Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android und iPhone: Netzwerkkontrolle…

den Überblick behalten fällt schwer??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. den Überblick behalten fällt schwer??

    Autor: smueller 30.04.12 - 19:14

    "Im eigenen Netzwerk den Überblick zu behalten, fällt mitunter schwer."

    Ehm.. ???

    Da bin ich anderer Meinung, wenns um Home-LAN's geht (auch grössere) ist das doch kein Problem. Wenns um KMU LAN's geht, ebenfalls nicht.
    Auch bei grösseren Firmen sollte das kein Thema sein, sonnst mach jemand seinen Job nicht richtig...

    Ich weiss ja nicht, aber ich habe von meinen 28 switches, 2 router, 2 core-stacks, 8 accesspoints in allen 3 Gebäuden, alle Racks mit Anzahl Awitch pro Rack/Typen/Verkablung/ungefährer Portkonfiguration, freie Ports, mgmt- ip adressen, vlan's (welche wo), qos-einstellungen, etc alles im Kopf und auf Papier..
    dasselbe mit den IP Konfigs der VLAN's.. wo ist das Problem?
    bei nicht DHCP gibts LISTEN, oder DB's..

    Wie verliert man den da mal einfach den Überblick?

    fragt mich.. sag mir was über den 3ten switch in diesem rack?
    "das ist ip xy, catalyst 3560g, 48ports davon ca 5-10 frei, 24 davon poe-fähig, diese vlan's sind aktiv: a,b,x,y,z..."
    vlan 35? - hsrp adressen x und y. virtueller gateway z. - dhcp aktiv..
    ....



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.12 19:16 durch smueller.

  2. Re: den Überblick behalten fällt schwer??

    Autor: root666 30.04.12 - 22:53

    Oh, ein Gosu-Admin. *Köpfchen tätschel*

  3. Re: den Überblick behalten fällt schwer??

    Autor: Anonymer Nutzer 01.05.12 - 00:21

    ganz deiner Meinung, wer auf so ne App angewiesen ist, der hat den falschen Job.

    Aber um in fremden WLANs zu schauen, was es denn so für Clients gibt, die man hacken könnte ist es doch ganz nützlich. Aber obs da nicht schon solche Apps gibt? Würde mich jedenfalls wundern, wenn nicht... Noch nie danach geschaut, für Windows gibts tausende IP Scanner. Ich denke außerdem, dass die wenigsten Firmen ein flächendeckendes WLAN haben.

  4. Re: den Überblick behalten fällt schwer??

    Autor: ikkez 02.05.12 - 09:34

    ich hab mir schon vor Ewigkeiten iNet geladen. Tut so ziemlich dasselbe, nur besser und mit mehr Funktionen ;)

    Ich benutze es vorwiegend um IP Adressen, z.b. meines eigenen Rechners rauszufinden, falls ich nicht gerade vor ihm sitze, um diese wiederum für andere RemoteApps zu benutzen. WakeUP und Sleep Funktionen sind auch nett. Aber alles andere brauch man meist sowieso nicht unterwegs.

  5. Re: den Überblick behalten fällt schwer??

    Autor: Bouncy 02.05.12 - 11:31

    smueller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie verliert man den da mal einfach den Überblick?
    >
    > fragt mich.. sag mir was über den 3ten switch in diesem rack?
    > "das ist ip xy, catalyst 3560g, 48ports davon ca 5-10 frei, 24 davon
    > poe-fähig, diese vlan's sind aktiv: a,b,x,y,z..."
    > vlan 35? - hsrp adressen x und y. virtueller gateway z. - dhcp aktiv..
    > ....
    Toll, wow. Prägt sich wohl ein, wenn der tägliche Job einzig und allein daraus besteht ein paar Switche zu administrieren...

    Besser ist nur noch die Bemerkung hier:
    > etc alles im Kopf und auf Papier..
    Genau, bei einem guten Admin gehören wichtige Infos über's Netzwerk auf dasselbe Medium, mit dem man sich auch den A*sch abwischt. Man man man, wenn man über dich den Kopf schütteln wollte wäre man damit den ganzen Tag beschäftigt...

  6. Re: den Überblick behalten fällt schwer??

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.05.12 - 11:40

    Was ist jetzt so schlimm an dem Papier?

  7. Re: den Überblick behalten fällt schwer??

    Autor: smueller 02.05.12 - 13:32

    > Toll, wow. Prägt sich wohl ein, wenn der tägliche Job einzig und allein
    > daraus besteht ein paar Switche zu administrieren...
    was hast du den gefressen? schön wärs.

    >
    > Besser ist nur noch die Bemerkung hier:
    > > etc alles im Kopf und auf Papier..
    > Genau, bei einem guten Admin gehören wichtige Infos über's Netzwerk auf
    > dasselbe Medium, mit dem man sich auch den A*sch abwischt. Man man man,
    > wenn man über dich den Kopf schütteln wollte wäre man damit den ganzen Tag
    > beschäftigt...
    wo ist dein problem?
    machst du keine dokumentationen? oder het sich sagen sollen, auf dem SAN und auf dem Papier? -.- mein gott.. papier dokus sind vorsorglich wichtig..
    (ein guter admin weiss das)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.12 13:38 durch smueller.

  8. Re: den Überblick behalten fällt schwer??

    Autor: Bouncy 02.05.12 - 13:37

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist jetzt so schlimm an dem Papier?
    Es geht verloren und es gibt kein Backup. Oder man kann es nicht lesen. Oder ein Kollege kann es nicht lesen. Oder nicht finden, unter dem anderen Papier. Oder...
    Ein Admin der auf Papier dokumentiert? Das ist fast schon anachronistisch, aber auf jeden Fall ineffizient...

  9. Re: den Überblick behalten fällt schwer??

    Autor: smueller 02.05.12 - 13:41

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist jetzt so schlimm an dem Papier?
    > Es geht verloren und es gibt kein Backup. Oder man kann es nicht lesen.
    > Oder ein Kollege kann es nicht lesen. Oder nicht finden, unter dem anderen
    > Papier. Oder...
    > Ein Admin der auf Papier dokumentiert? Das ist fast schon anachronistisch,
    > aber auf jeden Fall ineffizient...

    für dich nochmals in KLARTEXT damit auch du das verstehst: Im Kopf und Dokumentiert und auf dem SAN abgelegt und auf Papier ausgedruckt und im Ordner abgelegt.. -.- mann mann mann.... -.-

  10. Re: den Überblick behalten fällt schwer??

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.05.12 - 14:03

    Papier bedeutet ja nicht zwangsläufig Schmierzettel. Ich habe meine Daten alle in einer Datenbank und einen Ausdruck davon immer im Regal hinter mir. Das geht oft schneller, ist zum drin rummalen auch schnell auf den Kopierer gelegt und im Falle eines kompletten Stromausfalls immer noch in dem Regal hinter mir ;) NUR auf Zettel würde ich mich natürlich auch nicht verlassen.

  11. Re: den Überblick behalten fällt schwer??

    Autor: th_ 02.05.12 - 16:07

    ich mach doku nur auf steinplatte..

    http://de.wikipedia.org/wiki/Langzeitarchivierung

    - thunderscore

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln
  2. CYBEROBICS, Berlin
  3. Modis GmbH, Bonn
  4. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, Stuttgart, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften