Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Samsung fehlt bei Googles…

Samsung liefert ja auch nur Hardware

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: Proctrap 22.02.18 - 10:58

    Die Software ist luxuriöse dreingabe & wird maximal ein Jahre geupdated. Geschrieben von meinem S4 mit höchst stand 4.x , wenn es nach Samsung ginge

    Golem & die fehlende "by Thread" Ansicht auf Mobilgeräten.. | kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  2. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: DomePC 22.02.18 - 11:32

    Ja Samsung wirft einfach irgendwelche gute Hardware zusammen. Klatscht eine miserable Oberfläche drauf und lässt niewieder etwas von sich hören. Samsung sollte von Google gezwungen werden Android One zu verwenden!

  3. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: Kleba 22.02.18 - 13:30

    Das wäre es - dann würde ich vielleicht auch wieder ein Samsung-Smartphone in Betracht ziehen.

  4. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: gaym0r 22.02.18 - 15:32

    Das S4 hat im Nov '15 das Update auf 5.0.1 erhalten. Also nichts mit 4.x. Damit hat es 2,5 Jahre nach Release noch ein Update erhalten.

    Das S5 wurde mitte 2016 auf 6.0.1 gepatcht, 2 Jahre nach Release.

    Das S6 wurde mitte 2017 auf 7.0 gepatcht, 2 Jahre nach Release.

    Das S7 wird das Update auf Android 8 erhalten.

    So, mal aufgeräumt mit den Lügen... :-)

  5. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: Physikuss 22.02.18 - 16:15

    Und obendrein habe ich zuletzt fast jeden Monat ein kleines Update auf mein S7 bekommen, das die Sicherheitspatch-Ebene auf akutellen Stand bringt. Samsung hat da sehr nachgebessert.

  6. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: TodesBrote 22.02.18 - 16:18

    Physikuss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und obendrein habe ich zuletzt fast jeden Monat ein kleines Update auf mein
    > S7 bekommen, das die Sicherheitspatch-Ebene auf akutellen Stand bringt.
    > Samsung hat da sehr nachgebessert.


    Die Oberfläche ist trotzdem, UI technisch, Schwachsinn.

  7. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: euroregistrar 22.02.18 - 18:03

    Ja,

    Aber anderer Launcher drauf und gut ist es.

  8. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: Proctrap 22.02.18 - 19:12

    Oha, gut ok, dann ist es nur noch ganz-1 veraltet und nimmt alle Sicherheitslücke von 5.0 noch mit. Puh, fühle mich gleich viel besser.

    </sarkasmus>

    reicht trotzdem net

    Golem & die fehlende "by Thread" Ansicht auf Mobilgeräten.. | kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  9. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: eXXogene 22.02.18 - 23:10

    Was soll dies die Polemik?

    Samsung patcht die Galaxy S Geräte mittlerweile monatlich.

    Das irgendwann vor fünf Jahren ein S4 ein Major Upgrade sehr spät bekommen hat, ist mittlerweile eine uralte Geschichte.

    Wem der Launcher nicht zusagt, der nimmt halt einen anderen.

    Wo liegt nun das konkrete unlösbare Problem?

  10. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: koriwi 23.02.18 - 04:31

    Das dann nur der Launcher anders ist. Die quicksettings, die Statusleiste, das Nachrichtencenter sowie mindestens die Einstellungsapp sind immernoch TouchWiz -> immernoch kacke, bremsen die Hardware aus. Ich bin jedes Mal erschrocken von der Reaktionszeit der Samsung topgeräte wenn ich sie Mal wieder in der hand habe. Würde gerne Samsung Hardware haben da ich sie sehr sehr schön finde gepaart mit sehr guter Technik. Aber die Software hält mich jedesmal davon ab

  11. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: treysis 23.02.18 - 08:01

    Ist auch Quatsch. Das S4 hat 5.0.1 im Frühjahr 2015 erhalten. Dann bekam es aber noch bis August 2017 Sicherheitsupdates, also >4 Jahre nach Release. Das ist mehr, als was Google bei seinen Nexus-Geröten bietet. Warum diese Lügen?

    @koriwi: TouchWiz gibt es schon lange nicht mehr. Und dass die Geräte lahm sind, kann ich auch nicht nachvollziehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.18 08:03 durch treysis.

