1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Smartphone: Samsungs…

Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: debattierer 30.08.11 - 12:59

    ...war doch so oder?
    Man konnte sogar das Gehäuse wechseln....
    Heute schafft man es sogar bei Golem einen Artikel zu kriegen nur weil man die Kanne mit der weißen Farbe gefunden hat...
    läääääächerlich

  2. Re: Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: Keridalspidialose 30.08.11 - 13:07

    Ja. Siehe: http://www.feap61.de/farben.htm






    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.11 13:09 durch Keridalspidialose.

  3. Re: Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: Bassa 30.08.11 - 13:12

    Wir hatten das grüne Telefon ^^

  4. Re: Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: Keridalspidialose 30.08.11 - 13:15

    Unseres war Orange. Und meine Mutter hatte immer so ein dummes Häckeldeckchen drunter gelegt, wodurch es rumrutschte und sich beim Wählen mitdrehte, was einhändiges Wählen unmöglich machte.

    Ausserdem war ich immer auf das Telefon des Nachbarsjungen neidisch. Die hatten schon eines mit Tasten. Ganz modern.

    ___________________________________________________________

  5. Re: Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: Replay 30.08.11 - 13:22

    Ich hatte mal ein Nokia 5100, den Gummiziegel. Das enorm robuste Ding gab es in verschiedenen Farben und man konnte sich andere Gehäuse kaufen (Original Nokia). Das Gehäuse bestand aus zwei Teilen, das obere mit dem Bildschirmglas vorne und auf der Rückseite mit Nokia-Schriftzug und das untere Teil mit der Tastatur und geschlossenem Rücken. Man konnte das Gehäuse einfach auseinanderziehen (was man mußte, um die Batterie zu wechseln oder die SIM einzulegen).

    Und für das Ding habe ich mir in Japan das originale grasgrüne Gehäuse gekauft. Hier gab es das nicht. Zusätzlich hatte ich noch ein blaues Gehäuse.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  6. Re: Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: moppi 30.08.11 - 13:49

    es giebt noch kunden die zahlen miete für diese teile ;)

    sie können es nicht weg machen da sie noch eine VDo haben und nicht wissen was sie machen sollen *lol*

    hier könnte ein bild sein

  7. Re: Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: Cohaagen 30.08.11 - 14:26

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja. Siehe: www.feap61.de
    >
    Schlechtes Beispiel, die farbigen Modelle gab es ja nicht "von Grund auf" sondern erst 9 JAHRE nach dem graue Standardmodell: http://www.feap61.de/historie.htm

    1963 = Entwicklung und Einführung des Fernsprech-Tisch-Apparats 61 (FeTAp 61).
    1972 = Einführung von farbigen Versionen des FeTAp 61

    P.S.: Wir hatten auch das grüne... zwar hässlich, aber nicht ganz so schlimm wie die Alternativen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
  2. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
  3. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  4. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,89€
  2. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
Energiewende
Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten

Die Party ist vorbei. Statt billiger, sollen Akkus durch neue Rekorde beim Lithiumpreis und anderen Rohstoffen im Jahr 2022 sogar teurer werden.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nachhaltigkeit Mehr Haushalte investieren in die Energiewende
  2. P2P-Energiehandel Lieber Nachbar, hätten Sie noch etwas Strom für mich?
  3. Erneuerbare Energien Schottland plant ersten Windpark mit Wasserstoffgewinnung

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Apples M1 Max im Test: Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung
Apples M1 Max im Test
Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung

Apple sagt zum M1 Max: "Amazing! Incredible! Phenomenal!" Golem sagt: Effizienz und Performance sind top, aber nicht überraschend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Silicon M1-Macbooks haben offenbar vermehrt Speicherlecks
  2. Apple Silicon Künftige Mac-Chips sollen Intels locker überholen
  3. Macbook Pro Mobile-Entwicklung profitiert von Apples M1