Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Smartphone: Neues Oneplus 6…

Haben die Leute schon vergessen, dass OnePlus mal ALLES gesammelt hat?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haben die Leute schon vergessen, dass OnePlus mal ALLES gesammelt hat?

    Autor: the_second 16.05.18 - 20:32

    Schonmal frag ich mich echt, ob wir alle Eichhörnchen sind. So vonne Aufmerksamkeit her:

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Oneplus-loggt-Daten-der-Smartphone-User-3858834.html

  2. Re: Haben die Leute schon vergessen, dass OnePlus mal ALLES gesammelt hat?

    Autor: FrankGallagher 16.05.18 - 21:19

    Apple: iCloud Leak, diverse "Gates"
    Samsung: Explodierende Akkus
    Huawei: Sicherheitsupdates die keine waren
    ...

    Die Liste kann man noch weiter führen, wenn du keinem Hersteller vertraust weil sie mal Fehler gemacht oder scheiße gebaut haben, dann kannst du kein Smartphone kaufen. Und wer weiß was die Hersteller noch so machen, was nicht aufgedeckt wurde...

  3. Größtenteils Schuld der Nutzer

    Autor: ezadoo 16.05.18 - 21:49

    Also, wenn man Apple und den iCloud Leak aufzählt, dass es nur einen kleinen Bug in der API gab, der es erlaubte unendlich oft ein Passwort zu probieren.
    Es gab aber keinen Leak, wodurch die E-Mails und Passwörter in Netz gelangten, sondern die Accounts wurden aus Leaks von anderen Websiten, wo die gleiche E-Mail Adresse und Passwort, wie bei iCloud, verwendet wurde. Andere Accounts wurden durch Try and Error versucht zu knacken, bei manchen gelang es, was dann aber in beiden Fällen die Schuld der Nutzer war.
    Weiß ja jedes Kind, dass man bei jeder Website ein anderes Passwort, und prinzipiell man ein sicheres Passwort verwenden soll, was dann so aufwändig beim knacken ist.
    Ob es die 2 Faktor Authentifizierung damals schon gab, weiß ich nicht.

  4. Re: Größtenteils Schuld der Nutzer

    Autor: FrankGallagher 16.05.18 - 22:03

    ezadoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, wenn man Apple und den iCloud Leak aufzählt, dass es nur einen
    > kleinen Bug in der API gab, der es erlaubte unendlich oft ein Passwort zu
    > probieren.
    > Es gab aber keinen Leak, wodurch die E-Mails und Passwörter in Netz
    > gelangten, sondern die Accounts wurden aus Leaks von anderen Websiten, wo
    > die gleiche E-Mail Adresse und Passwort, wie bei iCloud, verwendet wurde.
    > Andere Accounts wurden durch Try and Error versucht zu knacken, bei manchen
    > gelang es, was dann aber in beiden Fällen die Schuld der Nutzer war.
    > Weiß ja jedes Kind, dass man bei jeder Website ein anderes Passwort, und
    > prinzipiell man ein sicheres Passwort verwenden soll, was dann so aufwändig
    > beim knacken ist.
    > Ob es die 2 Faktor Authentifizierung damals schon gab, weiß ich nicht.

    Trotzdem Apples schuld, wer lässt den bitte unendlich viele Login versuche zu bis das Pw geknackt ist?
    Und wie gesagt, dass ist ja nicht der einzige scheiß den Apple gebaut hat. Vor kurzen war ja noch die Geschichte mit dem Akku und den drosseln.

  5. Re: Größtenteils Schuld der Nutzer

    Autor: treysis 16.05.18 - 22:21

    Und Akkubrand und Drossel haben wie deine Daten ausspioniert?

  6. Re: Haben die Leute schon vergessen, dass OnePlus mal ALLES gesammelt hat?

    Autor: spyro2000 17.05.18 - 06:28

    the_second schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schonmal frag ich mich echt, ob wir alle Eichhörnchen sind. So vonne
    > Aufmerksamkeit her:
    >

    Krass. Damit bin ich raus. :(

  7. Re: Haben die Leute schon vergessen, dass OnePlus mal ALLES gesammelt hat?

    Autor: Fixel2012 17.05.18 - 08:43

    Habe seit 2 Jahren mein OnePlus 3T, war immer SEHR zufrieden. Besonders die freie Software fand ich bisher immer super! Es war wirklich fast alles frei konfigurierbar.

    Ich habe gestern eine neuen Handy Vertrag unterschrieben. Dort ist das Huawei P20 Pro dabei.

    Eigentlich war mein Plan dieses zu verkaufen und stattdessen das OP6 zu kaufen.
    Bin nun allerdings etwas verunsichert...

    Zu was würdet ihr greifen? Und aus welchem Grunde?

  8. Re: Haben die Leute schon vergessen, dass OnePlus mal ALLES gesammelt hat?

    Autor: Daem 17.05.18 - 10:49

    Fixel2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe seit 2 Jahren mein OnePlus 3T, war immer SEHR zufrieden. Besonders die
    > freie Software fand ich bisher immer super! Es war wirklich fast alles frei
    > konfigurierbar.
    >
    > Ich habe gestern eine neuen Handy Vertrag unterschrieben. Dort ist das
    > Huawei P20 Pro dabei.
    >
    > Eigentlich war mein Plan dieses zu verkaufen und stattdessen das OP6 zu
    > kaufen.
    > Bin nun allerdings etwas verunsichert...
    >
    > Zu was würdet ihr greifen? Und aus welchem Grunde?


    Ich habe seit über 2 Jahren das OP3 und bin auch sehr zufrieden. Ein gutes Stück Technik.
    Leider hat sich OP dazu entschieden, den Fingerabdrucksensor nach hinten zu verlegen, was für mich gar nicht geht. Allein deswegen werd ich mir kein OP mehr holen.
    Das P20 hat den Sensor nicht nur vorne, es soll auch eine echt gute Kamera haben (die beste derzeit). Mit EMUI muss man klarkommen, ist nicht für jeden was. Aber ich würde aktuellen ganz klar zum P20 greifen.

  9. Re: Haben die Leute schon vergessen, dass OnePlus mal ALLES gesammelt hat?

    Autor: Delacor 17.05.18 - 16:49

    Daem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fixel2012 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe seit 2 Jahren mein OnePlus 3T, war immer SEHR zufrieden. Besonders
    > die
    > > freie Software fand ich bisher immer super! Es war wirklich fast alles
    > frei
    > > konfigurierbar.
    > >
    > > Ich habe gestern eine neuen Handy Vertrag unterschrieben. Dort ist das
    > > Huawei P20 Pro dabei.
    > >
    > > Eigentlich war mein Plan dieses zu verkaufen und stattdessen das OP6 zu
    > > kaufen.
    > > Bin nun allerdings etwas verunsichert...
    > >
    > > Zu was würdet ihr greifen? Und aus welchem Grunde?
    >
    > Ich habe seit über 2 Jahren das OP3 und bin auch sehr zufrieden. Ein gutes
    > Stück Technik.
    > Leider hat sich OP dazu entschieden, den Fingerabdrucksensor nach hinten zu
    > verlegen, was für mich gar nicht geht. Allein deswegen werd ich mir kein OP
    > mehr holen.
    > Das P20 hat den Sensor nicht nur vorne, es soll auch eine echt gute Kamera
    > haben (die beste derzeit). Mit EMUI muss man klarkommen, ist nicht für
    > jeden was. Aber ich würde aktuellen ganz klar zum P20 greifen.


    Ist bei dem P20 genauso sichergestellt wie bei bisher jedem OnePlus device, dass das Gerät auch weit nach seiner offiziellen Lebenszeit noch Lineage bekommt? Ich glaube die sind da nicht so hinterher wie bei OnePlus..
    Honor gefiel mir in letzter Zeit, da Sie sowas von schnell mit der Veröffentlichung der Kernel Sources für das View 10 waren. Das war schon echt Hammergeil

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  2. Basler Versicherungen, Bad Homburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (Prime Video)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

  1. Kostenfalle Roaming auf See: Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet
    Kostenfalle Roaming auf See
    Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet

    Auf Kreuzfahrtschiffen ist ein Mobilfunknetz verfügbar, das aber über Satellitentechnik ermöglicht wird. Nach ein paar Youtube-Videos können über 11.000 Euro auf der Mobilfunkrechnung stehen.

  2. Deutsche Post: DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden
    Deutsche Post
    DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden

    Das Netz der DHL-Packstationen wächst weiter. Der Erfolg ist so groß, dass die Stationen nicht selten ausgelastet sind. Konkurrent Amazon stünde mit seinen Lockern erst am Anfang.

  3. 32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
    32-Kern-CPU
    Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

    Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.


  1. 17:40

  2. 16:39

  3. 15:20

  4. 14:54

  5. 14:29

  6. 14:11

  7. 13:44

  8. 12:55