  12. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: Markus08 23.02.18 - 08:40

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das S4 hat im Nov '15 das Update auf 5.0.1 erhalten. Also nichts mit 4.x.
    > Damit hat es 2,5 Jahre nach Release noch ein Update erhalten.
    >
    > Das S5 wurde mitte 2016 auf 6.0.1 gepatcht, 2 Jahre nach Release.
    >
    > Das S6 wurde mitte 2017 auf 7.0 gepatcht, 2 Jahre nach Release.
    >
    > Das S7 wird das Update auf Android 8 erhalten.
    >
    > So, mal aufgeräumt mit den Lügen... :-)

    und was ist mit den ganzen anderen Smartphones von Samsung die nicht im Highend Bereich liegen?
    Samsung ist für mich einer der Hersteller mit dem schlechtesten Support. Das ist bei meinem Fernseher nicht viel anders. Kaum ist das neue Modell draußen interessiert es Samsung nicht mehr wie der Vorgänger läuft.

  13. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: Unix_Linux 23.02.18 - 09:09

    Ich bin mit Samsung Smartphones massiv zufrieden.

  14. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: Balion 23.02.18 - 10:35

    Es geht hier um Unternehmensgeräte. Wenn ein Unternehmen zwischen iPhone und Android Mittelklasse schwankt, dann spart es nun wirklich an der falschen Stelle!

  15. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: Balion 23.02.18 - 10:37

    Wenn es dich stört kauf ein iPhone oder ein Google Pixel. Bist doch scheinbar willig Highend Geräte zu kaufen...
    Samsung hat sich schon gebessert im Vergleich zu früher, aber wenn man auf zeitnahe Updates Wert legt, führt kein Weg an den Betriebssystemherstellern vorbei.

  16. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    Autor: Proctrap 23.02.18 - 17:54

    ok fangen wir an:
    a) unendlich lange bis mal was gepatcht ist, mit jedem update kommt die Bild-App dann wieder als Start-Icon zurück
    b) ich kann besagte App nicht deinstallieren und mal n bisschen Aufräumen
    c) du willst ein komplettes Backup vom System ? Vergiss es, kein Zugriff.
    d) du willst google nicht komplett herr des Systems sein lassen ? nicht mit Samsung original OS
    e) Kontrolle über Datenübertragung von Apps, Hintergrund-Start..

    LineageOS (Cyanogenmod) und schon geht das alles.
    Habe hier seitdem keine Probleme der Art mehr gehabt & kaufe Familiär auch nur noch Geräte wo es seitens der Community ein alternatives OS gibt. Da gabs dann Dinge wie App-Berechtigungen auch gleich schon, bevor google damit i-wann mal um die Ecke kam.

    Es sind lauter Kleinigkeiten, Unsicherheiten etc wo die Hersteller, inklusive Samsung, einen echt im Regen stehen lassen.

    Bei Stagefright waren die Updates schneller da als ich davon mitbekommen hatte.

    [Multi-User,FOSS AppStore, mehr Speicherplatz da nicht komplett google drauf ist* etc]

    * https://github.com/opengapps/opengapps/wiki/Package-Comparison

    Golem & die fehlende "by Thread" Ansicht auf Mobilgeräten.. | kein JS für golem = keine Seitenhüpfer



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.18 17:58 durch Proctrap.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. TUI Group, Hannover
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. RENA Technologies GmbH, Gütenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Caseking kaufen
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

  1. Ladesäulen: Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    Ladesäulen
    Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

    Elektrofahrzeuge müssen schneller geladen werden können, um ihre Attraktivität zu erhöhen. Derweil konkurrieren auch noch verschiedene Ladestandards. Nun hat Chademo sein neues Protokoll für 400-kW-Laden vorgestellt.

  2. Smarte Lautsprecher im Test: JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand
    Smarte Lautsprecher im Test
    JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand

    Käufer smarter Lautsprecher müssen sich nicht mehr mit bassarmem bescheidenen Klang abfinden. Wer bei anderen Herstellern als Amazon und Google guckt, findet Geräte, die auch Apples Homepod übertreffen.

  3. Betriebssysteme: Linux 4.18 bahnt den Weg für eine neue Firewall
    Betriebssysteme
    Linux 4.18 bahnt den Weg für eine neue Firewall

    Mit Linux 4.18 kommt der Berkely Packet Filter als Ersatz für Netfilter erheblich voran. Lustre fliegt raus, ein umstrittener Verschlüsselungsalgorithmus der NSA kommt rein und die Sicherheitslücke Spectre macht den Kernel-Hackern weiterhin Arbeit.


  1. 09:27

  2. 09:20

  3. 09:00

  4. 08:02

  5. 06:00

  6. 16:18

  7. 14:18

  8. 12:48