1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Huawei stellt kleines…

Schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade

    Autor: IchBIN 18.05.20 - 18:57

    Dass bei Huawei Geräten immer das eine Haupt-Feature fehlt, nämlich ein unlockbarer Bootloader. Wobei, mit einem Mediatek-SoC ist da wohl trotzdem kein Custom-ROM möglich. Aber zumindest könnte man es sauber rooten und von der ganzen Spyware befreien (die Spyware von Google ist zwar nicht dabei, aber die von Huawei ist bestimmt um keinen Deut besser).

  2. Re: Schade

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 18.05.20 - 20:52

    IchBIN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass bei Huawei Geräten immer das eine Haupt-Feature fehlt, nämlich ein
    > unlockbarer Bootloader.

    Also, entsprerren kan man die Geräte schon.
    Aber dann verliert man die System-Integrität (SafetyNet API) und kann zB keine Banking-Apps inkl NFC-Bezahlung nutzen ... ist bei Custom-Roms übrigens genauso.

    Um Bloatware vom Huawaii zu entfernen gibts "Minimal ADB" und "Fastboot" ...

  3. Re: Schade

    Autor: IchBIN 18.05.20 - 21:09

    DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, entsprerren kan man die Geräte schon.
    Also Huawei hat vor 2 Jahren angekündigt, dass alle Geräte, die ab dem damaligen Moment neu auf den Markt kommen, keine Möglichkeit mehr zum Bootloader entsperren bieten werden.

    > Aber dann verliert man die System-Integrität (SafetyNet API)
    Ist das nicht so ein Google-Kram, den man eh nicht hat, wenn man (was die Huawei-Handys durch die Sanktionen ja jetzt tun) auf die gesamte Google-Spyware verzichtet?

    > und kann zB
    > keine Banking-Apps inkl NFC-Bezahlung nutzen ... ist bei Custom-Roms
    > übrigens genauso.
    Ich weiß. Und ich sehe es als einen Vorteil an. Zum einen, weil ich sowieso praktisch nie bargeldlos zahle (ich mag die Datenspur nicht, die dabei entsteht), und zum anderen, weil ich ein Smartphone sowieso für inhärent (viel zu) unsicher halte, als dass ich ihm solche Daten anvertrauen würde. Erst recht eines, was mit Spyware von Google und/oder dem Hersteller vollgefrachtet ist (also jedes mit Stock-ROM). Das heißt: Es ist keine vertrauenswürdige Basis für jegliche Art von Geldgeschäften, und wenn man etwas tut, um das eigene Vertrauen in das Gerät zu erhöhen, laufen die betreffenden Apps nicht mehr drauf. Bis das geändert wird, bin ich froh, dass es weiterhin Bargeld gibt :-)

    > Um Bloatware vom Huawaii zu entfernen gibts "Minimal ADB" und "Fastboot"
    Ist die Frage, ob sich damit auch sämtliche Spyware finden lässt, um sie entfernen zu können. Ein sauberes Custom-ROM ist da doch noch besser. Zudem will man ja auch Sicherheitsfeatures implementieren können, wie z.B. die Möglichkeit, einzelnen Apps/Prozessen den Netzwerkzugriff zu entziehen (etwa durch AFWall+), und dafür ist root absolut notwendig. Es gibt halt keine andere Möglichkeit, ein Smartphone sicher *und* vertrauenswürdig zu bekommen.

    Also entweder vertraue ich dem Gerät nicht, und benutze deshalb keine Apps die irgendwelche persönlichen Daten von mir benutzen (bzw. gar verändern, wie Bankingapps), oder die Bankingapps vertrauen dem Gerät (und damit mir, der ich es nach meinen Anforderungen eingerichtet habe) nicht, und laufen darauf nicht. Ist ein klassischer status quo, und ändern wird sich daran wohl so schnell auch nichts. Führt dann höchstens dazu, dass man irgendwann kein Smartphone mehr nutzen kann, weil es keine Möglichkeit mehr gibt, es ohne Spyware zu nutzen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover
  2. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestwestheim
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. (-15%) 25,49€
  3. (-10%) 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de