1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Smartphone: Huawei bringt Nova…

Überteuert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überteuert

    Autor: mfgchen 30.09.16 - 13:24

    440¤ für
    - Singleband WLAN
    - SD/Sim-Kombislot statt beides gleichzeitig nutzbar
    - nicht allzu starkers SoC - nen 652er hätte es schon sein sollen
    - "nur" FHD (ich brauch nicht mehr, aber wäre ein "Argument" für den Preis)
    - "nur" 3GB RAM

    Warum sollte man sowas kaufen? Lieber Zum Zuk Z2 Pro greifen (allerdings "nur" 5,2") mit DEUTLICH besserer Ausstattung

  2. Re: Überteuert

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.16 - 13:26

    Ja die Kinderarbeiter verdienen einfach zu viel! Viel zu teuer die Elektronik!

  3. Re: Überteuert

    Autor: mfgchen 30.09.16 - 13:34

    Stimmt, mein Fehler - Huawei ist dafür bekannt, ihre Arbeiter viel besser zu bezahlen. Wenn man Huawai kauft, geht es den Menschen dort viel besser . . .

    Wenn die ganzen Chinaphones 50 oder 100¤ teurer werden würden - ich würde nicht meckern.
    Aber da alle gleich viel Dreck am Stecken haben, kaufe ich halt das mit dem besten Preisleistungs-Verhältnis.
    Mein aktuelles ist allerdings gar kein China-phone, sondern ein spanisches, von BQ (die natürlich auch in China produzieren lassen)

  4. Re: Überteuert

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.16 - 13:46

    Joa das gute Argument: "Alle haben dreck am Stecken, also spielt es keine Rolle ob die Kinder sterben". Ist das gleiche Argument wie mit der Rüstungsindustrie: "Wenn wir die Waffen nicht liefern, liefert es jemand anders". Du hast natürlich recht... du kannst nichts dagegen unternehmen, denn du bist ja nur der Konsument der gezwungen ist das billigste Blutphone zu kaufen. Du kannst nichts dafür das die menschen dafür töten.

    Hey kauf ein FairPhone https://fairphone.com/de/ :)

  5. Re: Überteuert

    Autor: mfgchen 30.09.16 - 13:55

    Um bei dem Argument mit den Rüstungslieferungen zu bleiben - die Alternative wäre nur, kein Smartphone zu kaufen, da ja alle Hersteller in China zu fragwürdigen Bedinungen liefern lassen.

    Hab mir in der Tat überlegt, ein FairPhone zu kaufen - aber da ich mein Handy für mindestens 3 jahre, eher 4 oder 5 benutzen will (Elektroschrottvermeidung), war mir der SD 801 schon etwas zu alt
    Habe jetzt einen SD 652 drin, der ungefähr in der Liga vom 810 spielt, also eine Generation schneller.

  6. Re: Überteuert

    Autor: Anonymer Nutzer 30.09.16 - 14:07

    mfgchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um bei dem Argument mit den Rüstungslieferungen zu bleiben - die
    > Alternative wäre nur, kein Smartphone zu kaufen, da ja alle Hersteller in
    > China zu fragwürdigen Bedinungen liefern lassen.

    Nicht alle, Fairphone lässt zu bessern Bedingungen liefern und das ist ja was du verlangst :)

  7. Re: Überteuert

    Autor: mfgchen 30.09.16 - 14:17

    Klar, aber wie erwähnt ist die Technik im Fairphone zu alt als das man das Teil noch 3-5 Jahre benutzen könnte
    Vor allem nur 2GB RAM haben mich abgehalten - die reichen heute noch ganz gut, aber in 1-2 Jahren ist das zu wenig
    Frühjahr 2017 sollten die mal das Fairphone 3 rausbringen mit nem 820er (dann ist der Nachfolger aufm Markt und der 820er billiger) und 4GB RAM für vielleicht 600¤ - das wäre technisch zukunftssicher und durchaus interessant mit wechselbarem Akku, dualsim, sd-slot, auch für einen höheren Preis als vergleichbare Smartphones.

  8. Re: Überteuert

    Autor: Cok3.Zer0 01.10.16 - 23:40

    Huwaei hat immer noch nicht Adopted Storage u.a fürs Honor 4X nachgeliefert oder zumindest den Standardspeicherort auf SD geändert. Gewisse App-Updates werden leider immer intern installiert.

    Bis sich das ändert, rate ich dringend dazu, Huawei zu meiden!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  3. LAUDA Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Burgwedel, Lauda-Königshofen
  4. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 55PUS7354 für 588€ statt 716,90€ im Vergleich)
  2. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  3. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  4. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Java: Nicht die Bohne veraltet
Java
Nicht die Bohne veraltet

Vor einem Vierteljahrhundert kam das erste Java Development Kit heraus. Relevant ist die Programmiersprache aber heute noch.
Von Boris Mayer

  1. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben
  2. JDK Java 14 experimentiert mit eigenem Paketwerkzeug
  3. Eclipse Foundation Java-EE-Nachfolger Jakarta EE 9 soll Mitte 2020 erscheinen

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze