Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Smartphone mit Projektor…

Noch nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch nicht

    Autor: linuxuser1 19.07.12 - 18:12

    Die Technik ist eindeutig noch nicht reif genug um in Consumerprodukten verbaut zu werden. Mag sein das Beamer in Handys irgendwann zu gebrauchen sind aber bis dahin ist es scheinbar noch ein gewisser Weg und die unausgereifte Technik könnte hier Kunden vergraulen und den Markt für Smartphones mit Beamern damit sogar zurückwerfen. Als Prototypstudie ne gute Idee, als fertiges Produkt aber noch nicht.

  2. Re: Noch nicht

    Autor: Dr.White 19.07.12 - 19:56

    linuxuser1 Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Technik ist eindeutig noch nicht reif genug um in Consumerprodukten
    > verbaut zu werden. Mag sein das Beamer in Handys irgendwann zu gebrauchen
    > sind aber bis dahin ist es scheinbar noch ein gewisser Weg und die
    > unausgereifte Technik könnte hier Kunden vergraulen und den Markt für
    > Smartphones mit Beamern damit sogar zurückwerfen. Als Prototypstudie ne
    > gute Idee, als fertiges Produkt aber noch nicht.

    Hat Du es mal live ausprobiert ? Wie sind die Ergebnisse ?

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  3. Re: Noch nicht

    Autor: profi-knalltüte 19.07.12 - 20:16

    > Hat Du es mal live ausprobiert ? Wie sind die Ergebnisse ?

    http://youtu.be/QCHPDVSXNp8

    sieht ganz okay aus. abends im dunkeln im bett mal nen film gucken scheint damit zu funktionieren ...

  4. Re: Noch nicht

    Autor: Dr.White 19.07.12 - 21:39

    profi-knalltüte Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Hat Du es mal live ausprobiert ? Wie sind die Ergebnisse ?
    >
    > youtu.be
    >
    > sieht ganz okay aus. abends im dunkeln im bett mal nen film gucken scheint
    > damit zu funktionieren ...

    Ich traue den Akku Laufzeiten nicht so ganz. Ob da ein Film 90 min. durchhält. Aber gut. Ich finde solche Konzepte nicht schlecht. Ähnlich der Nokia Handycam mit 40mp.
    Einfach ein wenig mehr Vielfalt. Und man kann sehen was technologisch machbar ist zu einem relativ niedrigen Preis.

    Mal sehen was da noch kommt.

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  5. Re: Noch nicht

    Autor: elgooG 20.07.12 - 08:56

    Alternativ gibt es ja Micro-Beamer die autark sind und auch mit dem Notebook betrieben werden können. Dann reicht es wenn das Smartphone, Tablet,... einen HDMI-Ausgang hat.

    Auf die Schnelle habe ich zB den Acer C112 DLP gefunden. Während das Galaxy Beam nur 15 Lumen schafft, hat dieser Beamer 70 Lumen, USB-Anschluss,...und das ganze in einem kleinen 0.22kg schweren Gehäuse. Preis: 199 Euro.

    Dabei habe ich nur den Erstbesten gesucht. Ich bin mir sicher in der Preisklasse gibt es noch mehr zu haben. Da fragt man sich schon wieso man auf ein Galaxy Beam setzen sollte.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)
  3. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss oder Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. (-50%) 2,50€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Epic Games: Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite
    Epic Games
    Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite

    Nach dem Start des zweiten Kapitels von Fortnite gibt es Frust in der Community: Es ist nun noch mehr Zeitaufwand oder Geld nötig, um alle Stufen des Battle Pass freizuschalten - und dabei wirbt Epic Games mit "Mehr Spaß, weniger Grinden".

  2. FTTC: Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte
    FTTC
    Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte

    Die Telekom hat erneut viele Haushalte mit FTTC (Fiber To The Curb) versorgt. Die Ausbaugebiete für das einfache Vectoring sind weit über Deutschland verstreut.

  3. Hamburg: Bundesrat soll gegen gewollte Obsoleszenz vorgehen
    Hamburg
    Bundesrat soll gegen gewollte Obsoleszenz vorgehen

    Auf Kosten der Verbraucher und der Umwelt würden Geräte so gebaut, dass sie nicht lange hielten und nicht repariert werden könnten, kritisiert der Hamburger Justizsenator. Der Bundesrat soll geplante Obsoleszenz erschweren.


  1. 16:54

  2. 16:39

  3. 15:47

  4. 15:00

  5. 13:27

  6. 12:55

  7. 12:40

  8. 12:03