Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Smartphones: Sony Ericsson setzt…

Noch mehr umdenken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch mehr umdenken

    Autor: Hazamel 29.03.11 - 13:00

    Schön, dass Sony Ericsson das freischaltet!

    Weniger schön, dass man gleich abschreckend die Keule "Garantieverlust" schwingt.

    Vielleicht sollten sich die Hersteller, grad wenn es um Android geht, davon verabschieden, Handy und OS immer noch als eins zu sehen. Es ist eben im Smartphonesegment immer mehr Smart als Phone. Eben ein Taschencomputer und weniger ein mobiles Telefon. Trauriges Indiz dafür sollte ja sein, dass es meistens mit den Grundfunktionen SMS und telefonieren die meisten Schwierigkeiten gibt.

    Was Sony da jetzt versucht sehe ich, angesichts dessen was die Kleinen heute können, so als würde mir ein PC-Hersteller mit Garantieverlust drohen, wenn ich ein anderes Betriebssystem auf seiner Hardware laufen lasse.

  2. hmm...

    Autor: t_e_e_k 29.03.11 - 13:09

    ich kann die hersteller verstehen, gerade weil meist sehr schnell übertacktet wird.

    DANKE Sony, damit kommt ihr in den engeren kreis für mein nächste handy.

  3. Re: hmm...

    Autor: Hazamel 29.03.11 - 13:34

    Das Risiko habe ich bei jedem Desktop- und tragbaren PC auch und lässt sich meistens auch zuverlässig feststellen.

    Aber die Garantie generell fallen zu lassen, weil jemand ein alternatives System startet bei dem z.B. die GPS-Ortung schneller oder zuverlässiger funktioniert oder weil jemand keine Lust hat über ein Jahr auf die aktuelle Version von Android zu warten, finde ich dreist.

  4. Re: hmm...

    Autor: froschke 29.03.11 - 13:47

    wieso ist es dreist die garantie fallen zu lassen wenn der nutzer sein gerät außerhalb der spezifikationen mit nicht geprüfter und autorisierter software betreibt?

    auch wenn dein customrom nur die gps-ortung verbessert, kann es immer einen bug geben, der das endgerät im worstcase in einen ziegelsteine verwandelt. natürlich ist die chance gering. ich als hersteller würde aus prinzip aber auch nicht für die fehlerhafte software eines anderen gerade stehen wollen.

  5. Re: hmm...

    Autor: Vollstrecker 29.03.11 - 13:54

    Bootloader =! Firmware

    Nur wenn man den Bootloader ändert, kann ein Androidhandy zum Papierbeschwerer werden. Spielt man eine Kaputte FW ein, kann diese über den Bootloader "repariert" werden.

  6. Re: hmm...

    Autor: Hazamel 29.03.11 - 14:03

    froschke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > außerhalb der spezifikationen mit nicht geprüfter und autorisierter
    > software betreibt?

    Genau das ist das Stichwort. Das selbe Problem habe ich bei jedem normalen Rechner auch. Ich verliere die Garantie nicht, weil mir das Windows 7 Home Starter nicht gefällt und stattdessen ein Ubuntu darauf laufen lasse. Ich verliere sie aber sehr wohl, wenn ich Prozessor oder Grafikkarte übertakte. Und das lässt sich schon länger von den Herstellern sehr sauber nachweisen.

    So lange ich mich mit dem Betriebssystem (nicht der Firmware) innerhalb der Spezifikationen bewege, finde ich es dreist, mir jegliche Garantieansprüche abzusprechen.
    Aber wahrscheinlich muss das auch erst wieder ein Gericht klären, wie damals als die PC-Hersteller versucht haben mit einem Aufkleber am Gehäuse die Garantie zunichte zu machen, weil ich meinem Rechner vielleicht ne zweite Festplatte oder eben ein bisschen mehr RAM spendieren wollte.

  7. Re: hmm...

    Autor: froschke 29.03.11 - 14:21

    nun ist die frage ob ein mobiltelefon im gleichen maße einen offenes system wie ein PC ist an dem jeder entwickeln darf / kann / soll. wenn dein PC wegen deinem selbst kompilierten OS nicht mehr hochfährt und du es nicht fixen kannst (warum auch immer) ist das dem hersteller auch egal im sinne der garantie ...

    ... wenn dein komplettpc nicht mehr bootet weil du dein OS zerschossen hast, ist das dem anbieter des komplettpcs im sinne der garantie völlig egal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.11 14:25 durch froschke.

  8. Re: hmm...

    Autor: Hazamel 29.03.11 - 14:51

    Sony kauft sich hier ja aber nicht nur von Fehlern im OS frei sondern von allen Fehlern.

