1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Smartphone: Weitere Details zu…

2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: TomasVittek 05.02.14 - 10:01

    Ist 2.560 x 1.440 Pixel nicht schon eine aussergewoehnlich hohe aufloesung auf einem 27er Monitor? In wie fern macht das irgendeinen sinn auf einem mobile?

    Ich bin ein absolter freund von fortschritt und immer weiter etc.etc. aaaber, ernsthafte frage hier: In wie fern kann den ein normaler mensch einen unterschied zwischen 300DPI und 500DPI sehen? Ehrlich gesagt bin ich immernoch ganz begeistert wie perfekt 300DPI aussieht und jetzt soll eine beinahe doppelt so hohe zahl auf einem minibildschirm sein?

  2. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: efha 05.02.14 - 10:23

    So 300 dpi dann ist beim Auge schluss.

    Positiv ist aber das die Toten Pixel nicht mehr auffallen :D

  3. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: JarJarThomas 05.02.14 - 10:29

    Naja man muss doch irgendeinen spec hochschrauben.

  4. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: Dhakra 05.02.14 - 10:30

    TomasVittek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist 2.560 x 1.440 Pixel nicht schon eine aussergewoehnlich hohe aufloesung
    > auf einem 27er Monitor? In wie fern macht das irgendeinen sinn auf einem
    > mobile?
    Jein.

    > Ich bin ein absolter freund von fortschritt und immer weiter etc.etc.
    > aaaber, ernsthafte frage hier: In wie fern kann den ein normaler mensch
    > einen unterschied zwischen 300DPI und 500DPI sehen? Ehrlich gesagt bin ich
    > immernoch ganz begeistert wie perfekt 300DPI aussieht und jetzt soll eine
    > beinahe doppelt so hohe zahl auf einem minibildschirm sein?
    Abfallprodukt der Technik. Unterschiede erkennt man da schon lange nicht mehr, dafür müsste man viel zu nah an das Handy dran... aber da so ein Display meist auch mit einer besseren Brillanz bzw. einem besseren Kontrast daherkommt, wirkt es subjektiv "schärfer" und "schöner".

    Abfallprodukt der Technik sozusagen. Frage ist nun natürlich ob das S5 nun wirklich kein AMOLED mehr bekommt und Samsung endlich auf ihr PLS (IPS) Display umsteigen.

    Immerhin bietet AMOLED keine Vorteile mehr, es ist teurer zu produzieren und es ist sehr schwierig damit solch hohe Auflösungen darzustellen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.14 10:31 durch Dhakra.

  5. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: pinger030 05.02.14 - 10:34

    Völlig verständlich deine Frage! Beim normalen Betrachten des Screens wird man auch keinen bedeutenden Unterschied zu 1080p bemerken. Und auch wenn es derzeit keine bzw. nur eingeschränkte Anwendungsmöglichkeiten für Auflösungen jenseits von 1080p gibt, so ist diese Entwicklung trotzdem wichtig.

    Bsp:
    - VR-Brillen sind stark im kommen (zB. die Durovis Divie), womit man ua. 3D-Filme mit dem Smartphone anschauen kann. Da man dabei seine Augen sehr nahe am Display hat, kann die Auflösung nicht hoch genug sein.
    - 4k-Monitore/TV's kommen nach und nach. Für das Streamen von Bildschirminhalten ist es also vorteilhaft.
    - Foto und Videoarbeitung wird besser funktionieren, da man mit einer höheren Auflösung "verlustfreier zoomen" kann (bei der Nachbearbeitung).

    Also für mich wäre die hohe Auflösung jetzt auch noch kein Kaufargument für ein neues Phone, weil mir einfach die Ausgabegeräte fehlen, aber früher oder später wird 4k Standard in jedem Wohnzimmer sein. Dann wird sich das auch bein Smartphone lohnen.

  6. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.02.14 - 10:37

    TomasVittek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist 2.560 x 1.440 Pixel nicht schon eine aussergewoehnlich hohe aufloesung
    > auf einem 27er Monitor? In wie fern macht das irgendeinen sinn auf einem
    > mobile?
    >
    > Ich bin ein absolter freund von fortschritt und immer weiter etc.etc.
    > aaaber, ernsthafte frage hier: In wie fern kann den ein normaler mensch
    > einen unterschied zwischen 300DPI und 500DPI sehen? Ehrlich gesagt bin ich
    > immernoch ganz begeistert wie perfekt 300DPI aussieht und jetzt soll eine
    > beinahe doppelt so hohe zahl auf einem minibildschirm sein?

