Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Updates: Asus top, Sony und HTC…

HTC = vorbildlich? Was ist da los?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HTC = vorbildlich? Was ist da los?

    Autor: Midian 27.12.12 - 14:00

    Ich beziehe mich hier mehr auf HTC, da ich leider auch noch HTC One S und vorher HTC Desire Besitzer bin.

    HTC wird hier von Golem als "vorbildlich" dargestellt? Schauen wir uns das mal näher an:

    ICS Release von Google: 16.12.11

    HTC brauchte zwischen 4 und 9 Monate für ihre Releases - sehr vorbildlich?


    JB Relase von Google (4.1): 09.07.12

    HTC hat nach 6 Monaten angefangen, nachdem 4.2 von Google schon released war, 4.1.1 Versionen für 2 in Worten ZWEI Geräte zu verteilen.

    Natürlich, wenn wir den Vergleich in betracht ziehen, brauchen andere Hersteller noch länger als HTC. Das heisst aber nicht, dass sie vorbildlich sind.
    Die Updatepolitik ist eine Farce. Und ein Schlag ins Gesicht für alle Kunden. Die Pre-Dev Kits von Google haben bisher nichts gebracht. Das ganze System ist eine riesen Verarsche.

    Liebe Golem Reda., hört auf die Fakten so zu verdrehen, dass bestimmte Hersteller hier auch noch gut bei wegkommen.

  2. Re: HTC = vorbildlich? Was ist da los?

    Autor: nmSteven 27.12.12 - 14:04

    Meine Fresse. Hast du den Artikel überhaupt gelesen. Es ist ganz klar ersichtlich, dass es sich um einen Vergleich zwischen den Herstellern von Android Smartphones handelt.

    Dort ist HTC nunmal was Schnelligkeit und Anzahl der Geräte angeht IM VERGLEICH besser als die ANDEREN und somit im VERGLEICH vorbildlich!

    Ein Kritik am SYSTEM ALLER wurde nicht vorgenommen.

    Text Verständnis 6! Setzen!

  3. Re: HTC = vorbildlich? Was ist da los?

    Autor: Midian 27.12.12 - 14:08

    Wer im Glashaus sitzt.. etc.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  2. über Hays AG, Hannover
  3. Dataport, Hamburg
  4. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Bern (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 179,00€ + 1,99€ Versand
  2. 81,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Prozessoren Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
  2. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  3. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation

  1. Apple: iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods
    Apple
    iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods

    Apple hat die Beta 1 von iOS 10.3 veröffentlicht. Das neue Betriebssystem kann helfen, verlorene Airpods wiederzufinden, wenn diese noch Verbindung zu einen iOS-Gerät besitzen.

  2. Beta 1: MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus
    Beta 1
    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

    Apple hat die erste Beta von MacOS Sierra 10.12.4 veröffentlicht. Betriebssystem soll künftig nachts einen Blaulichtfilter aktivieren. Das kann iOS schon viel länger.

  3. Spielebranche: Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter
    Spielebranche
    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

    Der Stellenabbau beim Hamburger Entwicklerstudio Goodgame geht weiter: Rund 200 Mitarbeiter verlieren offenbar ihren Job. Das erst kürzlich abgetretene Management kehrt zurück an die Spitze.


  1. 22:59

  2. 22:16

  3. 18:21

  4. 18:16

  5. 17:44

  6. 17:29

  7. 16:57

  8. 16:53