswahl wenn sie eine gute beidhändige Gaming-Maus mit aktuellem Sensor suchen: Die Sensei Ten von Steelseries ist so eine, zumindest für Nutzer, die schwerere Mäuse bevorzugen.

  2. PSD2: Übergangsfrist für Kartenzahlungen im Internet festgelegt
    PSD2
    Übergangsfrist für Kartenzahlungen im Internet festgelegt

    Bereits seit dem 14. September gelten die Sicherheitsbestimmungen der europäischen Zahlungsrichtlinie 2 (PSD2) - allerdings nicht für Kreditkartenzahlungen im Internet. Die Bafin kündigte nun eine Übergangsfrist bis Ende 2020 an.

  3. Unix: OpenBSD 6.6 kann automatisierte Systemupgrades
    Unix
    OpenBSD 6.6 kann automatisierte Systemupgrades

    Die aktuelle Version 6.6 des Betriebssystems OpenBSD ermöglicht einfache und automatisierte Systemupgrades für seine Nutzer. Das System unterstützt außerdem dem AMDGPU-Treiber und erweitert die Nutzung des Werkzeugs Unveil.


  1. 10:30

  2. 10:25

  3. 09:56

  4. 09:41

  5. 08:55

  6. 07:00

  7. 19:25

  8. 17:18