1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Smartphone: 10 Jahre in die…

Das erste Google-Smartphone ist für seine Zeit ziemlich gut ausgestattet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das erste Google-Smartphone ist für seine Zeit ziemlich gut ausgestattet

    Autor: superdachs 01.02.19 - 12:37

    Imho war das G1 (HTC Dream) das erste Google-Smartphone. Zwar nicht unter dem Namen Nexus aber inklusive Google-Aufdruck. Wurde hierzulande von T-Mobile vertrieben. Anfänglich noch als Entwicklerversion. Das war ein tolles Teil mit seiner massiven mechanischen Tastatur. Einen kleinen Trackball hatte es auch, den hab ich allerdings nie genutzt.
    Könnte ich mal wieder raus kramen.

  2. Re: Das erste Google-Smartphone ist für seine Zeit ziemlich gut ausgestattet

    Autor: mwo (Golem.de) 01.02.19 - 12:40

    Ich hab das mal geändert, um Missverständnissen vorzubeugen.

  3. Re: Das erste Google-Smartphone ist für seine Zeit ziemlich gut ausgestattet

    Autor: TrollNo1 01.02.19 - 13:53

    Hatte das Gerät auch. Hab erst ich und dann meine Frau genutzt. Die Tastatur war super zum Schreiben. Aber der winzige Speicher war grausam.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Das erste Google-Smartphone ist für seine Zeit ziemlich gut ausgestattet

    Autor: mifritscher 01.02.19 - 15:39

    Und was war am Milestone bitte so unsagbar fett? Es hatte wenigstens eine vernünftige Tastatur... Das war wesentlich besser bedienbar als die anderen tastaturlosen Teile. Das größte Problem von ihm war nur der mangelnde Speicher - sowohl RAM als auch Flash, wobei man letzteres problemlos mit ner sd karte lösen konnte. CM gabs bis 2.3.6, inoffiziell auch noch 4.

  5. Re: Das erste Google-Smartphone ist für seine Zeit ziemlich gut ausgestattet

    Autor: mwo (Golem.de) 01.02.19 - 18:25

    Keine Ahnung, warum ich das damals so empfunden habe - vermutlich weil mir mein Nokia 9300i schlanker und leichter vorkam. Wobei ich später ein E90 hatte, das nun wirklich ein Klotz war.

  6. Re: Das erste Google-Smartphone ist für seine Zeit ziemlich gut ausgestattet

    Autor: gadthrawn 04.02.19 - 19:31

    mifritscher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was war am Milestone bitte so unsagbar fett? Es hatte wenigstens eine
    > vernünftige Tastatur... Das war wesentlich besser bedienbar als die anderen
    > tastaturlosen Teile. Das größte Problem von ihm war nur der mangelnde
    > Speicher - sowohl RAM als auch Flash, wobei man letzteres problemlos mit
    > ner sd karte lösen konnte. CM gabs bis 2.3.6, inoffiziell auch noch 4.

    Ich fand die Tastatur im Vergleich zu Psalm oder blackberry extrem schlimm. Wabbelig billig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Solution Specialist (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München
  2. (Senior)Berater (m/w/d) im Bereich Industrie 4.0 / Digitalisierung
    PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
  3. User Interface Designer (m/w/d) - Designstudio Siemens
    BSH Hausgeräte GmbH, München
  4. IT-Mitarbeiterin (m/w/d)
    Hochschule für Musik und Tanz Köln, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 6 Monate gratis (danach 7,99€ pro Monat - jederzeit kündbar)
  2. (u. a. Take Two Promo (u. a. Borderlands 3 für 18,99€, XCOM 2 Collection für 16,99€), Ace...
  3. 41,65€
  4. mit 89€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    1. Corona-Warn-App: Digital signierte Tests bis Ende Juni geplant
      Corona-Warn-App
      Digital signierte Tests bis Ende Juni geplant

      Nicht nur Impfungen, auch zertifizierte PCR-Tests sollen demnächst in der Corona-Warn-App angezeigt werden können. Sie sollen das Reisen erleichtern.

    2. Apple: Manche iMacs sind schief
      Apple
      Manche iMacs sind schief

      Immer mehr Kunden erhalten wohl ihre iMacs mit schief installierten Panels. Käufer sind frustriert, die Community sieht Meme-Material.

    3. App Store ausgetrickst: Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt
      App Store ausgetrickst
      Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt

      In Apples App Store war sie als Sudoku-App gelistet, doch nach der Installation änderte sich die Oberfläche nach wenigen Sekunden.


    1. 12:58

    2. 12:44

    3. 12:30

    4. 12:00

    5. 11:44

    6. 11:29

    7. 11:15

    8. 11:01