Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Smartphone: Neues Oneplus 6…

Top Gerät, top Preis aber warum

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Top Gerät, top Preis aber warum

    Autor: FrankGallagher 16.05.18 - 19:08

    fehlt das Wireless Charging? Ich brauche kein Wireless Charging wegen der Funktion an sich, aber bisher ist mir an meinen Smartphone immer zuerst die Ladebuchse ausgestiegen. Wireless Charging würde das verhindern. Ich hatte zwar bisher nur Micro USB Geräte, aber ich weiß nicht ob das bei USB C so viel besser ist.

  2. Re: Top Gerät, top Preis aber warum

    Autor: root666 16.05.18 - 19:20

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fehlt das Wireless Charging? Ich brauche kein Wireless Charging wegen der
    > Funktion an sich, aber bisher ist mir an meinen Smartphone immer zuerst die
    > Ladebuchse ausgestiegen. Wireless Charging würde das verhindern. Ich hatte
    > zwar bisher nur Micro USB Geräte, aber ich weiß nicht ob das bei USB C so
    > viel besser ist.

    Also ich hatte bisher noch nie Probleme mit den Ladebuchsen und Typ C ist was das angeht um einiges robuster. Die Stecker fühlen sich insgesamt viel wertiger an und vom Gefühl her ist da wenig was kaputt gehen kann. Außer man man bricht den Stecker in der Buchse ab, aber das muss man schon mutwillig machen.

  3. Re: Top Gerät, top Preis aber warum

    Autor: Volle 16.05.18 - 19:21

    find es auch schade aber hab bis heute keine probleme mit dem usb-c an meinem op2 (auch nicht an meinem opo mit mirco-b).

  4. Re: Top Gerät, top Preis aber warum

    Autor: ark 16.05.18 - 19:22

    Die Haltbarkeit ist tatsächlich deutlich besser bei USB C, hab mein aktuelles Telefon seit etwa 2 Jahren und verwende noch immer das original Ladekabel. Das war mit den Microanschlüssen bislang undenkbar, da habe ich innerhalb der selben Zeitspanne 3-4 Kabel in die ewigen Jagdgründe geschickt. Ist natürlich trotzdem Schade dass das OnePlus kein Wireless Charging kann.

  5. Re: Top Gerät, top Preis aber warum

    Autor: SanderK 16.05.18 - 19:43

    Selbst mein altes Mate 7 hat, wird von Tochter verwendet, keine Probleme mit der Ladebuchse. Kabel müssen da schon regelmäßig getauscht werden. Auch dieses entfiel bei USB C.

  6. Re: Top Gerät, top Preis aber warum

    Autor: Apfelbaum 16.05.18 - 19:53

    Hatte bisher auch 3 Smartphones und bei jedem einzelnen ist irgendwann die Buchse kaputt gegangen (HTC Evo 3D, Galaxy S3 Mini, LeEco).

    Seit ich das S7 mit QI (kann sogar auch Quick charge) habe weiß ich eines: dass ich nie wieder ein Smartphone ohne diese Funktion kaufen werde. Abends wird es schnell auf das Nachtschränkchen gelegt und tagsüber im Büro auf die Schreibtischlampe, falls nötig.

    Bei One plus verstehe ich es vor allem deshalb nicht, weil man doch eh schon auf ein Glasgehäuse setzt ...

  7. Re: Top Gerät, top Preis aber warum

    Autor: Iceman2010 16.05.18 - 20:21

    QI wäre für mich ein gutes Argument gewesen mein OnePlus3 endlich in Rente zu schicken, nachdem es letztes Jahr im Urlaub 2 mal versucht hat, mit Ladekabeln anderer Hersteller ein Feuer zu entzünden.

  8. Re: Top Gerät, top Preis aber warum

    Autor: treysis 16.05.18 - 21:26

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fehlt das Wireless Charging? Ich brauche kein Wireless Charging wegen der
    > Funktion an sich, aber bisher ist mir an meinen Smartphone immer zuerst die
    > Ladebuchse ausgestiegen. Wireless Charging würde das verhindern. Ich hatte
    > zwar bisher nur Micro USB Geräte, aber ich weiß nicht ob das bei USB C so
    > viel besser ist.