    Die Qualität bzw die Komprimierung durch JPEG sollte dadurch zb weniger verlustbehaft ausfallen. Allerdings ist eine neue Norm für Bildkompression schon etwas länger hinfällig.

  7. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: Netspy 05.02.14 - 10:40

    Ist doch nicht ungewöhnlich für Samsung, Features der Features wegen einzubauen und sich nicht am direkten Sinn für den Nutzer zu orientieren. Ein bspw. längere Laufzeit bringt halt kaum Schlagzeilen aber ein Display, bei dem die eh schon nicht mehr unterscheidbaren Pixel noch kleiner sind, kommt halt auf einer Keynote gut an. Den Käufer bringt es dagegen wohl gar nichts.

  8. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: LH 05.02.14 - 10:44

    efha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So 300 dpi dann ist beim Auge schluss.

    Das hört man immer wieder, stimmt aber nicht. Es gibt viele Faktoren, die dabei eine Rolle spielen. Dazu gehören auch Kontrast und Bewegung.

    Aktuell Spiele ich Deus Ex: The Fall, ein Spiel das in nativer Auflösung auf meinem Note 3 läuft (ohne AA).
    Dabei gibt es an einigen Stellen recht deutliche Treppeneffekte an den Kanten von Polygonen, und das trotzt 388 PPI. Man kann die einzelnen Pixel sehr gut erkennen, auch bei recht gemütlichem Abstand zum Gerät.
    Das ist zum einen der Fall, weil, diese Treppeneffekte auch tatsächlich da sind, zum anderen sieht man sie wegen ausreichendem Kontrast der Elemente gut, außerdem erleichtert die Bewegung im Bild die Wahrnehmung.

    Deswegen ist nicht unbedingt eine höhere Auflösung nötig, aber sie würde auch nicht schaden ;)

  9. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: LH 05.02.14 - 10:45

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Qualität bzw die Komprimierung durch JPEG sollte dadurch zb weniger
    > verlustbehaft ausfallen. Allerdings ist eine neue Norm für Bildkompression
    > schon etwas länger hinfällig.

    Wie genau kommst du hier zum Thema JPEG?

  10. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: efha 05.02.14 - 10:56

    Du meinst wohl Farbtiefe und Schärfe.

    Hier liegt es wohl eher an der Engine. Wird hier die native Auflösung genutzt oder einfach nur hochskaliert?

  11. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: pinger030 05.02.14 - 10:57

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Qualität bzw die Komprimierung durch JPEG sollte dadurch zb weniger
    > > verlustbehaft ausfallen. Allerdings ist eine neue Norm für
    > Bildkompression
    > > schon etwas länger hinfällig.
    >
    > Wie genau kommst du hier zum Thema JPEG?

    Weil mit der 2K-Displays logischerweise auch dementsprechende Kameras verbaut werden. Und JPEG ist ein verlustbehaftetes Dateiformat. Natürlich gibt es weiterhin Verluste, allerdings machen sich diese bei einer höheren Auflösung weniger bemerkbar.

    Btw. hoffe ich, dass man bei den Fronttkameras ebenfalls etwas zulegt.

  12. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: JarJarThomas 05.02.14 - 11:02

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > efha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So 300 dpi dann ist beim Auge schluss.
    >
    > Das hört man immer wieder, stimmt aber nicht. Es gibt viele Faktoren, die
    > dabei eine Rolle spielen. Dazu gehören auch Kontrast und Bewegung.
    >
    > Aktuell Spiele ich Deus Ex: The Fall, ein Spiel das in nativer Auflösung
    > auf meinem Note 3 läuft (ohne AA).
    > Dabei gibt es an einigen Stellen recht deutliche Treppeneffekte an den
    > Kanten von Polygonen, und das trotzt 388 PPI. Man kann die einzelnen Pixel
    > sehr gut erkennen, auch bei recht gemütlichem Abstand zum Gerät.
    > Das ist zum einen der Fall, weil, diese Treppeneffekte auch tatsächlich da
    > sind, zum anderen sieht man sie wegen ausreichendem Kontrast der Elemente
    > gut, außerdem erleichtert die Bewegung im Bild die Wahrnehmung.
    >
    > Deswegen ist nicht unbedingt eine höhere Auflösung nötig, aber sie würde
    > auch nicht schaden ;)

    Doch, sie schadet.
    -> Höhere Auflösung = Mehr verdeckte Fläche durch Leiterbahnen = Mehr benötigtes Licht für gleiche Helligkeit = Mehr Stromverbrauch
    -> Höhere Auflösung = Mehr Rechenpower notwendig = Mehr Stromverbrauch & mehr Ruckeln
    -> Höhere Auflösung = Mehr Speicherverbrauch pro Bild = Mehr benötigte Speicherbandbreite = Weniger Effeke möglich = Mehr Ruckeln

    Es gibt etwas das nennt sich sinnvoller Kompromiss und den schafft Samsung nicht. Sie hoffen auf die dummen Käufer die man mit grossen Zahlen beeindrucken kann.

