Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Updates: Asus top, Sony und HTC…

Grundsätzlich falsche Bericherstattung und Verdummung der Leser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grundsätzlich falsche Bericherstattung und Verdummung der Leser

    Autor: Horsty 31.12.12 - 12:45

    Wenn ich den ersten Satz in solchen Artikeln lese ist eigentlich schon klar, dass es wieder nur im Klicks geht. Werbung ist alles und positive Meldungen verkaufen sich nicht. Ein Thema, bei jeder Horst glaubt er hätte ein sinvolle Meinung schreibt dazu etwas.

    Grundsätzlich falsch ist zu glauben, dass es möglich ist mit Google gleichzeitig ein Update auf eine neue Android Version zu veröffentlichen!!! (sorry für mehr als ein Ausrufezeichen)

    Man stelle sich vor Samsungs Entwicklungsabteilung hat nach diesem Bericht von Golem Blut geleckt und setzen ALLES daran schneller zu werden- und Samsung veröffentlicht Android 5 VOR Google! Das wäre doch sicher toll für alle Samsung Fans!

    Geht aber nicht!

    ...und warum? Weil erst NACH der Vorstellung durch Google die Industrie entwickeln kann. Den letzten Satz ggf mehrfach lesen und vertehen. [und es dauert nicht 2 Wochen eine neue Software zu entwickeln, mit den angepaßten Apps noch mal zu entwickeln, zu testen, zu verbessern und dann auf ca. 100-200 Netzbetreiber an zu passen (ja es gibt auch Länder ausserhalb von Deutschland und dort kann man auch gut verkaufen).


    IMHO sind für 80% der Kunden die Neuerungen sowieso unsichtbar, weil nur 20% der Kunden diese erkennen, Sicherheitsupdates werden sowieso nachgeführt und der Rest ist nur Geschrei.
    In welcher Industrie werden denn Kunden Jahre nach Kauf noch kostenlos(!) mit neuen Features versorgt? Wenn ich für 50k ein Auto kaufe bleibt es auch so wie es ist! Und die Gewinnspanne in dieser Industrie ist ungleich höher. Ich bekomme kein Facelift für umme, keinen Lifetime umsonst Service etc.
    Ein Windows/Apple OS/Adobe software/Navis etc...

  2. Re: Grundsätzlich falsche Bericherstattung und Verdummung der Leser

    Autor: San_Tropez 31.12.12 - 13:26

    Horsty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich den ersten Satz in solchen Artikeln lese ist eigentlich schon
    > klar, dass es wieder nur im Klicks geht. Werbung ist alles und positive
    > Meldungen verkaufen sich nicht. Ein Thema, bei jeder Horst glaubt er hätte
    > ein sinvolle Meinung schreibt dazu etwas.

    Der letzte Satz. Und das von einem Typen namens Horsty. Fällt dir was auf?

    > Grundsätzlich falsch ist zu glauben, dass es möglich ist mit Google
    > gleichzeitig ein Update auf eine neue Android Version zu veröffentlichen!!!

    Nein das ist grundsätzlich nicht unmöglich. Die Hersteller bekommen frühzeitig von Google (oftmals mehrere Monate bevor die neue Version seitens Google vorgestellt wird und die eigenen Geräte damit versorgt werden) ein PDK (Platform Development Kit). Mit diesem ist es den Herstellern möglich ihren ganzen Kram bereits auf die neue Version abzustimmen und an Updates zu arbeiten. Außerdem verlangt ja keiner dass die Updates gleichzeitig kommen. Sie sollten nur überhaupt verteilt werden und das möglichst innerhalb von 4 Monaten nach Release der neuen Versionen. Keiner erwartet ernsthaft dass die Updates am gleichen Tag an dem Google diese auf die Geräte bringt von allen Herstellern ausgeliefert werden.

    > (sorry für mehr als ein Ausrufezeichen)

    Einmal ist okay.