    Es gibt ja diese Magnet-Adapter, das wäre dann vielleicht eine Alternative. Da kannst du den Stecker im Gerät lassen, und dann nur noch die Kabel magnetisch verbinden. Allerdings gibt es wohl bei den billigeren Herstellern die Gefahr, dass ein Funken überspringt, wenn Dreck dazwischen kommt.

    Iceman2010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > QI wäre für mich ein gutes Argument gewesen mein OnePlus3 endlich in Rente
    > zu schicken, nachdem es letztes Jahr im Urlaub 2 mal versucht hat, mit
    > Ladekabeln anderer Hersteller ein Feuer zu entzünden.

    Das lag dann wohl eher am nicht-Standard-konformen USB-C-Kabel. Da gibt es leider sehr viel Ramsch auf dem Markt.

  9. Re: Top Gerät, top Preis aber warum

    Autor: jak 16.05.18 - 21:35

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FrankGallagher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > fehlt das Wireless Charging? Ich brauche kein Wireless Charging wegen
    > der
    > > Funktion an sich, aber bisher ist mir an meinen Smartphone immer zuerst
    > die
    > > Ladebuchse ausgestiegen. Wireless Charging würde das verhindern. Ich
    > hatte
    > > zwar bisher nur Micro USB Geräte, aber ich weiß nicht ob das bei USB C
    > so
    > > viel besser ist.
    >
    > Es gibt ja diese Magnet-Adapter, das wäre dann vielleicht eine Alternative.
    > Da kannst du den Stecker im Gerät lassen, und dann nur noch die Kabel
    > magnetisch verbinden. Allerdings gibt es wohl bei den billigeren
    > Herstellern die Gefahr, dass ein Funken überspringt, wenn Dreck dazwischen
    > kommt.
    >
    > Iceman2010 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > QI wäre für mich ein gutes Argument gewesen mein OnePlus3 endlich in
    > Rente
    > > zu schicken, nachdem es letztes Jahr im Urlaub 2 mal versucht hat, mit
    > > Ladekabeln anderer Hersteller ein Feuer zu entzünden.
    >
    > Das lag dann wohl eher am nicht-Standard-konformen USB-C-Kabel. Da gibt es
    > leider sehr viel Ramsch auf dem Markt.


    Ich hab mein 3er mit 2 Amazon Basics Kabeln von anderen Ladegeräten und nem Laptop aus geladen; und sogar mit dem Netzteil des ThinkPad T480s; alles problemlos (wenn auch langsam). Schade, dass die kein PD unterstützen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bayern
  2. macmon secure GmbH, Berlin
  3. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  4. über SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Raum Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,95€
  2. 4,99€
  3. 2,49€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
    Operation 13
    Anonymous wird wieder aktiv

    Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
    Von Anna Biselli


      Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
      Chrome OS Crostini angesehen
      Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

      Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
      Von Sebastian Grüner

      1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
      2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
      3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

      1. Linke: 5G-Netzplanung mit Steuergeldern
        Linke
        5G-Netzplanung mit Steuergeldern

        Der Staat will dort 5G aufbauen, wo es sich für Konzerne nicht lohnt. Mit Steuergeldern sollen nach Ansicht der Fraktion die Linke die Funklöcher gestopft werden, mit denen die Mobilfunkbetreiber nicht genug Geld verdienen können.

      2. Readyink: Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause
        Readyink
        Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause

        In Kooperation mit einem Lieferdienst bringt Epson neue Tintenpatronen bis vor die Haustür, wenn eine Farbe ausgeht. Der Dienst erfordert kein Abo, umfasst aber ausschließlich die meist teureren Originalpatronen.

      3. SSH-Software: Kritische Sicherheitslücken in Putty
        SSH-Software
        Kritische Sicherheitslücken in Putty

        In der SSH-Software Putty sind im Rahmen eines von der EU finanzierten Bug-Bounty-Programms mehrere schwerwiegende Sicherheitslücken entdeckt worden. Der verwundbare Code wird auch von anderen Projekten wie Filezilla und WinSCP verwendet.


      1. 18:37

      2. 17:39

      3. 17:17

      4. 16:57

      5. 16:43

      6. 15:23

      7. 15:08

      8. 14:58