    Wenn dein Laptop/Netbook, was ein vergleichbar geschlossenes System ist wie ein Handy, nicht mehr hochfährt, weil der Akku leer ist auf Grund eines defekten Steckers so hat das nichts mit dem OS zu tun sondern ist schlicht ein Hardware-Defekt für den der Hersteller im Rahmen der Garantie gerade zu stehen hat.

    Was hier in meinen Augen fehlt ist die klare Abgrenzung zwischen Hardware-Fehlern und Fehlern die durch unsachgemäße Bedienung verursacht wurden. Dass bei letzterem die Garantie erlischt sehe ich ein. Aber nicht, wenn Sony schon bei der Hardware gepfuscht hat.
    Der Logik nach würde ich als Endkunde dann auch auf Fehlern sitzen bleiben wie den "ungewollten" Reaktionen und dem viel zu dünnen Material, die es damals beim S500i gab, als einem nach einer Weile alle Tasten durchgebrochen sind.
    Wie solche Fehler dann mit einem alternativen OS zusammenhängen, das musst du mir jetzt dann aber mal erklären.

  9. Re: hmm...

    Autor: froschke 29.03.11 - 15:19

    muss ich nicht, weil es keinen zusammenhang gibt und das natürlich gefixt werden sollte.

    wenn ich den kühler meiner grafikkarte gegen einen besseren austausche und mir drei wochen später die grafikkarte aus einem völlig anderem grund abraucht wird die der hersteller der grafikkarte auch den virtuellen stinkefinger zeigen :)

    ein notebook ist von der geschlossenheits des systems kaum mit mobiltelefonen zu vergleichen. gelockte & signierte bootloader und co. sind bei notebooks und co. doch eher die ausnahme und das installieren von alternativen OS in den meisten fällen problemlos möglich.

  10. Re: hmm...

    Autor: Hazamel 29.03.11 - 15:47

    Nur fällt eben die Garantie auf solche Defekte (wenn ich den Artikel richtig verstanden habe) eben auch raus. Und das ist das was ich dreist finde (finden würde wenn es denn so kommen würde) ;)

    Von kaputt weil mit experimenteller Software verbockt, habe ich kein Problem. Nur sollte es dann bitte auch einwandfrei nachzuweisen sein, dass es eben genau daran lag und nicht einen generellen Freispruch für alles was vielleicht kaputt gehen kann.

  11. Re: hmm...

    Autor: froschke 29.03.11 - 15:59

    dreist schon aber halt nichts besonderes bzw. etwas was nur sony macht.

    wenn auf deinem handy ein custom rom ist und eine taste rausfällt ist die chance nicht gering, dass der entsprechende hersteller dir auch den virtuellen stinkefinger zeigt.

  12. Re: hmm...

    Autor: Atrocity 29.03.11 - 16:10

    Naja, dann flasht man das Orginal System zurück & schickt das Ding ein...

    Bekannter hat bei HTC sogar mal ein gebricktes G1 eingeschickt... das wurde anstandslos getauscht. Wobei ich das ganze daneben finde. Wenn man das Ding schon durch eigene Dummheit schrottet sollte man auch die Konsequenzen tragen.

  13. so ein Bullshit

    Autor: tilmank 29.03.11 - 19:50

    froschke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wenn dein komplettpc nicht mehr bootet weil du dein OS zerschossen
    > hast, ist das dem anbieter des komplettpcs im sinne der garantie völlig
    > egal.

    Die interessante Garantie bei einem PC ist die Hardware-Garantie. Betriebssystem kann man schwuppdiwupp neu drüberbügeln. Ein DAU zahlt dann halt 30€ dafür, aber das hat mit dem Hersteller nichts zu tun.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MGRP - Management Group Dr. Röser & Partner, Crailsheim
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  3. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München, Berlin
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 16,99€
  3. 4,99€
  4. 21,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. Gamescom Opening Night: Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800
    Gamescom Opening Night
    Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

    Gamescom 2019 Der Hubschrauber Comanche hebt wieder ab, Sega macht ein eigenes Civilization und Anno 1800 bekommt dynamische Tag- und Nachtwechsel: Mit einer langen Show ist die Gamescom 2019 eröffnet worden.

  2. Playstation: Sony kauft Insomniac Games
    Playstation
    Sony kauft Insomniac Games

    Gamescom 2019 Das Entwicklerstudio Insomniac Games hat auch schon Spiele für die Xbox One produziert, doch damit ist nun wohl Schluss: Sony hat das Team hinter Spider-Man gekauft und gliedert es in seine internationale Studiogruppe ein.

  3. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt werde. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.


  1. 07:43

  2. 07:15

  3. 20:01

  4. 17:39

  5. 16:45

  6. 15:43

  7. 13:30

  8. 13:00