    > Man stelle sich vor Samsungs Entwicklungsabteilung hat nach diesem Bericht
    > von Golem Blut geleckt und setzen ALLES daran schneller zu werden- und
    > Samsung veröffentlicht Android 5 VOR Google! Das wäre doch sicher toll für
    > alle Samsung Fans!

    Ja wäre es. Haben sie aber nicht.

    > Geht aber nicht!

    Verlangt auch keiner. Nur bitte zeitnah und überhaupt erst ausliefern.

    > ...und warum? Weil erst NACH der Vorstellung durch Google die Industrie
    > entwickeln kann.

    Falsch. Dafür gibt es die PDKs.

    > Den letzten Satz ggf mehrfach lesen und vertehen. [und es
    > dauert nicht 2 Wochen eine neue Software zu entwickeln, mit den angepaßten
    > Apps noch mal zu entwickeln, zu testen, zu verbessern und dann auf ca.
    > 100-200 Netzbetreiber an zu passen (ja es gibt auch Länder ausserhalb von
    > Deutschland und dort kann man auch gut verkaufen).

    Ein Konzern von der Größe Samsungs sollte in der Lage sein diese Anpassungen für die eigene Software sowie UI für mehr als die 4 Top Smartphones zu entwickeln und zu testen. Und das bitte schneller als 6 - 12 Monate.

    > IMHO sind für 80% der Kunden die Neuerungen sowieso unsichtbar, weil nur
    > 20% der Kunden diese erkennen, Sicherheitsupdates werden sowieso
    > nachgeführt und der Rest ist nur Geschrei.

    Falsch. Auch Sicherheitsupdates gehören zu den neuen Android Versionen und werden eben oft nicht nachgeliefert.

    > In welcher Industrie werden denn Kunden Jahre nach Kauf noch kostenlos(!)
    > mit neuen Features versorgt? Wenn ich für 50k ein Auto kaufe bleibt es auch
    > so wie es ist!

    Es geht doch nicht nur darum. Ein Hauptargument zum Kauf eines Smartphones sind die Erweiterungen über App Stores. Und was bringt mir das Smartphone wenn ich viele neue Apps nicht installieren und verwenden kann weil meine Android Version von vor 3 Jahren ist? Ebenso ärgerlich ist die ganze Geschichte für Entwickler. Diese müssen bzw. sollen möglichst für 5 verschiedene aktuelle Android Versionen entwickeln welche noch Marktrelevanz besitzen.

    > Und die Gewinnspanne in dieser Industrie ist ungleich höher.

    Schon wieder ein hinkender Autovergleich.

    > Ich bekomme kein Facelift für umme, keinen Lifetime umsonst Service etc.

    Deine Karre wird dir aber auch nicht mit Malware überzogen und du bekommst keinen Vertrag der dir monatlich 5 kostenpflichtige Waschmaschinen vor die Haustür stellt wenn du nicht vorsichtig mit deinem Auto umgehst.

    > Ein Windows/Apple OS/Adobe software/Navis etc...

    ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. 289€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Knappe Mehrheit: SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
    Knappe Mehrheit
    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

    Eine Neuauflage der großen Koalition rückt näher. Trotz viel Kritik von Delegierten stimmt ein SPD-Parteitag für Verhandlungen mit CDU und CSU. Fraktionschefin Nahles will mit Kanzlerin Merkel und dem "blöden Dobrindt" nun verhandeln, "bis es quietscht".

  2. Gerichtspostfach
    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

    Ursprünglich sollte das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) Mitte Februar abgeschaltet werden. Das Debakel um das Besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) zwingt jedoch zum Umdenken.

  3. DLD-Konferenz: Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
    DLD-Konferenz
    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

    Außenminister Sigmar Gabriel befürchtet, dass Europa technisch zwischen den USA und Asien zerrieben wird. Telekom-Chef Höttges hat schon Vorschläge parat, wo Europa seine Stärken ausspielen könnte.


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57