    Was das Treppenthema angeht, je nach Person wirst du die Treppen ohne Antialiasing immer sehen, solange Die Auflösung nicht an den xtausend DPI Bereich kommt.
    Das hat aber nichts mit der Auflösung an sich zu tun sondern mit der Charakteristik des Auges bzw. des Erkennungsapparates.
    Das Auge erkennt aufgrund der Bewegung und des Kontrastes mehrere Linien und verstärkt dann den Effekt im Kopf für dich.
    Deswegen siehst du auf einem Fernseher mit Antialiasing ein besseres Bild als hochaufgelöst ohne Antialiasing.

    Der Effekt wird übrigens oft im Filmbereich genutzt um Rechenzeit zu sparen.

    In der Praxis also wäre es sinnvoller eine geringere Auflösung deren Details du eben nicht mehr wahrnehmen kannst zu verwenden und Antialiasing als eine hohe Auflösung ohne Antialiasing. Rein visuell also wäre 1280*720 (oder iphone 1136*960) mit Antialiasing visuell besser als 2560*1440.
    Das Thema "Das ist schärfer" ist dann egal. Denn auch wenn es gerne von vielen anders behauptet wird, ab 300DPI siehst du den Unterschied nicht mehr es sei denn du vergleichst explizit und achtest darauf.

    Man darf eines nicht vergessen, das was das Auge sieht ist grundsätzlich immer relativ schlecht. Es sieht keine geraden Linien, es hat Krümmungen und Dellen ...
    Das Gehirn filtert daraus ein Abbild. Und hier ist dann auch Erwartungshaltung mit im Spiel.

  13. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: nykiel.marek 05.02.14 - 11:03

    Sehe ich auch so. Das licht muss halt durch die Pupille und irgendwann schlägt die Physik in Form von Beugungsunschärfe zu. Bei üblichen Abstand und Lichtverhältnissen dürften es so 300-350 ppi sein.
    LG, MN

  14. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: pinger030 05.02.14 - 11:09

    @JarJarThomas

    Aber wenn die Pixeldichte immer höher wird, dann verschwindet doch der Trepeneffekt und AA ist somit nicht mehr nötig?

  15. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: LH 05.02.14 - 11:10

    efha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier liegt es wohl eher an der Engine. Wird hier die native Auflösung
    > genutzt oder einfach nur hochskaliert?

    Siehe meinen Beitrag: nativer Auflösung

    > Du meinst wohl Farbtiefe und Schärfe.
    Schärfe ist durchs Display gegeben. Das ist hier keine Frage. Farbtiefe ist relativ egal, wichtig aber wie viele genutzt werden. Wie gesagt ist es bei Szenen mit gutem Kontrast klar zu erkennen.

  16. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: AndyMt 05.02.14 - 11:15

    pinger030 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @JarJarThomas
    >
    > Aber wenn die Pixeldichte immer höher wird, dann verschwindet doch der
    > Trepeneffekt und AA ist somit nicht mehr nötig?
    Im Prinzip stimmt das irgendwann, dazu wären aber mehr als 500 dpi nötig. Und wie bereits erklärt ist der Energie/Speicher/Rechenaufwand deutlich höher, im Vergleich zu AA bei niedrigerer Auflösung.

  17. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: Der Kewle 05.02.14 - 11:15

    Dhakra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immerhin bietet AMOLED keine Vorteile mehr, es ist teurer zu produzieren
    > und es ist sehr schwierig damit solch hohe Auflösungen darzustellen.

    AMOLED bietet viele Vorteile, allerdings auch Nachteile. Aber das soll jetzt nicht das Thema hier sein.
    Ich denke das S5 wird sogar mit einem RGB AMOLED kommen. Ist aber rein spekulativ.

    http://www.areamobile.de/assets/news/2013-11/flexible-amoled-ausblick.jpg

  18. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: LH 05.02.14 - 11:19

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, sie schadet.

    Wenn es nach dieser Logik geht, müssten wir alle heute mit 320x240er Displays arbeiten, den wer braucht schon mehr...

    Vergiss nicht, niemand zwingt dich diese Geräte zu kaufen. Was also ist dein Problem? Samsung macht ein Angebot, man nimmt es an oder lässt es bleiben.


    > Was das Treppenthema angeht, je nach Person wirst du die Treppen ohne
    > Antialiasing immer sehen, solange Die Auflösung nicht an den xtausend DPI
    > Bereich kommt.

    Natürlich, deswegen sind höhre Auflösungen eben durchaus von Nutzen. Tausende DPI müssen es aber nicht sein, der Effekt ist bereits jetzt gering. Aber es ist eben noch immer wahrnehmbar.

    > Das hat aber nichts mit der Auflösung an sich zu tun sondern mit der
    > Charakteristik des Auges bzw. des Erkennungsapparates.

    Natürlich tat es etwas mit der Auflösung zu tun. Sie ist die Grundlage dessen, was das Auge wahrnehmen kann. Es ist die Ursache.

    > Das Auge erkennt aufgrund der Bewegung und des Kontrastes mehrere Linien
    > und verstärkt dann den Effekt im Kopf für dich.

    Das sagte ich... liest eigentlich niemand die Beiträge auf die er antwortet? :)

    > Deswegen siehst du auf einem Fernseher mit Antialiasing ein besseres Bild
    > als hochaufgelöst ohne Antialiasing.

    AA habe ich hier bereits selbst ins Spiel gebracht. Danke aber dafür, das du es noch mal erwähnst ;)
    AA wäre durchaus auch eine Lösung, nur braucht eben auch das Rechenzeit. Es trickst das Auge aus, aber eben auch zu einem Preis.

    > Der Effekt wird übrigens oft im Filmbereich genutzt um Rechenzeit zu
    > sparen.

    Jein. Dort sind, auch dank Raytracing, ganz andere Herausforderungen zu bewältigen. AA spielt sicherlich eine Rolle, allerdings eine eher geringe.

    > In der Praxis also wäre es sinnvoller eine geringere Auflösung deren
    > Details du eben nicht mehr wahrnehmen kannst zu verwenden und Antialiasing
    > als eine hohe Auflösung ohne Antialiasing.

    Das kann man nicht pauschalisieren. Es hängt sowohl von den Verwendeten Szenen ab, dem Grad des AA sowie der verwendeten GPU-Architektur.

    Rein visuell also wäre 1280*720
    > (oder iphone 1136*960) mit Antialiasing visuell besser als 2560*1440.

    Das muss nicht so sein. Siehe oben.

    > Das Thema "Das ist schärfer" ist dann egal. Denn auch wenn es gerne von
    > vielen anders behauptet wird, ab 300DPI siehst du den Unterschied nicht
    > mehr es sei denn du vergleichst explizit und achtest darauf.

    Ohne AA sieht man den Unterschied wie gesagt. Das magst du wegdiskutieren, ist aber dennoch der Fall :)
    AA selbst ist ein Trick, der Teils wirkt, teils nicht.
    Speziell in Bewegung ist es eben dann doch nicht perfekt, eben weil es schwer ist, zwischen zwei Bildern den Effekt gleichmäßig beizubehalten. Entsprechende Lösungen sind Rechenleistungsintensiv, und sparen keine Resourcen gegenüber hohen Auflösungen. Auf dem PC sind sie dennoch beliebt, weil es einfach keine Hochauflösenden Monitore gibt. Das ist auch schon der ganze Grund dort :)

  19. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: LH 05.02.14 - 11:20

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie bereits erklärt ist der Energie/Speicher/Rechenaufwand deutlich
    > höher, im Vergleich zu AA bei niedrigerer Auflösung.

    Nicht unbedingt. Das hängt von vielen Faktoren ab. Wirklich gutes AA, das ein Ersatz für sehr hohe Auflösungen ist, ist ebenfalls sehr Rechenaufwändig. Man nutzt dies am PC nur, weil man dort eben keine höheren Auflösungen nutzen kann, mangels geeigneter Monitore.

  20. Re: 2.560 x 1.440 Pixel? Hab ich was verpasst?

    Autor: efha 05.02.14 - 11:22

    Habe jetzt bissl gesucht aber nirgendwo gefunden welche Auflösung das Spiel nutzt. Die ganzen Pixel müssen auch befeuert werden. Ich meine da kann schon mal Kompromiss zwischen dargestellten Auflösung und realer Auflösung gemacht werden. Oder hast du ne Quelle?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen
  2. ING Deutschland, Frankfurt
  3. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  4. Bayerisches Landesamt für Steuern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da